Etwas später als üblich präsentieren wir auch einen Bildvergleich zum neuen BMW 3er F30 und bitten die Verzögerung zu entschuldigen. Immerhin gibt es nun gleich die volle Dröhnung und den Vergleich mit Audi A4, Mercedes C-Klasse und dem Vorgänger der Generation E90. Der Vergleich mit dem Vorgänger ist allerdings nicht ganz fair, weil es sich um den E90 LCI und somit die überarbeitete Variante des E90 handelt, während der F30 natürlich noch kein Facelift mit den damit verbundenen Detailverbesserungen erhalten hat.

Der neue BMW 3er F30 startet in Deutschland am 11. Februar 2012 und wird sich dann gegen die direkten Wettbewerber aus Stuttgart und Ingolstadt behaupten müssen. Helfen sollen dabei die drei Lines Sport, Modern und Luxury, die dem 3er mit Hilfe einiger kleinerer Maßnahmen einen individuellen Charakter verpassen sollen.

Da ein Großteil der in Deutschland verkauften Fahrzeuge von Firmen erworben werden dürften, werden die beiden von Beginn an verfügbaren Selbstzünder BMW 320d EfficientDynamics Edition mit 163 PS und BMW 320d mit 184 PS am häufigsten auf den Straßen zu sehen sein. Bereits offiziell angekündigt sind auch die vorläufigen Basismodelle 318d und 320i, auch unterhalb dieser Motoren wird es aber zu einem späteren Zeitpunkt noch effiziente Sparmodelle geben.

Für den Audi A4 steht demnächst ein Facelift auf dem Programm, das vermutlich für Scheinwerfer im neuen Stil von Audi A6 und Audi A5 sorgen wird. Die Mercedes C-Klasse wurde erst vor einigen Monaten überarbeitet und wird noch relativ lange in der aktuellen Form beim Händler stehen.

(Bilder: BMWblog.com)

Do you like this article ?
  • Anonymous

    …mist, mir gefällt auch die C-Klasse ausgesprochen gut…

    Ansonsten >>F30Rules<<

    • Anonymous

       Aber nur von Exterior…das Interior gefällt mir nicht soooo…

    • http://twitter.com/iQP_ iQP

      aber auch nur mit AMG Paket 

  • Anonymous

    Der Audi sieht irgendwie fad aus und uninteressant, besonders die notorischen LED-Lichter nerven.

    Der BMW sieht sehr gut aus, wie ich finde.

    Der Mercedes sieht ebenfalls gut aus, gefällt mir!

    emirbmw

  • juergen3

    Wie schön der neue BMW 3er eigentlich geworden ist sieht man erst, wenn man den direkten Vergleich mit den Mitbewerbern hat.
    Besonders der A4 sieht auf einmal so richtig altbacken aus. Die Mercedes C-Klasse gefällt mir.

    Der neue 3er jedoch ist ein richtiger Schönling geworden.

  • Factory

    Von den Benzin-Motoren her E90

  • Anonymous

    Am BMW fuehrt kein weg vorbei, der sieht echt super aus.
    In Saphirschwarz mit ///M Packet – ein Hammer

    My Voting:
    1. BMW
    2. BMW
    3. BMW
    4. BMW
    5. BMW
    6. Benz
    7. Audi
    ;-)

  • Pingback: Neuer BMW 3er (F30) : Seite 10 : Wie inkonsequent ist das denn bitte? Und die Blinker an Front ...

  • spree

    Kann eigentlich irgendjemand mal erklären, wieso BMW die Aktivlenkung abgeschafft hat?
    Das ist eines der ersten Extras die ich bestellen würde.
    Und wieso gibt es keine Aktive Sitzbelüftung. Ein Hyundai i40, billiger als ein Einser hat dieses Extra.
    Selbst im A4 gibt es das seit Beginn!
    Im X3 gibt es das auch nicht, im Q5 schon immer.
    Auch eine Standheizung gibt es nur noch über Händlereinbau, genau wie im X3. Selbst im Golf gibt es daß.
    Von wegen Premiumhersteller.
    Und wo ist das Auto leichter geworden? Ein 320d E90 wiegt genau 1495kg, genau wie der Neue 320d!
    Also nix leichter, aber wieder mal größer! 10cm länger, und Innen kommt kaum was an.
    Und die Preise sind inzwischen auch Irre!
    Eine Rückfahrkammera 1500 Euro, eine Armauflage 1000 Euro wegen Packetzwang!

