Testfahrten: Bruno Spengler darf ans Steuer des BMW M3 DTM

Motorsport | 14.11.2011 von 0

Dank der Hilfe seines bisherigen Arbeitgebers Mercedes kann der bisher prominenteste Neuzugang im Rahmen der Rückkehr von BMW in die DTM schon in dieser Woche …

Dank der Hilfe seines bisherigen Arbeitgebers Mercedes kann der bisher prominenteste Neuzugang im Rahmen der Rückkehr von BMW in die DTM schon in dieser Woche hinters Lenkrad seines neuen Dienstwagens. Auf dem spanischen Monteblanco Circuit wird BMW gemeinsam mit Audi und Mercedes vom 15. bis 17. November weitere Testfahrten unternehmen und den BMW M3 DTM auf die Saison 2012 vorbereiten.

Für die anderen beiden Teams sind es ebenfalls wichtige Testfahrten, denn bisher waren Audi und Mercedes voll im Titelkampf um die Titel der Saison 2011. Nun kann man sich auch dort voll auf das neue Auto für 2012 konzentrieren und versuchen, das Maximum aus den vom Reglement eingeräumten Möglichkeiten herauszuholen.

BMW Motorsport wird auch auf dem südspanischen Monteblanco Circuit mit drei Fahrzeugen an den Start gehen, von denen jeweils eines den Teams Schnitzer Motorsport, Reinhold Motorsport und RBM von Bart Mampaey zugeordnet ist.

Neben Bruno Spengler werden Augusto Farfus, Dirk Werner sowie erstmals der Amerikaner Joey Hand am Steuer des BMW M3 DTM sitzen. Welche Fahrer es neben Spengler, Farfus und dem mehrfachen Tourenwagen-Weltmeister Andy Priaulx noch in eines der sechs Fahrzeuge schaffen, wird BMW vermutlich im Rahmen des Sportpokals am 27. November vermelden.

Jens Marquardt (BMW Motorsport Direktor): “Wir möchten uns herzlich bei Brunos bisherigem Arbeitgeber Mercedes dafür bedanken, dass ihm ermöglicht wurde, schon jetzt für uns zu testen. Wir wissen diese sportliche Geste sehr zu schätzen. Das zeigt, wie gut wir auch hinter den Kulissen zusammenarbeiten. Nun freuen wir uns auf seine ersten Runden in unserem BMW M3 DTM. Wir sind gespannt, wie seine Eindrücke von dem Auto sind.
Genauso gespannt sind wir auf die Rückmeldungen von Joey Hand. Joey hat gemeinsam mit Dirk Müller eine überragende Saison in der ALMS gezeigt. Dirk hatte bereits mehrfach die Gelegenheit, den BMW M3 DTM zu testen. Joeys Test zeigt auch, wie eng unsere Motorsport-Engagements miteinander verzahnt sind. Gleichzeitig werden wir in Monteblanco unsere harte und konzentrierte Arbeit fortsetzen. Wir gehen davon aus, dass wir in Südspanien beste Bedingungen haben werden. Das sollte uns ermöglichen, unser umfangreiches Testprogramm abzuspulen, wichtige Daten zu sammeln und den BMW M3 DTM in allen Bereichen weiterzuentwickeln.”

Find us on Facebook

Bimmertoday

Tipp senden