Cayenne auf italienisch: Maserati Kubang feiert Premiere auf der IAA

Sonstiges | 16.09.2011 von 18

Das Geschäft mit sportlichen Geländewagen boomt und kaum eine Marke möchte dabei nur unbeteiligt zuschauen. Während es für Premiumanbieter wie BMW oder Mercedes längst zum …

Das Geschäft mit sportlichen Geländewagen boomt und kaum eine Marke möchte dabei nur unbeteiligt zuschauen. Während es für Premiumanbieter wie BMW oder Mercedes längst zum guten Ton gehört, auch große Geländewagen mit einem gewissen sportlichen Anspruch auf die Straße zu stellen, ist ein SUV von einem reinen Sportwagenbauer doch eher ungewöhnlich. Zwar hat der Porsche Cayenne den Weg für solche Fahrzeuge inzwischen geebnet, aber bisher hat kein zweiter derart sportlich geprägter Hersteller das Experiment mit einem waschechten SUV gewagt.

Auf der IAA steht nun der unübersehbare Beweis dafür, dass man auch in Italien ein Stück vom Kuchen der Luxus-Geländewagen haben möchte: Der Maserati Kubang möchte dem Porsche Cayenne künftig jene finanzkräftigen Käufer abnehmen, die nicht auf den Platz und die hohe Sitzposition eines SUV verzichten wollen und dabei besonderen Wert auf Exklusivität legen. Während der Cayenne in manchen Gegenden längst zum alltäglichen Stadtbild geworden ist, dürfte man mit dem Maserati Kubang auch in ein paar Jahren noch auffalen.

Maserati nutzt beim Bau des Kubang die Erfahrungen und Technologien der Schwestermarke Jeep, die seit einigen Monaten ebenfalls zur Fiat-Gruppe gehört. Motor, Aufhängung und Bremsen stammen allerdings von Maserati und sollen sicherstellen, dass der Kubang das mit dem Image der Marke verbundene Versprechen auch einhalten kann. Neben Sportlichkeit versprechen die Italiener auch puren Luxus im Innenraum, was mit Blick auf den zu erwartenden Preis nicht überraschen kann.

Zur Technik macht Maserati derzeit noch keine detaillierten Angaben, lediglich von einem Achtgang-Automatikgetriebe ist schon heute die Rede. Auch unter der Motorhaube ist mit leistungsstarker Technik zu rechnen, denn dem Vergleich mit dem Porsche Cayenne wird sich der Kubang mit Sicherheit häufiger stellen müssen.

(Infos & Bilder ohne BimmerToday-Logo: Maserati)

  • Anonymous

    Maserati?! Ist das nicht der neue Kia Ford CX7 von Mazda, den jetzt Hyundai auf den Markt bringt?

  • Abdulhabibi

    Das mit den SUV’s sollte Maserati lieber sein lassen….das einzige was bei den Bildern nett anzusehen ist sind die beiden hübschen Damen ;D

    • Jerome Reuter

      Wer noch auf die IAA will: nicht enttäuscht sein, bei den Hostessen schien das budget bei den Herstellern diesmal etwas mager. Einzige -augenfällige- Ausnahme: Halle 6, die Italiener. Dort hin zu gehen,lohnt HIER nicht nur wegen der Autos..

      • Anonymous

        Wer es nötig hat.

        • Jerome Reuter

          Keine Not am Mann und kein Grund fürs Moralaposteln. Aber ganz nett anzusehen ist es trotzdem. Für manche.

  • fragender

    @Benny:disqus : Nach welche Kriterien berichtet ihr denn über nicht-BMW-Fahrzeuge? Würde gerne was zum Alfa 4C und Subaru FT86 lesen. Beides Fahrzeuge mit Heckantrieb und mit ein Konsequenz auf Sport ausgerichtet, wie es sich BMW seit einigen Jahren nicht mehr traut. Wäre für den ein oder anderen bestimmt interessant

    • Das passiert recht willkürlich. Beim Alfa bemühe ich mich noch um offizielle Infos, wird aber vermutlich erst nach dem Wochenende. Zum Subaru habe ich keine Bilder gemacht, man kann ja leider nicht überall sein. Wir mir auf der Heimfahrt schrecklich bewusst wurde, habe ich den neuen 911 keines Blickes gewürdigt – unfassbar… Leider sind 2 Tage manchmal viel zu wenig Zeit 🙁 Es werden noch Bilder von Mercedes und Audi kommen.

      • fragender

        danke für die Rückmeldung. ein neuer 911 sollte schon Plichtprogramm beim IAA Besuch sein, aber so is es eben

      • Anonymous

        Wurde langsam auch mal Zeit, dass du dir einen “Fehler” (für eine BMW-Fanseite durchaus verzeihlich) leistest. Ich frag mich immernoch wo du die Energie und Geduld für die Seite hernimmst (und gößeres Lob kann ich dir als BMW-Jünger echt nicht aussprechen)…

  • Anonymous

    Hey Benny, wieso werden bei Bimmertoday nun auch andere Fahrzeughersteller analysiert?

    Oder ist dies nur aufgrund der nun stattfindenden IAA?

    Danke für die Rückmeldung!

    emirbmw

    • Wir haben eigentlich nach jeder größeren Messe auch einen Blick auf andere Neuheiten geworfen, das ist nicht wirklich neu. Der Fokus im Tagesgeschäft bleibt natürlich auf BMW, keine Frage.

      • Anonymous

        Okay danke – liegt wahrscheinlich daran, dass ich ab ca. November hier regelmäßig lese und die IAA zu dem Zeitpunkt schon vorbei war 😉

        Danke nochmals und schönen Freitag wünsche ich!

        emirbmw

    • Anonymous

      Allein die Vergleiche mit MB und Audi sind doch schon Tagesordnung, warum dann nicht auch Ausländer?
      Zum Kubang: Porsche hats mit dem SUV gerade so ohne Imageverlust hingekriegt, aber Maserati wird dran scheitern.. bin da ziemlich sicher, auch wenn ich Maserati an sich ziemlich sympathisch finde.

  • Yess

    Woah. Die Bräute da wieder. Wie ein Maserati. Schön und elegant zugleich (beim Kubang trifft das weniger zu).

  • Exxa

    Da besitzt italienisch so viele schöne Wörter, mit der man die Studie hätte melodisch benennen können… 
    Wer ist auf diesen schrecklichen Namen gekommen ?!

  • Maddy

    Bei Maserati muß Jemand sitzen, der sich denkt:”Wir verkaufen schon so wenig Autos, da verkaufen wir bestimmt vom Kubang noch weniger.” 😉

    Die sollten sich auf ihre Stärken konzentrieren und nicht in ein Segment vorstoßen wo große, namhafte Hersteller seit Jahren erfolgreich wildern.

  • Anonymous

    Ich hoff die linke mit den lockigen Haaren ist am Donnerstag auch noch da 😉 Die würde ich sofort nehmen ^^ Das Auto eher nicht, da fahr ich lieber weiter e90 😛

  • LoWang

    Das Design ist nicht schlecht, aber die Plastikbeplankung sieht beschissen und extrem billig aus.

Find us on Facebook

Bimmertoday

Tipp senden