Da kommt was auf uns zu: G-Power arbeitet am neuen BMW M5 F10!

BMW M5 | 29.10.2011 von 17

G-Power aus Aresing dürfte allen Lesern dieser Seite ein Begriff sein, denn immer wieder erregt der Tuner mit extremen Leistungssteigerungen Aufsehen. G-Power ist derzeit verantwortlich …

G-Power aus Aresing dürfte allen Lesern dieser Seite ein Begriff sein, denn immer wieder erregt der Tuner mit extremen Leistungssteigerungen Aufsehen. G-Power ist derzeit verantwortlich für das schnellste BMW-Coupé und die schnellste Limousine der Welt, beide Fahrzeuge erreichten Geschwindigkeiten von mehr als 365 km/h. Mit dem 800 PS starken G-Power M5 Hurricane RR auf Basis des BMW M5 E60 konnte der schon zuvor von G-Power gehaltene Rekord für die schnellste Limousine der Welt auf 372,1 km/h verbessert werden.

Möglich wurden diese Leistungssteigerungen und die daraus resultierenden Rekorde durch den Einsatz von Kompressor-Technik und überarbeitete Aerodynamik. Wenn man sich derzeit unter G-Power.com einen Überblick über die Produkte des Tuners verschaffen möchte und dabei einen aufmerksamen Blick für das Top-Banner des Browsers hat, kann man sogar schon einen Hinweis auf kommende Projekte erspähen: Bei dem abgebildeten Fahrzeug handelt es sich ohne Zweifel um eine neue BMW M5 Limousine der Generation F10 in auffälligem Orange!

Was genau G-Power mit dem neuen BMW M5 F10 plant, ist derzeit noch völlig unklar. Sicher ist aber, dass  die Limousine nicht nur optisch verändert wird, sondern sich auch längsdynamisch klar von der Serie abhebt. Mit dem V8 Biturbo aus BMW X5 M und X6 M hat man sich in Aresing bereits ausführlich befasst und ihm bisher zu 725 PS und einem maximalen Drehmoment von 890 Newtonmeter verholfen, wobei in Sachen Drehmoment die Sechsgang-Automatik des BMW X6 M E71 nach einer elektronischen Begrenzung des Maximalwerts verlangte.

Da im neuen BMW M5 ein siebenstufiges DKG mit völlig anderen Parametern zum Einsatz kommt, ist vielleicht sogar noch mehr Drehmoment möglich – Zur Vorstellung des BMW X6 M Typhoon S sagte G-Power, dass bis zu 1.000 Newtonmeter aus dem Motor geholt werden könnten.

Nicht unerwähnt bleiben soll auch die Existenz des G-Power Typhoon RS ultimate V10 auf Basis des BMW X6 M. Der V8 Biturbo wurde hier komplett entfernt und durch eine umfangreich überarbeitete Variante des V10-Hochdrehzahlmotor aus dem BMW M5 E60 ersetzt: Der Hubraum wurde auf 5,5 Liter erweitert, dazu kommen unter anderem ein wassergekühltes Ladeluftsystem, Schmiedekolben von Mahle und zwei Kompressoren. Resultat der Arbeit sind 900 PS und 870 Newtonmeter Drehmoment.

Ob dieses Kraftwerk auch im Motorraum des BMW M5 F10 Platz findet, darf bezweifelt werden. Doch was auch immer G-Power als Antrieb für den neuen M5 plant, eine spektakuläre Lösung mit deutlich spürbarer Mehrleistung gegenüber der 560 PS starken Serie ist in jedem Fall zu erwarten. Sobald es weitere Infos gibt, werden wir natürlich darüber berichten.

Find us on Facebook

Shell V-Power
[Anzeige] Ferrari und Shell heben V-Power auf das nächste Level. Gönnen Sie Ihrem Motor den besten Kraftstoff!
Tipp senden