Video der sport auto zum BMW M5 F10: Tacho 0-300 und Action-Shots

BMW M5 | 29.11.2011 von 23

Über den ersten Test der sport auto zum neuen BMW M5 F10 haben wir bereits vor ein paar Tagen berichtet und natürlich dürfte den meisten …

Über den ersten Test der sport auto zum neuen BMW M5 F10 haben wir bereits vor ein paar Tagen berichtet und natürlich dürfte den meisten Lesern die hervorragende Rundenzeit in Hockenheim in Erinnerung geblieben sein: Mit 1:12,9 Minuten ist die deutlich größere und schwerere Power-Limousine auf dem Kleinen Kurs im Badischen auf eine Runde gesehen nur unwesentlich langsamer als der BMW M3 GTS. Mit Blick auf die unter dem Gewicht leidende Bereifung dürfte sich dieses Bild zwar spätestens in der dritten scharf gefahrenen Runde deutlich verändern, aber für die gelegentliche Landstraßenhatz ist der neue M5 offenbar bestens gerüstet.

Großen Anteil an der Performance des M5 hat naturgemäß auch der V8 Biturbo unter der Haube, von dem wir uns nun dank eines Videos der sport auto einen noch besseren Eindruck machen können.

Wir sehen dabei den Tacho der Limousine bei der Beschleunigung aus dem Stand bis über 300 km/h, womit dann auch geklärt wäre, dass der von der sport auto getestete M5 über das optionale M Drivers Package verfügt. Bis zum Erreichen der 300 auf dem Tacho vergehen nur etwas mehr als 30 Sekunden und mit einer weniger auf niedrigen Normverbrauch ausgelegten Gesamtübersetzung wären vermutlich sogar noch etwas schnellere Zeiten möglich.

Zum Abschluss das Videos darf natürlich auch die gepflegte Vernichtung der Hinterreifen nicht fehlen, die allem Anschein nach zum Pflichtprogramm jedes M5-Tests gehören.

  • Kai

    Diese Getriebeuebersetzung tut mir einfach weh. Das kann ich nicht ansehen…. Da wird es sicher bald kuerzere Uebersetzungen von Tunern geben, darauf freue ich mich dann.

    • Der M5 ist aber auch kein Auto für die Rennstrecke, im Alltag sind die älteren Herren dann auch nicht im roten Bereich unterwegs 😉

    • Anonymous

      Ja, der 7. wäre rein Beschleunigungstechnisch verzichtbar gewesen.

      Chris

      • Aspe

        Richtig. Ist ja auch nicht der Sinn des 7. Gangs in dem Getriebe. Der Gang soll einfach nur Sprit sparen.

  • Pingback: Alles zum neuen M5 F10 : Seite 69 : Na ganz einfach, der C63 soll ein Fahrzeug für die Sammlung we...()

  • Pingback: Zukünftige Leckerbissen der M GmbH : Seite 41 : Intern M12 genannt ;)()

  • Anonymous

    Habe dieses Video schon vor 2 tagen auf YouTube gefunde. War sehr überrascht von der beschleunigung und wie schnell er auf die 300 gekommen ist. Deutlich schneller als in den anderen acceleratiion videos von anderen uploaders. 

    • Anonymous

      Ja das stimmt allerdings, bin selber überrascht das er hier so gut geht und der motor in den roten Bereich gedreht wird. In anderen Videos konnte man gut sehen dass, bei 7200rpm schicht im schacht war.

      • El

        Er schaltet bei fast 7500 – nicht schlecht wie ich finde……..

    • Anonymous

      Ja das stimmt allerdings, bin selber überrascht das er hier so gut geht und der motor in den roten Bereich gedreht wird. In anderen Videos konnte man gut sehen dass, bei 7200rpm schicht im schacht war.

  • Bmwm12

    Aber Tacho 300. Da sind vielleicht echte 290.

    • Anonymous

      …wie bei allen per GPS…;)

  • Wewewe

    hat bei 1:18 die felge den boden berührt? 😮

    • Anonymous

      Der Funkenflug ist jedenfalls mysteriös. 

  • Anonymous

    Gute Leistung und geiler Channel von der Sport Auto. Offen packt der M5 sicher 330km/h laut Tacho. Hat der M5E60 ja auch geschafft.

    • Ja … http://www.bimmertoday.de/2011/05/31/neues-teaser-video-kundigt-bmw-m5-f10-furs-m-festival-2011-an/

  • Cw17

    Das Tachovideo ist garantiert nicht echt. 200 km / h nach 10 (!!) Sekunden…… da gings aber mächtig bergab….. 

    • Anonymous

      Wie kommst Du darauf? Waren im Video über 12, eher 13 Sekunden. Von Ende 0:14 bis ca. 0:27 hat der benötigt – also runde 12 bis 13 Sekunden…

  • Pingback: Alles zum neuen M5 F10 : Seite 70 : Wie gesagt, die Testwagen sind zu 100 % kräftig gechippt. Das ...()

  • Lukas

    lt Sport Auto Test 4.2 s auf 100 12.4 s auf 200 also das Ding geht schon sehr mächtig und auch die 300 sind schnell erreicht klasse Auto BMW

  • Cw17

    Der geht bei knapp 16 Sekunden los und bei 26 Sekunden hat er 200 erreicht. Kann jeder oben nachschaun. Selbst wenn es 10,5 Sekunden sind, das ist nie im Leben Serie oder gerade Strecke ohne Gefälle. Find den M5 sehr toll, aber hier stimmt was nicht 🙂 

  • Rex

    Und ich dachte, die Übersetzung wäre schon beim 535i mit 8-Gang-Automatik-Getriebe (mit 2 Schongängen) extrem! 5 Gänge reichen beim M5 für 300 km/h aus, der 3. Gang geht mal eben bis ca. Tacho 180. Ohne Worte. Der M5 E60 hat bei Tacho 300 den Gangwechsel in den 7. Gang bereits vollzogen.

    Wahrscheinlich ist das lang übersetzte Getriebe ein Tribut an den niedrigen Zyklus-Verbrauch sowie – unter Berücksichtigung einer stimmigen Abstufung – ein Weg, in den ersten Gängen nicht allzu viel Drehmoment wirken zu lassen, um die Hinterreifen dann im Zeittraffer in Qualm zu verwandeln, der verdächtig nach verbrannten Gummi riecht. Dass das trotzdem funktioniert, wenn man mag, sieht man ja zum Schluss. Mit einer guten Traktion lässt sich eine sensationelle Beschleunigungszeit aber eben auch in der Tat umsetzen und ist kein geschönter Prospektwert, der den Stammtisch einfach nur hochtrabende Worte spucken lässt…

  • Pingback: Anzeige der Gänge im Automatikmodus : BMW 5er F07 (GT), F10 & F11()

Find us on Facebook

Bimmertoday

Tipp senden