    • Anonymous

      ….hmmm, vergiss nicht, der E90 war schon der leichteste seiner Klasse. Je nach Motorisierung ist er leichter geworden oder geblieben bzw. maginal gestiegen aber wiederrum größer in den Abmessungen geworden, speziell auf der Rücksitzbank erkennbar. Dazu noch ein + an neuen Serienaustattungen, das auch an Gewicht mitbringen wird…;)

    • Franze

       …z.B. hat der 335i F30 mit 1585 kg ganze 25 kg gegenüber seinem Vorgänger E90 335i mit 1610 kg verloren. Mit Automatik sind es sogar 30 kg, die der F30 abgespeckt hat (F30 1595 kg vs. E90 1625 kg)… alle Gewichte natürlich nach EU Norm….Und das trotz der deutlich gestiegenen Abmessungen und der üppigeren Serienausstattung des F30. Da hätte man schon froh sein müssen respektive können, wenn der F30 das Gewicht des E90 gehalten und nicht wieder eine Schippe nachgelegt hätte. Also mMn ist eine Kritik in punkto Gewicht Jammern auf hohem Niveau…

      • spree

        Welche üppigere Serienausstattung?
        Und der 335i ist nur kleine Stückzahl, die Vierzylinder sind die Masse. Ausserdem sind 25kg wenig. Vom ehmals Innovativsten Autohersteller, der früher auch immer die leichtesten Autos hatte, erwarte ich mehr! Ganz einfach. Schon der Fünfer war eine große Enttäuschung! Und wieso muß das Auto immer Außen größer werden? Das war immer mein Hauptkritikpunkt auch an Audi! Die Parkplätze wachsen nicht…

        • Anonymous

          Das Wachstum der Fahrzeuge gefällt mir auch nicht, allerdings sollen ja die Abmessungen für Passagiere und Gepäck von Modell zu Modell zunehmen und das ist scheinbar nicht anders zu erreichen.
          Dabei habe ich lieber 25kg mehr Gewicht und dafür ein wirklich steifes Chassis..

        • Franze

           Nun, mir liegen leider noch keine Details zur Serienausstattung des F30 vor, insofern kann ich dir diesbezüglich noch keine genaueren Angaben machen. Allerdings gehe ich davon aus, dass sich auch bei diesem Modellwechsel die ein oder andere Option aus der aufpreispflichtigen SA Liste des E90 in der Serienausstattung des F30 wiederfinden lässt. Zumindest war dies in der Vergangenheit regelmäßig der Fall.

          Ob der 335i nun in geringerer Stückzahl als alle Vierzylinder zusammen produziert werden wird, tut in dem Fall nichts zur Sache, da ich mich mit meiner Antwort auf deine Aussage bezogen habe, die da lautete: “… Und wo ist das Auto leichter geworden? Ein 320d E90 wiegt genau 1495kg, genau wie der Neue 320d!
          Also nix leichter, aber wieder mal größer!…”
          Ich habe dir lediglich einen fundierten Beweis geliefert, dass BMW es bei diesem Modellzyklus sehr wohl geschafft hat, TROTZ deutlich gestiegener Abmessungen das Fahrzeuggewicht zu reduzieren. Ganz im Gegenteil zu früheren Zyklen der 3er Reihe, wo ein derartiges Längenwachstum unweigerlich ein Mehr an Gewicht bedeutete. Ob ihnen das nun bei jedem einzelnen Modell der F30 Reihe gelungen ist, ist irrelevant im Bezug auf deine Aussage. Fakt ist, es gibt Modelle,die Gewicht im Vergleich zum E90 verloren haben. In welchem Umfang dies nun geschen ist, ist ebenfalls irrelevant bezüglich deiner Aussage.
          Und ob 25 respektive 30 kg Gewichtsverlust wenig sind, kann ich definitv nicht beurteilen, da ich es mir in dieser Gewichts- und Leistungsklasse nie anmaßen würde zu behaupten, einen Gewichtsunterschied einer Tankladung respektive sogar nur einer halben Tankladung (rund 25 kg) auch nur im Ansatz in Form eines Verlusts von Dynamik zu spüren. Anstatt sich unentwegt zu beschweren, dass gar nichts bzw. zu wenig Gewicht im Vergleich zum Vorgänger eingespart wurde, sollte man heil froh sein, dass BMW überhaupt einspart (was hier teilweise als selbstverständlich angesehen wird) und erkannt hat wie man in Zukunft zu verfahren hat, um aus diesem Wettrüsten in Sachen Gewicht und Leistung auszubrechen.

          Das Thema Aussenmaße sehe ich grundsätzlich auch kritisch, aber in Verbindung mit einem geringeren bzw. identischen Gewicht im Vergleich zum Vorgänger kann ich damit leben, zumal man nicht sagen kann, dass sich die paar Zentimeter in Länge und Breite optisch nicht positiv bemerkbar machen würden. Und eine breitere Spur ist der Querdynamik ebenfalls zuträglich. Im Gegensatz zur Leistungs- und Gewichtsdiskussion, muss man sich bei den Aussenmaßen gezwungenermaßen nach der Konkurrenz richten.

