Ein Monat DriveNow in Berlin: Premium Carsharing-Projekt wächst

Sonstiges | 1.11.2011 von 0

Carsharing wird in den Megacities der näheren Zukunft nach Ansicht vieler Experten eine große Rolle spielen, denn für viele Menschen rechnet sich die Anschaffung eines …

Carsharing wird in den Megacities der näheren Zukunft nach Ansicht vieler Experten eine große Rolle spielen, denn für viele Menschen rechnet sich die Anschaffung eines eigenen Automobils mit Blick auf die guten öffentlichen Verkehrsmittel und die häufig verstopften Straßen kaum. Carsharing kann daher eine günstige Lösung sein, um bei Bedarf schnell einen fahrbaren Untersatz zu haben, ohne diesen 365 Tage im Jahr bezahlen zu müssen.

Unter dem Titel DriveNow haben BMW und Sixt vor wenigen Monaten ein innovatives Carsharing-Projekt gestartet, das ohne feste Abhol- und Annahmestationen auskommt. Die Fahrzeuge können innerhalb eines festgelegten Gebiets auf jedem Parkplatz abgestellt und auch abgeholt werden, das nächste freie Auto lässt sich unkompliziert mit einer iPhone-App finden. Natürlich ist es gegen eine geringe Gebühr auch möglich, ein bereits genutztes Fahrzeug beispielsweise für die Dauer eines Einkaufs zu reservieren und anderen DriveNow-Nutzer nicht zur Verfügung zu stellen.

Einige Wochen nach der Premiere in München hat das Carsharing-Angebot auch die Hauptstadt Berlin erreicht und wurde dort ebenfalls positiv aufgenommen. Einen Monat nach Beginn der Arbeit gibt es bereits rund 2.300 registrierte Nutzer, die ihre Autos für durchschnittlich 30 bis 45 Minuten genutzt haben. In München haben sich bereits 6.800 Mitglieder bei DriveNow registriert. Während die Fahrzeugflotte zur Zeit aus Modellen der BMW 1er-Reihe sowie diversen MINIs besteht, sollen ab 2013 auch die Modelle der Submarke BMW i über DriveNow nutzbar sein.

Nico Gabriel (Geschäftsführer bei DriveNow): “DriveNow ist erwartet gut von den Berlinerinnen und Berlinern angenommen worden. Besonders in den Stadtteilen Prenzlauer Berg, Friedrichshain und südlich der Torstraße in Mitte haben wir besonders viele Nutzer. Aber auch in der Gegend um den Charlottenburger Savignyplatz sowie in Kreuzberg wird DriveNow bereits häufig als zusätzliche flexible Mobilitätsoption genutzt.”

Andreas Kottmann (Geschäftsführer bei DriveNow): “Nach wie vor ungebrochen ist der Trend, über soziale Medien mit DriveNow in Kontakt zu treten. Mit rund 4.800 Fans auf Facebook haben wir den mitgliederstärksten Facebook Kanal aller Carsharing Unternehmen in Deutschland. Auch die Videos von DriveNow auf dem YouTube Kanal des Unternehmens wurden bereits mehrere tausend Mal angesehen.”

(Bilder & Infos: DriveNow)

Find us on Facebook

Bimmertoday

Tipp senden