Endlich offiziell: Reithofer bestätigt BMW X4 F26 gegenüber der AMS

BMW X4 | 21.09.2011 von 30

Der Erfolg des BMW X6 ist allen Unkenrufen zum Trotz offenbar von anhaltender Natur und zahlreiche Nachahmer haben bereits mehr oder weniger offiziell Modelle angekündigt, …

Der Erfolg des BMW X6 ist allen Unkenrufen zum Trotz offenbar von anhaltender Natur und zahlreiche Nachahmer haben bereits mehr oder weniger offiziell Modelle angekündigt, die ebenfalls die Idee eines Geländewagens mit coupé-artiger Dachlinie aufgreifen werden. Auch innerhalb der BMW Group stehen mit dem MINI Paceman und dem BMW X4 gleich zwei Modelle bereit, bei denen eine möglichst exklusive Formensprache wichtiger als eine Maximierung des Nutzwerts ist.

Wie unsere Leser wissen, wird der BMW X4 auf dem aktuellen BMW X3 F25 basieren und sich auch die wesentlichen technischen Bauteile mit dem klassischen Geländewagen teilen. Genau wie der X6 wird auch der X4 über vier Türen verfügen, anders als beim großen Vorbild auf Basis des BMW X5 ist eine exklusive Technik wie die Dynamic Performance Control DPC zur Steigerung der Agilität aber sehr unwahrscheinlich.

Gegenüber der Auto Motor und Sport bestätigte BMW-Chef Dr. Norbert Reithofer nun erstmals offiziell, dass in München an einem BMW X4 gearbeitet wird und dieses Modell etwa 4,65 Meter lang sein wird – was erwartungsgemäß ziemlich genau der Länge des BMW X3 F25 entspricht.

Auch die Motorenpalette des BMW X4 soll im Wesentlichen der des X3 entsprechen und beim 184 PS starken X4 xDrive20d beginnen, darüber wird es auch Selbstzünder mit sechs Zylindern geben. Bei den Benzinern werden verschiedene Ausbaustufen des aufgeladenen Vierzylinders N20B20 in BMW X4 xDrive20i und X4 xDrive28i für Vortrieb sorgen, außerdem sorgt der aufgeladene Reihensechszylinder im X4 xDrive35i bei Bedarf für sportliche Fahrleistungen.

Wie ein auf dem X3 basierender BMW X4 aussehen könnte, zeigen uns die nicht mehr ganz taufrischen Entwürfe von TheophilusChin, über die wir bereits vor rund zwei Monaten berichtet hatten. Unklar bleibt weiterhin, wann BMW den neuen X4 ins Rennen um die zahlungskräftige Kundschaft schickt – da es bisher aber noch keinerlei Spyshots von Prototypen auf ihren obligatorischen Testfahrten gibt, erscheint ein Marktstart vor 2013 eher unwahrscheinlich.

(Bilder: TheophilusChin)

  • Anonymous

    …Zeit wirds…, den musste man bauen, nachdem der X6 so gut angenommen wird!!

    ´Fine´

  • Palle

    ich bin ja der überzeugung, das ein Auto am wenigsten für fahrten mit 4 personen genutzt wird sondern eher für 1 – 2 personen. Warum sollte man dann nicht ein auto kaufen, welches anmutiger ist als so ein “klotz” von SUV!!! Also ich würde mir eher ein X4 statt ein X3 kaufen!!!  Ich freue mich, dass es endlich eine bestätigung seitens der BMW Group für den Bau eines solchen Fahrzeuges gibt!!!

    • Anonymous

      “Also ich würde mir eher ein X4 statt ein X3 kaufen” , sehe ich genauso, die Dachlinie gefällt mir und dergleichen fällt er im Einheitsbrei noch auf!!

    • Anonymous

      “Also ich würde mir eher ein X4 statt ein X3 kaufen” , sehe ich genauso, die Dachlinie gefällt mir und dergleichen fällt er im Einheitsbrei noch auf!!

  • Pingback: BMW X4 : BMW X3 F25()

  • Anonymous

    Ich sehe das genauso – Coupelinie, hohe sitzposition – her mit der kiste 🙂

  • Dooqqy

    Ich persöhnliche finde die Idee auch sehr gut aber ich finde das Design sollte sich bisschen vom X3 abheben (wird es bestimmt auch wir sind ja nicht bei AUDI )

  • Also ich muss sagen, mir gefällt der X3 jetzt auf den zweiten Blick und nach ein paar Probefahrten auch viel besser als auf den Pressebildern 😉

    Vielleicht kommt er ja aus Österreich 😉

  • Bmwm12

    Die Menschheit hat wohl vergessen was Höhergelegte autos mit Allrad sind und wofür sie eigentlich gedacht sind.
    Früher hate man ein Coupe,Cabrio,Sportwagen,Geländewagen,Limousine und kleinen Stadtwagen. Heute ein Geländewagen,Luxusflitzer,Coupe in einem. Wobei er schlecht beladen werden kann, nicht Sportlich ist und höchstens etwas Luxus bieten kann. Ins Gelände kann damit eh vergessen, aber optik dafür ist zumindest vorhanden.
    Schade!