    • Anonymous

      Mal kurz zum Hyundai i40: Den hab ich letzte Woche als Mietwagen bei EC bekommen. Nach ca. 20 Minuten Fahrt habe ich meinen Termin verschoben und das Auto bei EC reklamiert und getauscht, da mir von dem Gestank in dem Auto schlecht wurde, das war kein Neuwagengeruch – der hat gestunken wie eine Chemiefabrik – unfassbar. Die Haptik der im Innenraum verbauten Materialien war absolut top aber ansonsten ist das Auto einfach nur schrecklich: Die Sitzposition ist so hoch, dass man glaubt, man sitzt auf einem Barhocker und fährt im Stehen, die Lenkung als solche überhaupt zu bezeichnen ist eine Beleidigung an alle Lenkungen dieser Welt – so etwas habe ich noch nicht erlebt, man muss aufpassen, dass man nach einer Kurve nicht zu sehr Zick Zack fährt und wegen Verdacht auf Trunkenheit am Steuer gestoppt wird… Das Auto hatte Vollausstattung – die Bedienung war unlogisch, die Schalter überall verstreut und sorry, aber ich habe schon Farbkästen im Kindergarten gesehen, die weniger Farben zu bieten hatten als die Disco Beleuchtung des i40. Das heutzutage die Übersicht nach hinten meist mies ist – geschenkt aber beim i40 hat man selbst nach vorn Probleme, da die Scheibe steiler steht als die dicken A- Säulen und man durch das tiefe Armaturenbrett weit hintern im Auto sitzt. Kann Dir nur raten: Fahr mal selber einen i40 – wenn Du dann das Ding noch Auto nennst: Glückwunsch, dann bist Du Indianer und kennst keinen Schmerz… ;-)

      • spree

        Aha, und wo ist jetzt die Begründung, daß im anscheinend “Schlechtestem Auto der Welt”(exclusiv Meinung) als Extra Aktive Sitzbelüftung angeboten wird, beim Premiumhersteller BMW das Extra aber nicht zu bekommen ist, obwohl es technisch kein Problem wäre, und selbst in Autos wie A4, Passat, Mondeo, Insignia dieses Extra bestellt werden kann?
        Was ist mit der Aktivlenkung?

        • Anonymous

          Ich sitze gerade in China fest. Toll ist: hier kannst du alles richtig billig kaufen. Dumm ist, dass auch einfach alles nicht 100% durchdacht ist und man sich später an irgendwas immer aufregt und schlussendlich viel mehr als in Deutschland bezahlt um unterm Strich die gleiche Qualität zu kriegen.
          Gut, beim Hyundai i40 kriegst du Aktivlüftung, aber Aktivlüftung ist genausowenig Aktivlüftung wie so manches Sportfahrwerk ein Sportfahrwerk sein will, es aber nicht ist. Das was bei BMW auf der SA-Liste landet IST durchdacht, darum kann man wenn man das Extra haben will das Häkchen setzen in dem Wissen, dass man das kriegt was man erwartet oder besser (in 99% der Fälle jedenfalls).
          Bei Hyundai ist das offensichtlich nicht so. Neun von zehn Taxen hier in der Stadt sind Hyundai Sonata und die Türgriffe, Armlehnen sowie Sitze (obwohl die größtenteils mit Stoff abgedeckt sind) sehen einfach total abgeranzt und vergrabbelt aus, deswegen kann ich HaydesHDXs Bericht direkt unterschreiben. Die E-Klassen der deutschen Taxiunternehmen sehen nach 10 Jahren nicht so schlimm aus wie die Hyundais nach 2 Jahren. DAS ist eben echte Qualität und desto länger ich hier unterwegs bin desto glücklicher bin ich über die “überteuerten” deutschen Produkte.

          • CH

            Nun dies beantwortet die Frage von spree nicht! Ich persönlich finde den neuen 3er genial und werde diesen Wagen höchstwahrscheinlich auch bestellen, wenn ein 6 Zylinder Diesel auf dem Markt ist. Standheizung, so ein Quatsch brauch ich nicht, hab eine Garage. Was die Sitzlüftung anbelangt, ich persönlich brauche sowas auch nicht, doch kann ich den User spree verstehen, dass er dies in einem BMW, der unter anderem HUD anbietet, haben möchte. Was die Aktivlenkung anbelangt, ich möchte erstmal herausfinden, wie sich die neue Lenkung anfühlt und bitte korrigiert mich wenn ich hier falsche Informationen raus haue aber ich meine, dass die variable Sportlenkung eine weiterentwicklung der Aktivlenkung ist.

            • CH

              Was ich noch vergessen hab, ich bin irgendwie enttäuscht, dass die Blinker sich von den LEDs verabschieded haben, irgendwie kann ich das überhaupt nicht nachvollziehen.

            • tk14

              Das ist eine zumindest technisch deutlich einfachere Variante, deshalb auch deutlich günstiger zu haben. Hat Mercedes auch in ein paar Modellen.

