30 Jahre BMW in Japan: BMW legt 528i 30th Anniversary Edition auf

BMW 5er | 27.09.2011 von 18

Mit einem Sondermodell feiert BMW in Japan den runden Geburtstag der 5er-Reihe, die seit mittlerweile 30 Jahren in Japan erhältlich ist. Während die intern E12 …

Mit einem Sondermodell feiert BMW in Japan den runden Geburtstag der 5er-Reihe, die seit mittlerweile 30 Jahren in Japan erhältlich ist. Während die intern E12 genannte erste 5er-Generation in Deutschland bereits seit 1972 erhältlich war, mussten die Japaner noch neun Jahre auf die Limousine aus München warten. Das Jahr 1981 markiert allerdings nicht nur den Startpunkt für die 5er-Reihe in Japan, sondern markiert auch den Beginn des offiziellen BMW-Vertriebs an sich – zuvor gab es in Japan schlicht keinen offiziellen Händler für die Marke aus München.

Zum Jubiläum erhalten die japanischen Kunden nun ein auf 200 Exemplare limitiertes Sondermodell, das auf den Namen “BMW 528i 30th Anniversary Edition” hört und noch von einem 3,0 Liter großen und völlig frei saugenden Reihensechszylinder mit 258 PS angetrieben wird.

Alle 200 Exemplare der Jubiläums-Edition sind in Tiefseeblau Metallic lackiert und verfügen über das M Sportpaket sowie spezielle Einstiegsleisten mit einem Logo zum Thema “30 Jahre BMW in Japan”. Für angenehmes Fahren sorgen neben der Achtgang-Automatik und dem kraftvollen Motor auch die zum Umfang aller Editionsmodelle gehörigen Optionen wie die Lederausstattung Dakota in Venetobeige, das Head Up Display und das HiFi-System Professional.

(Bild & Infos: BMW Japan)

  • Oestie

    Die Japaner dürfen also noch “frei saugen” im 28i.
    Ich find’ das schon ein bisschen gemein…

    • Wooden

      Das kann man hierzulande im neuen 530i aber auch noch.

      • Die_Allianz

        wurde das jetzt eigentlich geklärt? Ich kann erinnern das ein Leser hier technische Daten zum vermeintlichen 3 Liter Sauger gepostet hat die so gar nicht gepasst haben. Benny wollte da Licht ins Dunkel bringen

        Neues?

        • Anonymous

          Gings damals nicht um den Hubraum des Alpina D5?

          Chris

        • Wooden

          BMW 530i Modelljahr 2012: 2.996 cm³, 272 PS, 310 Nm, 6,5 s, 250 km/h, 46.100 Euro. Auch als Touring erhältlich.

          • Jerome Reuter

            Manchmal merkt man erst beiläufig, wie sich doch beim Thema Leistung die Massstäbe verschoben haben. Heute wird ein 3,0l-Sauger mit 272 PS “nachgeschoben”, um eine Leistungslücke zu schließen. Meine Familie hatte 1987 einen 300E gekauft mit 180PS. Das war damals schon sehr heftig für eine Limousine der oberen Mittelklasse und mit Handschaltung gefühltermaßen richtig schnell. Heute würde die Leistung nur noch belächelt. Aber schön, dass BMW sich entschlossen hat, einen solchen Motor nachzuschieben. Ich habe mal den 530i M54 (231PS) gefahren, schon der war ein Gedicht. Der neue ist bestimmt traumhaft und völlig ausreichend motorisiert.

            • Anonymous

              Das Gewicht ist aber ebenfalls gestiegen, deswegen sind die höheren Leistungen auch notwendig. Bin vor einiger Zeit den 525i Touring (E60) mit Automatik von meinem Onkel gefahren und war richtig enttäuscht, wie lahm der vom Fleck kommt (von der miesen Rundumsicht ganz zu schweigen)..

  • Anonymous

    Bitte für mich einen bestellen – Danke 😉

    emirbmw

    • Anonymous

      Ok habe die Bestellung abgeschick dauert jetzt 3-4 Wochen dann steht der vor deiner Haustür ;D

      Edit: und noch was ich finde die Felgen echt hässlich der Rest …. delicious

      • Anonymous

        Danke dir 😛

        Geh, um die Felgen kümmere ich mich noch ;-))

        emirbmw

      • Anonymous

        Danke dir 😛

        Geh, um die Felgen kümmere ich mich noch ;-))

        emirbmw

      • zander

        So unterschiedlich sind die Geschmäcker. Für mich die schönsten Felgen überhaupt, die es für den F10 gibt. Danach kommt lange nichts.

  • MZ

    Hat der 530i nicht einen Turbo?

  • MZ

    Hat der 530i nicht einen Turbo?

  • MZ

    Hat der 530i nicht einen Turbo?

    • Anonymous

      Nein, ab September 2011 wird wieder ein reiner Reihensechszylinder mit 272 PS eingeführt. Der Motor hat den internen Kennbuchstaben-zahl “N53”. Er wurde im E60 auch eingesetzt mit derselben Motorisierung. Dieser Motor hat Direkteinspritzung, gekoppelt mit einem Magerbetrieb, was nichts anderes heißt, als, dass dieser Motor bis ~ 3500 U/min mit Lambda 1,5 – 2,5 läuft, sprich, nur bei der Zündkerze und beim Injektor sich ein zündfähiges Gemisch bildet, im Rest des Brennraumes ist fast nur Luft – dies soll zur Krafteinsparung helfen. Bis 4500 U/min läuft er dann mit Lambda bis 1,5 und ab 4500 U/min läuft er Lambda annähernd 1 oder unter 1, um eben fetter zu laufen, um die maximale Leistung zu erreichen! 🙂

      emirbmw

      • Vielfahrer99

        Wow!

Find us on Facebook

Bimmertoday

Tipp senden