    • dacno1982

      Ja entschuldigung, aber das ist das übliche Neid-Gelabere.
      Schonmal darüber nachgedacht, das die SUV´s mit Allradantrieb optimal sind, wenn man etwas Älter ist, und es mit dem Rücken hat ? oder für Leute die einen Caravan ziehen wollen ? Oder für “Wintersportler” ?
      Es gibt sicherlich einige, die diese Autos als S…….verlängerung kaufen, aber ich denke die meisten (die es sich leisten können) kaufen ein solches Auto aus den o.g. Gründen. Nicht jeder wille einen VW-Bus fahren…

  • Mike

    ENDLICH!!!!
    Einer wird meiner!

  • Crespo

    In knapp 3 Jahren ein würdiger Nachfolger für meinen F25 *g*

  • Anonymous

    Es gab zuletzt hier mehrere Stimmen, die einen X4 in Abrede stellten. Mir hat das nie eingeleuchtet, denn warum sollte ausgerechnet derjenige Hersteller der die konsequenteste Range von SUV’s aller Grössen im Programm hat, diese Lücke – die er im Übrigen eine Klasse höher erst selbst mit dem X6 geschaffen hat – nicht besetzen? Das wäre doch eher stümperhaftes Product-Management gewesen!

    Ich gehe im Übrigen davon aus, dass BMW mit der Entwicklung schon sehr weit ist bzw, man bei der Konzeption des X3 bereits Entsprechendes vorgesehen hat. Das Erscheinungsdatum könnte also – in Hinsicht auf Porsche, Audi und Daimler – durchaus strategisch bestimmt sein. Der wichtigste Faktor dürfte allerdings die Verfügbarkeit von Produkutionskapazitäten – die es derzeit (noch) nicht gibt – sein. Deshalb glaube ich an eine Verstellung im 2. Hj. 2012 und an eine Auslieferung Anfang 2013. Und – an ziemlich gute Absatzchancen!

  • iBMW

    Der Muss kommen. Ich glaub ja das der neue RR Evoque sehr viel Marktanteile abschöpfen könnte. Der 3-Türer sieht live sehr gut aus und ist auch sportlich. Mit Kampfpreis… BMW ist dieses mal fast einen tick zu spät meiner Meinung nach.

    Und was X3 oder X4 betrifft. Ich bin mit meinem X3 überglücklich. Da nun der Nachwuchs da ist komme ich auch ohne Fahrzeugwechsel vollbepakt überall hin (inkl. Hund).. hehe 🙂

    • Anonymous

      …dem kann ich nur beipflichten. Find den Evoque sogar recht gelungen und agil schaut er zugegebenermaßen auch aus!! 😉

    • Anonymous

      Mit Blick auf die kommenden X6-Konkurrenten denke ich, dass der X4 relativ gut als günstigerer Einstieg in die Coupé-SUV-Klasse positioniert werden kann, wenn er fast gleichzeitig auf dem Markt kommt.

    • Anonymous

      Mit Blick auf die kommenden X6-Konkurrenten denke ich, dass der X4 relativ gut als günstigerer Einstieg in die Coupé-SUV-Klasse positioniert werden kann, wenn er fast gleichzeitig auf dem Markt kommt.

  • Pingback: BMW X4 : Seite 2 : Danke für die Info. So schön sinnlos wie der X6. Ich mag i...()

  • Canuck

    Aus der F1 wegen “grünem Gewissen” aussteigen, aber dann solche unnötigen Fahrzeuge verkaufen, sorry, aber BMW widerspricht sich.

    • Anonymous

      “Aus der F1 wegen “grünem Gewissen” aussteigen”

      Dem war nie so.

      • Canuck

        “Der Vorstandsvorsitzende Norbert Reithofer gab den Schnellausstieg am
        Mittwoch bei einer kurzfristig einberufenen Pressekonferenz in München
        bekannt. Der Grund für den Ausstieg soll ein Strategiewechsel im Konzern
        sein. Das Unternehmen wolle künftig verstärkt auf Nachhaltigkeit
        setzen. Da passe ein Engagement in der Formel 1 nicht mehr.”

        http://www.spiegel.de/sport/formel1/0,1518,638918,00.html

        “Umweltschutz und Formel 1? Das passt nicht zusammen, lautet die
        neue Losung des BMW-Vorstands. Der Abschied von der schillernden
        Rennserie erscheint da nur als konsequenter Schritt. Doch es dürfte wohl
        kaum der einzige Grund gewesen sein.”http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,639073,00.htmlund und und

        • Anonymous

          Glaubst du daran ;)?