              Während die Aktivlenkung die Übersetzung abhängig von der Geschwindigkeit verändert hat, ist die Sportlenkung rein mechanisch und wird nur mit zunehmendem Lenkeinschlag direkter. Damit hat man aber leider nicht die sehr geringen Lenkwinkel bei niedrigen Geschwindigkeiten um die Mittellage, wie sie die Aktivlenkung bieten konnte.

            • Der Namenlose

              Ich finde schon, dass dies mit eine Begründung dafür ist.
              Wenn Hyundai alles in ein Auto packt, dafür aber vieles nicht im Sinne eines “BMW-Fahrers” funktioniert, dann wird Hyundai damit BMW keinen einzigen Kunden wegnehmen. Hyundai macht das, damit sie darüber Kunden von anderen abwerben können, aber die die einen BMW fahren wollen, werden da immun sein. Man kann eine 100€ Digitalkamera mit allem drum und dran kaufen, ohne annähernd die Bildqualität der günstigsten Variante eines Markenherstellers mit weniger Pixel und Technik zu erreichen.
              Außerdem darf man nicht einzelne Features eines Modells zum Vergleich heranziehen, sondern das Gesamtpaket. Es gibt kleinere Fahrzeuge anderer Hersteller mit anderen einzelnen Sonderausstattungen, die der 3er nicht bietet. Ein Vergleich auf dieser Ebene ist aus meiner Sicht aber nicht sinnvoll, sondern das Gesamtpaket müsste miteinander verglichen werden..

              Würde BMW in den 3er alles rein packen, was technisch möglich ist, dann würde BMW sich selbst schaden. Alleine durch den Einbau von HUD werden einige 5er Kandidaten zum 3er wechseln.

              Zum einen beschweren sich die Leute über die hohen Preise, aber würden am liebsten alles in jeder Klasse haben wollen. Die teureren Extras schlagen bei BMW in den unteren Klassen relativ gesehen stärker zu. Soll man deswegen den Preis der Extras herunter setzen oder den hohen Preis verlangen, denn dann wenige zu zahlen bereit wären?

              • Anonymous

                Danke dafür:
                “Man kann eine 100€ Digitalkamera mit allem drum und dran kaufen, ohne
                annähernd die Bildqualität der günstigsten Variante eines
                Markenherstellers mit weniger Pixel und Technik zu erreichen.”
                und vor allem danke dafür:
                “Zum einen beschweren sich die Leute über die hohen Preise, aber würden
                am liebsten alles in jeder Klasse haben wollen. Die teureren Extras
                schlagen bei BMW in den unteren Klassen relativ gesehen stärker zu. Soll
                man deswegen den Preis der Extras herunter setzen oder den hohen Preis
                verlangen, denn dann wenige zu zahlen bereit wären?”
                Die Verkaufszahlen angesichts der Preise belegen eindrucksvoll genug, dass BMW gute Pakete schnürt.

              • Hadema

                Als BMW-Kunde ist es nicht meine Aufgabe, für Verständnis für die Modellpolitik des renditeorientierten Konzerns zu werben. Als Kunde will ich, dass meine Wünsche erfüllt werden. Wenn ich im 3er, der mich rund 60.000€ kostet, eine Sitzklimatisierung oder eine Standheizung will, die ich bei Mitbewerbern (z.B. Audi A4) bekomme, dann soll BMW liefern.
                Der Kannibalisierungseffekt ist übrigens ein schwaches Argument: Wenn Leute den 5er nur kaufen, weil sie nur dort eine Sonderausstattung bekommen, die grundsätzlich auch in allen Klassen angeboten werden könnte, dann ist das Auto insoweit als Ganzes einfach nicht gut genug, um den Aufpreis zu rechtfertigen.

                • Anonymous

                  dann kauf halt A4!

                  • Hadema

                    > Nur wirst du einsehen müssen, dass BMW für die Besucher dieser
                    > Seite attraktivere Paketer schnürt als für die Besucher diverser
                    > Mercedes- oder Audiblogs

                    Genau das finde ich ärgerlich. Viele Leser dieses Blogs scheinen von vornherein gewillt, sich mit kritikwürdigen Modellpolitikentscheidungen abfinden zu wollen, weil Kritik an der Marke BMW einfach nicht sein darf. Dann heißt es entweder, BMW-Fahrer seien gegen die Versuchung irgendwelcher Sonderausstattungen “immun” oder BMW würde jedenfalls im Ergebnis noch das beste Gesamtpaket schnüren. Es geht aber nicht um irgendwie geschnürte Pakete. Auch ich würde eher einen neuen 3er kaufen als einen A4 (das Design!), aber deshalb preise ich BMW doch nicht dafür, dass sie den Kunden aus Rationalisierungsgründen manche Sonderausstattungen verweigern.

