Schnell in der virtuellen Welt? Wie wäre es mit einem echten BMW M5?

BMW M5 | 19.10.2011 von 16

Der BMW M5 F10 ziert den Titel des neuen Rennspiels Forza Motorsport 4 für die Xbox 360 und ist natürlich auch im Spiel vertreten. Wer …

Der BMW M5 F10 ziert den Titel des neuen Rennspiels Forza Motorsport 4 für die Xbox 360 und ist natürlich auch im Spiel vertreten. Wer möchte, kann die 560 PS starke Limousine in der virtuellen Welt nach Herzenslust über die Rennstrecke jagen und das Limit von Fahrzeug und eigenem Fahrkönnen erproben.

Leider ist es etwas schwieriger, derartige Dinge in der realen Welt zu erleben. Für alle, die in der virtuellen Welt richtig schnell sind, bietet sich nun aber die Gelegenheit dazu: Seit vorgestern und noch bis zum 12. November 2011 läuft in der BMW Welt sowie in ausgewählten Niederlassungen ein Gewinnspiel unter dem Titel “BMW M5 Forza Cup”, bei dem sich die schnellsten 16 Piloten für ein Finale qualifizieren und sich um den Hauptgewinn streiten können: Einen völlig realen BMW M5 der aktuellen Generation F10.

Das große Finale steigt am 26. November in der BMW Welt. Registrieren kann man sich online unter bmw.de/forza4, dann müssen nur noch die Rundenzeiten stimmen. Wir wünschen viel Erfolg!

  • Stylomato

    mal ein “driftiger” grund sich eine xbox zu gönnen 🙂

  • ///Mr. Christian

    Bin schon seit letzten Samstag dran und ich kann nur sagen: In die Top 16  zu kommen (welche ins Finale kommen) ist absolut unmöglich! Um gerade die besten Zeiten zu fahren muss man sämtliche Fahrhilfen ausschalten heißt ABS, Traktionskontrolle, Stabilitätskontrolle, Zurückspulfunktion aus, Lenkung auf Simulation um überhaupt eine Chance zu haben. Und dann darf man noch nicht einmal auch nur einen Milimeter über die Streckenbegrenzung fahren sonst wird einem die Zeit nicht gewertet! Freaky!! Selbst für mich der schon immer rennspiele zockt.

    Wenn man sich die Wiederholungen der Besten ansieht stellt man schnell fest das es echte Freaks sind die anscheinend Tag & Nacht nur diesen Cup fahren! (Einer war unglaubliche 121 Runden gefahren um seine Zeit zu erreichen) 

    GT: Mr Chrisi 
    Platz 94 
    Zeit: 02:17,497

    Platz 1: 2:12,554 

    • Stylomato

      ok … dann keine xbox 😀 … ich lieg flach … und so einer fährt dann n echten m5 … wahnsinn 😉

    • Anonymous

      5 Sekunden sind aber eine Welt. Das soviel Zeit zwischen Platz 1 und Platz 94 liegt, hatte ich nicht gedacht. Ich hätte die Abstände eher im Bereich von max. 1 Sekunde gesehen.

  • Dolomitenmann

    Mist falsche Konsole, aber mit dem Red Bull X2010 S. Vettel bei GT5 verblase ich euch alle 🙂

    • Anonymous

      GT5 hat das Auto so unrealstisch wie bloß möglich gemacht – ich sage nur Nordschleife in 3:30. xD

  • JFK

    Das meint BMW doch nicht ernst, oder ?

    Der Sieger bekommt sicherlich bloss ne Testfahrt, aber doch nicht das ganze Auto für immer ?

    ODER DOCH ?!!??!?!?! ( i rasch aus 😉

    • Donkr

      es gab von Intel mal einen rundenzeiten-cup, wo man den damaligen M6 gewinnen konnte, in echt 😉

  • Ineverfeltsotight

    eben angemeldet, heut Abend glüht der Controller 🙂

  • Anonymous

    Seit wann arbeiten Microsoft und BMW zusammen?
    Gibt es dann etwa Windows 8 in der nächsten BMW Generation?
    Dann stürzt mein Auto ja ständig ab….
    (Spekulation off)

  • Anonymous

    Ist schon cool, dass BMW an sämtlichen Gewinnspielen so rumknausert und bei Forza mal eben so medienunwirksam einen M5 raushaut.. macht das ganze fast sympathisch 😀

    • naja medienunwirksam….es laufen sogar sehr häufig TV Werbungen zu genau diesem Gewinnspiel – und da sieht der M5 (wenn auch nur der virtuelle) sehr gut aus.

      • Anonymous

        Ok, dann nehme ich das zurück 😉 Bin hier vom deutschen TV abgeschnitten.
        Nur an sich wird immer mit den Gewinnen so geknausert, darauf wollte ich hinaus

  • Raiz

    Mit Kinect hat er das bestimmt geschafft 😉

  • Rex

    Um die erforderliche Rundenzeit zu knacken, braucht es extrem viel Übung – Erfahrung allein reicht da nicht. Ich habe die Sache mal in der BMW Welt ausprobiert. Meine erste Runde sah mit 2:36 nicht gerade prickelnd aus, mein zweiter Versuch war sogar noch etwas schlechter. Der Wagen zeigt im Spiel (was durchaus realistisch ist) extrem starkes Untersteuern. Da heißt es, möglichst rechtzeitig abzubremsen. Ein kontrolliertes Ausbrechen des Hecks ist auch eher schwer machbar: Entweder erneutes Untersteuern oder etwas wildes Übersteuern – beides kostet vieeel Zeit.

    Ich komme mit dem Fahrverhalten von Forza aber allgemein nicht so gut klar, scheint in der Tat auch realistischer umgesetzt zu sein als das einfache Fahrverhalten bei Gran Turismo.

  • Rex

    Um die erforderliche Rundenzeit zu knacken, braucht es extrem viel Übung – Erfahrung allein reicht da nicht. Ich habe die Sache mal in der BMW Welt ausprobiert. Meine erste Runde sah mit 2:36 nicht gerade prickelnd aus, mein zweiter Versuch war sogar noch etwas schlechter. Der Wagen zeigt im Spiel (was durchaus realistisch ist) extrem starkes Untersteuern. Da heißt es, möglichst rechtzeitig abzubremsen. Ein kontrolliertes Ausbrechen des Hecks ist auch eher schwer machbar: Entweder erneutes Untersteuern oder etwas wildes Übersteuern – beides kostet vieeel Zeit.

    Ich komme mit dem Fahrverhalten von Forza aber allgemein nicht so gut klar, scheint in der Tat auch realistischer umgesetzt zu sein als das einfache Fahrverhalten bei Gran Turismo.

Find us on Facebook

Bimmertoday

Tipp senden