          Primär ging es darum, dass sie in den finanziell schweren Zeiten an den Weltmärkten das Geld für das Engagement sparen wollten. Benz hat am Engagement festgehalten, dafür Reihenweise Teile der Stammbelegschaft zwecks Kostenreduzierung rausgehauen.

          Weswegen BMW aus der Formel 1 ausgestiegen ist, ist doch völlig klar… Weil sie jahrelang nur um die goldene Ananas mitgefahren sind und den Fans nur wenige schöne Momente geliefert haben… Bspw. als Montoya Schumi auf die Grasnarbe gedrückt hat. Hach… Zeiten warn’s… 

          • Canuck

            Richtig, der wahre Grund ist die Erfolgslosigkeit! Aber offiziell hat man es wieder so kommuniziert. Und das passt einfach alles bei BMW nicht mehr zusammen. Man möchte in der Öffentlichkeit einfach nur gut darstehen, aber hintenrum passiert viel negatives. Genau das selbe mit Brilliance und der eigenen China-Marke jetzt.

            Mir wird die Marke immer unsymphatischer. Weil man so “besser” sein will, aber es in meinen Augen nicht mehr ist.

            • Anonymous

              Seh ich grundsätzlich ähnlich, machen aber alle großen Automarken, wodurch einem BMW noch am sympathischsten unter den “Unsympathischen” seinen kann.

              Ich glaube weder du, noch ich, noch irgendwer anders haben wirklich erwartet, dass bei den Straßen-BMW’s – nach dem Ausstieg aus der F1 – beim beschleunigen Prilblumen aus dem Auspuff flattern.

              Jedoch hat BMW – und nun kommen wir zur Ehrenrettung – sehr viel ( bei M vll. zu viel ) für die Verbrauchsreduzierung – wenn z.T. vll. auch nur virtuell – getan. Efficient Dynamics usw..

              • Canuck

                Da sind wir 2 ja einer Meinung 🙂  Aber du verstehst ja was ich grundsätzlich sagen will….mich stoß diese Sache mit Brilliance einfach super auf….die haben teilweise keine Zulassung bekommen da NCAP nicht bestanden etc….das passt einfach hinten und vorne nicht mit BMW zusammen…

                • Anonymous

                  “Da sind wir 2 ja einer Meinung :)”

                  Vollends =)

                  Die Sache mit Brilliance ist die… -> Auf dem Heimatmarkt von Brilliance ist die Kooperation mit BMW eine tolle Sache, die BMW Sympathien verschafft. Hier bei “uns” und in den westlichen Märkten, sind solche Kooperationen weniger bekannt, genausowenig wie die Absicht eine Schrott-Submarke für China zu gründen.

                  Deshalb tangiert das hier so gut wie niemanden -> kaum einem stößt das sauer auf. 

                  “die haben teilweise keine Zulassung bekommen da NCAP nicht bestanden etc….das passt einfach hinten und vorne nicht mit BMW zusammen…”

                  Es ist halt – wieder überspitzt – “der Pakt mit dem Teufel”… 😀 “Walk along the razor’s edge”….

                  • Anonymous

                    ja und nu? Kein Andiehaustürbringen oder zumindest ein Nummernaustausch? 😛

                • Anonymous

                  “Da sind wir 2 ja einer Meinung :)”

                  Vollends =)

                  Die Sache mit Brilliance ist die… -> Auf dem Heimatmarkt von Brilliance ist die Kooperation mit BMW eine tolle Sache, die BMW Sympathien verschafft. Hier bei “uns” und in den westlichen Märkten, sind solche Kooperationen weniger bekannt, genausowenig wie die Absicht eine Schrott-Submarke für China zu gründen.

                  Deshalb tangiert das hier so gut wie niemanden -> kaum einem stößt das sauer auf. 

                  “die haben teilweise keine Zulassung bekommen da NCAP nicht bestanden etc….das passt einfach hinten und vorne nicht mit BMW zusammen…”

                  Es ist halt – wieder überspitzt – “der Pakt mit dem Teufel”… 😀 “Walk along the razor’s edge”….

  • Michael

    Bin seit Jahren begeisterter X6 Fahrer, und träume davon dem Burschen das Dach abzuschneiden.
    Mein größter Traum wäre ein X6 mit der Funktionalität eine 6er Cabrio.
    Das wäre mein Auto

  • Pingback: The New BMW Conception – X4 in 2012()

Find us on Facebook

Bimmertoday

Tipp senden