                  • Anonymous

                    Viele, das stimmt, aber wie du an der Kritik am F20, den eingezogenen Turbomotoren sowie der Debatte um die AG-M-Motoren entnehmen kannst, wird hier auch viel kritisiert ;-)
                    Klar bevormundet BMW einen mit diesen Einschneidungen, aber wenn anscheinend keine große Nachfrage vorhanden ist lohnt es sich eben auch nicht, das Produkt anzubieten. Bei einer geringen erwarteten Nachfrage steigt der Preis, was dann der nächste Kritikpunkt wäre für derartige Diskussionen wie diese

            • Anonymous

              Wie der Namenlose schon schrieb: Das Gesamtpaket ist entscheidend. Wenn BMW eine Sitzlüftung anbieten wollte, wäre diese qualitativ hochwertig und dadurch aufwändiger, dementsprechend auch teurer, Hyundaifans würden dann hier anstelle des Fehlens einer Sitzlüftung deren Preis bemängeln. Die Klimaautomatik bzw. -zonen in Verbindung mit Sitzheizung würde ich auch nicht ergänzen wollen, erst recht nicht gegen Aufpreis. Das Gesamtpaket kann man also effektiver stärken, indem man andere Extras, die auch mehr geordert werden nach eigener Einschätzung, stattdessen entwickelt.

              • Hadema

                Da fehlt doch jede Logik: Inwieweit wird denn das Gesamtpaket beeinträchtigt, wenn BMW eine Sitzklimatisierung, eine Standheizung oder die vor wenigen Jahren wegrationalisierte Restwärmenutzung im 3er anbieten würde?
                Dieser Vergleich mit Hyundai ist abwegig, der Vergleichsmaßstab sind A4 und C-Klasse, vielleicht noch ein Volvo o.Ä. Audi jedenfalls bietet sowas an. Und keiner soll jetzt behaupten, das könnten die nur, weil sie Teil des VW-Konzerns sind oder dass ihre Scheinwerfer im Gegenzug häßlich sind oder sonstwas.
                Es geht letztlich nur darum, dass BMW im 3er manche Ausstattungen, die in dieser Klasse übliche Sonderausstattungen sind, von vornherein nicht (mehr) anbietet. Das ist schlicht kundenunfreundlich.

                • Anonymous

                  Bei BMW geht es eher so, dass ein Produkt um angeboten zu werden auch durchgetestet und gegebenenfalls korrigiert werden muss, was insgesamt ein teurer Prozess ist. Die Mittel zur Entwicklung eines neuen Modells sind natürlich begrentzt. Wenn die Nachfrage für dieses Produkt nicht groß genug ist, wird es nicht angeboten. Ebenso wird es nicht angeboten, wenn die Mittel, die zur Entwicklung selbigen Angebots benötigt werden, und sei es auch nur eine kaum nachgefragte Sonderausstattung, effektiver für andere Angebote genutzt werden können.
                  Weitergedacht also:
                  Keine Sau will für Aktivlüftung am Sitz Geld ausgeben, warum also Entwicklungsmittel verschwenden?

                  • Hadema

                    > Weitergedacht also:> Keine Sau will für Aktivlüftung am Sitz Geld ausgeben, warum also
                    > Entwicklungsmittel verschwenden?     

                    Woher weißt du denn, das angeblich keine Sau dafür Geld ausgeben will? Vom 5er aufwärts gibt es das, also scheint Nachfrage zu bestehen.
                    Zur Verdeutlichung: Im 5er gibt es schon länger das HUD. Nach deiner Logik hätte sich BMW das HUD im 3er auch sparen können, mit der Begründung:
                    Keine Sau will für ein HUD Geld ausgeben, warum als Entwicklungsmittel verschwenden?

                  • Anonymous

                    Willkommen Hadema. Nur, dass kein falscher Eindruck entsteht, hier sind die meisten Fans von BMW aber keine blinden und tauben Fan Boys – Im Gegenteil: gerade die Stammuser “prügeln” am heftigsten auf BMW ein. Womit? Mit Recht! Wenn man die Marke mag, gibt es viele Dinge die einem nicht gefallen – schau mal die Threads zum Thema M5 an, da wirst Du sehen was ich meine… ;-)

                    Und wenn man die Aussagen und Interviews zum Thema F30 der Verantwortlichen von BMW gelesen hat, beantworten sich manche Fragen von allein. Kurz und knapp: Der 3er macht rund 30% des Absatzes Weltweit aus und BMW will beim F30 weiter die Produktionskosten senken und noch mehr Rendite pro Auto erzielen. Das macht man, in dem man den Produktionsprozess weiter verschlankt, d.h. Ausstattungspakete (Lines – lol) die dafür sorgen, dass das Auto billiger gebaut werden kann. Ist das für uns Kunden toll? Nein, natürlich nicht. Kann ich das verstehen – ja, klar. Und nochwas – es gibt beim F30 eine Aktivlenkung (Variable Sportlenkung) und natürlich gibt es auch eine Standheizung. Nur die Sitzbelüftung (noch) nicht… Also, nicht alles glauben was manche schreiben.

                    Im übrigen findet man bei BMW so viele Dinge, die es beim Wettbewerb auch nicht gibt.

                    Noch etwas Kritik von mir: Am F30 finde ich zum Beispiel, dass es echt billig ist (im Wortsinn schlechthin), dass sein Vorgänger E9x LCI sowohl vorn als auch hinten LED Blinker hatte und beim F30 bauen sie wieder normale Blinker ein. Genau das selbe haben die auch schon beim neuen 6er gemacht – da hatte der Vorgänger auch komplett LED und beim Nachfolger muss man LED Scheinwerfer bestellen, damit man vorn auch LED Blinker bekommt – einfach nur peinlich.

                  • Anonymous

                    Ich weiß es nicht, aber anscheinend die Marktforschung von BMW. Bei der Produktion werden eben Prioritäten gesetzt, Aktivlüftung ist anscheinend weiter hinten gelandet. Wie Haydes schon angedeutet hat, kann die Sitzlüftung ja noch kommen.
                    Das diverse Extras NICHT bzw. sehr langsam von oben nach unten durchgereicht werden stört mich allerdings auch..

        • Anonymous

          Die Aktivlenkung heißt jetzt “Variable Sportlenkung (inkl. Servotronic)” und ändert den Lenkwinkel sowie die Lenkkraftunterstützung. Deutlich billiger als die Aktivlenkung, da technisch nicht so aufwendig, die Aktivlenkung kenne ich aus einem E90 330i einer Freundin; die neue Form (natürlich) noch nicht.

          Zur Sitzbelüftung: Finde ich auch schade, dass es die (im Moment) nicht für den F30 gibt, jedoch ist es normal, dass im Laufe einer Modelleinführung diverse Motoren, Austattungen und Extras noch dazu kommen. Das ist bei allen Herstellern so und von daher kann es durchaus sein, dass es die Sitzbelüftung irgendwann mal gibt.

          Allerdings erweckst Du den Eindruck, dass die Sitzbelüftung ein Extra ist, welches es überall gibt und damit für Dich “State of the Art” ist – mal am Beispiel des Audi A4: Möchtest Du dort eine Sitzbelüftung haben MUSST Du zwingend folgende Dinge bestellen: Klimakomfortsitz (880,-) + Leder Milano perforiert (1795,-) + Sitzheizung (350,-) + Vordersitze elektrisch (950,-) + 3 Zonen Klima (565,-) + Mittelarmlehne vorn (190,-) + Rücksitzbank geteilt (290,-)= 5.020,-€ Aufpreis, alles klar? Geht natürlich auch etwas günstiger wenn Du einen S4 als Grundfahrzeug hast… ;-)

          Zur Standheizung: Ja, die gab es beim E9x ab Werk. Beim F30 ist die nicht ab Werk sondern in der Zubehörliste bestellbar. Was daran schlecht ist, kann ich nicht erkennen, da der Einbau beim BMW Dealer deines Vertrauens stattfindet und es eine Lösung ist, die komplett integriert ist, d.h. die wird auch über iDrive gesteuert – also, wo ist Dein Problem?

          Im übrigen kann man auch mehr als genug Dinge finden, die es nur bei BMW gibt und bei den anderen nicht. Von Motoren wollen wir gar nicht erst reden… Im Ernst, ich finde auch viele Dinge nicht ok und kritisiere auch gern aber wenn das alles ist was Du vor dem Serienanlauf an Kritik finden konntest dann scheint der F30 ja das richtige Auto für Dich zu sein… ;-)

  • BMWSalesman

    Habt ihr auch das Gefühl, dass BMW der einzige Hersteller in diesem Bildvergleich ist, der es schafft die Türgriffe stimmig zu platzieren?

    • Anonymous

      Bei aller Kritik die ich BMW gern mal um die Ohren hau bleibt festzuhalten das sich BMW als einziger dt. Hersteller immer liebevolle ( = detailverliebt / durchdacht / stimmige ) Lösungen für die Türgriffe hat einfallen lassen. Das auch beim neuen.

      Die Konkurrenz konnte bei so etwas banalen noch nie mithalten. Aber ein gutes Produkt erkennt man halt nur an der Qualität seiner Details.
      Sieht man auch an der neuen E-Klasse. Da liegen die hinteren Türgriffe nicht in der Sickelinie ( wie bei BMW üblich ), was das Gesamtbild stört. 

      BMW ist halt etwas für Ästheten. Ein Grund mehr, warum ein beachtlicher Teil der Fangemeinde den neuen 1er als optisch misslungen empfindet.

      • Anonymous

        “Die Konkurrenz konnte bei so etwas banalen noch nie mithalten. Aber ein
        gutes Produkt erkennt man halt nur an der Qualität seiner Details.”

        Jaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa, genau das ist es, davon bin ich mehr als überzeugt. Details, schon das Wort vergeht auf der Zunge wie ein leckeres Eis an heißen Sommertagen.
        ;)

      • Martialcg

        Für mich ist die Anordnung der Türgriffe einfach schon ein Erkennungsmerkmal bei BMW sowie Niere und Hofmeisterknick. Audi immer drunter Mercedes drüber…ich denke die werden deshalb obwohl es deutlich besser aussieht, die Türgriffe nicht auf die Falz setzen…

  • Anonymous

    F30 sieht gut aus, aber auch der E90 LCI gefällt mir einen Ticken besser – besonders in Schwarz mit M-Paket ein toller Wagen. Der Benz ist mit Sportpaket auch sehr schick, der Audi kann sich verstecken – Buhhh! :D

  • Anonymous

    Meine Meinung zum F30 im Vergleich:

    Zum Glück sind die Auspuffblenden gut dimensioniert. Beim F20 war das schon etwas hässlich.

    Front gefällt mir ziemlich gut, weil dem F10 angelehnt, aber nicht zum verwechseln ähnlich. Dass die Motorhaube so weit abfällt lässt den Wagen flach erscheinen und sieht gut aus finde ich, auch wenn es im vorderen Drittel nicht so stark abfallend sein müsste.. die Motorhaube in den Nieren auslaufen lassen wäre vorteilhafter für die Optik.

    An der Seite hat sich wenig geändert, aber der Wagen erscheint taillierter, gefällt mir besser

    Heck ist gelungener als E90, weil die Heckklappe besser integriert ist, auch wenn man wie Thomas schon bemerkt hat das Kennzeichen wie beim F10 hätte einfassen können. Die Heckschürze gefällt mir auch um Längen besser als bei E90.

    Insgesamt einfach viel besser gelungen.

    C-Klasse finde ich nicht so schön, aber ich bin auch dem BMW-Design mehr angetan als dem von Mercedes. Gibt sicher andere Meinungen im Mercedeslager ;-)
    Der E90, der F30 sowie die C-Klasse haben etwas dynamisches oder einfach erhabenes, der A4 ist einfach langweilig und plump in meinen Augen. Ich guck mir nicht viel Audis an, aber ich hab mich dennoch schon mehr als sattgesehen, obwohl ich das Design vor ein paar Jahren echt schön fand

  • Donik26

    Die C-Klasse vor allem als Limousine sieht ja sowas von öde und altbacken aus, das würde vielleicht meinem Opa noch gefallen aber mir sicher nicht.

  • Shice3er

    Von vorne sieht der 3er ja noch fast beschissener aus als der 1ser… und das will echt was heißen. Setzen… 6.
    Welchen Typen mit Augenkrebs haben die an die Scheinwerfer gelassen??? Meine Wette, diese potthässliche Teile sind ab dem Facelift wieder verschwunden.
    Motorenmässig verbunden mit den Preisen die BMW mittlerweile verlangt, völlig uninteressantes Auto. Keine Aktivlenkung? Gute Nacht Marie…
    Von hinten ein 5er.. noch viel mehr 1:1 Kopie als es Audi bisher gemacht hat.
    Innen gut, aber nur wenn man 30k € Sonderausstattung reinpackt… tolle Show.
    Viel heiße Luft im Vornherein… um NICHTS.. am Ende.
    Weder Audi A4 noch Mercedes C brauch sich fürchten….
    Und ich dachte echt, nachdem der 5er wirklich richtig schön geworden ist ( überall.. vorne, hinten, Seite, innen ), muß der 3er es einfach werden… tja… zuviel gedacht.

    • Anonymous

      Das obligatorische Lob um den Rest des Posts glaubhaft zu machen kam leider zu spät :-(

      erst 10. Zeile.. das muss besser werden nächstes mal! Du kannst auch nicht erwarten das BMW als revolutionäre Neuerung die Nieren plötzlich für die nächsten 10 Jahre sechseckig macht. Ich würde aus allen Wolken fallen!

      • Anonymous

        wie wärs denn mit 2 Herzchen vorne…;D

        …schon alleine sein erfundener Nickname sollte man in betracht ziehen…den find ich ja mal rein vom Text her noch um einiges besser!!

      • Immernochshice

        Lenn, Du kannst mir doch nicht erzählen, dass Du die Verbindung von den Scheinwerfern zu den Nieren schön findest? Das sieht genauso übel aus wie die Spiegeleier beim 911er damals…
        Versteh das echt nicht, nachdem der 5er so gelungen ist, der 6ser und X3 zumindest ok sind… wie man jetzt auf einmal denkt, da irgendne Verbindung reinpressen zu müssen… oO

        • Anonymous

          Ich finde 5er geil, 6er noch besser, von vorn allerdings nicht so gelungen wie 5er. X3 ist ebenfalls ein sehr schöner Wagen, jedenfalls für ein SUV.
          F20 kannst du gern kritisieren, da widerspreche ich dir auch nicht. Die Verbindung der Scheinwerfer zu den Nieren beim F30 gefällt mir gut, solange sie so gehalten wird wie beim F30 und nicht so wie z.B. beim Honda Civic. Die im vorderen Bereich abfallende Motorhaube muss schließlich etwas kaschiert werden..

          • Immernochshice

            So Lenn, schau mal auf den Link, hab mal ( nur ganz einfach ) die Scheinwerfer geändert.
            So in der Drehe hab ich den eigentlich erwartet… und vor allem… erhofft… :(

            Link –> http://imageshack.us/photo/my-images/805/bmw3seriesvsaudia4photo.jpg/

            • Anonymous

              -.- Imageshack ist in China gesperrt..
              Habs mir jetzt schicken lassen. Wenn man das so gemacht hätte wie bei deinem Entwurf, wären die Scheinwerfer zu klein. Scheinwerfer im Gegenzug vergrößern würde dann wieder die 1er-Glubscher bedeuten, die überall kritisiert werden.

              • Immernochshice

                Gesperrt? Die spinnen wohl… na mal sehen was da noch so gesperrt ist, für mich gehts März/April nach Shanghai & Hong Kong.
                Ging eigentlich nur um diese hässliche kleine Verbindung zu den Nieren, sieht irgendwie voll koreanisch aus. Brauchst ja nur mal die ganzen bearbeiteten Spyshots anschauen, wo überall die Scheinwerfer ähnlich meinen bzw. des 5ers waren, ohne diese Verbindung… die so keiner erwartet hat. Das fand ich stimmig.
                Da die meisten Autos eh erst nach ner Weile gefallen, kann das natürlich auch noch beim 3er passieren ( also mir ), beim X3 war ich ja auch anfangs erschrocken von den finalen ersten Bildern. Mittlerweile passt der recht ordentlich, auch wenn ich keinesfalls finde, dass der Q5 als erster Konkurent altbacken oder schlechter aussieht, der hat sogar das schönere Heck. Ansonsten alles Geschmacksache.

                • Anonymous

                  In Honkgong kriegst du unzensiertes Internet, keine Sorge, in Shanghai nicht. Beide Städte haben aber eine absolut imposante Skyline.. freu dich drauf! Und fang am besten jetzt schon mit Oberschenkeltraining an (wegen der Toiletten..) und ich würde dir auch empfehlen dich von deinem Geruchssinn im voraus zu verabschieden, hier stinkts brutal und der permanente Lautstärkepegel durch Hupen und Schreien ist enorm..

                  Zum Thema:
                  Beim X3 gings mir genauso wie dir scheinbar. Ich fand ihn erst richtig langweilig, real dann des öfteren gesehen und inzwischen mag ich das Design richtig gern. Die Designer wissen oft, was einfach zeitlos ist und den Kunden erst nach einem Jahr gefallen wird, bei mir ists jedenfalls so. Erst recht seit ich weiß, dass die Technik wirklich zufriedene Kunden hervorruft. Auf diesen realen Effekt hoffe ich inständig beim F20, ich hab ihn jedenfalls noch nicht gänzlich abgeschrieben.
                  Q5 geht vom Aussehen her auch noch, defintiv ein X3-Konkurrent für die, denen das Audi-Design mehr zusagt, ich bin allerdings keiner davon. Die Lichterkette ist für mich einfach ein Ausschlusskriterium für ein Auto, erst recht wenn im Gegenzug bei BMW die Leuchtringe angeboten werden. Q7 ist dagegen einfach so fett und hässlich, dass er aufgrund der Erscheinung schon wieder Respekt verdient ;-)

                  PS: erstell dir einen vernünftige Nickname und diskutier hier mit, ich jedenfalls mag es, wenn Leute kritisieren, nur dein Nickname disqualifiziert dich praktisch von vornherein für die meisten..

    • Anonymous

      >>>Trollrules<<<

    • juergen3

      Bei diesem Hassgeschwafel kann es nicht um den neuen 3er gehen, denn wir wissen ja wie der aussieht. Ich hoffe nicht, dass dieser Anfall von Äußerungen lebensbedrohend, oder wirklich was schlimmes dahinter steckt. Ihnen trotzdem wieder alles Gute für die Zukunft, es kann nur besser werden.

    • juergen3

      Bei diesem Hassgeschwafel kann es nicht um den neuen 3er gehen, denn wir wissen ja wie der aussieht. Ich hoffe nicht, dass dieser Anfall von Äußerungen lebensbedrohend, oder wirklich was schlimmes dahinter steckt. Ihnen trotzdem wieder alles Gute für die Zukunft, es kann nur besser werden.

    • Anonymous

      >>>Trollrules<<<

  • Fabian Poppel

    Ich bin mir nicht ganz sicher, Benz oder Bimmer.

    Naja, bitte einfach keinen Audi: ausgelutschtes Eurodesign mit Assi Kühlergrill, gähnend-langweilige Motoren und keine Emotionen 

  • Pingback: Audi A4 Facelift 2012: Bildvergleich mit dem neuen BMW 3er F30