Bereits vor ein paar Wochen berichteten wir im Anschluss an eine erste Vorstellung bei Top Gear über das Rolls-Royce Phantom Coupé mit V16-Triebwerk, das Autonarr Rowan Atkinson in seiner Rolle als Johnny English bei der Rettung der Welt unterstützen wird.

Klar ist mittlerweile, dass der V16 ursprünglich von BMW entwickelt wurde, um alle Modelle der Phantom-Baureihe anzutreiben, allerdings hat man sich letztlich doch für die konventionellere Lösung in Form eines V12 mit 6¾ Litern Hubraum entschieden. In jedem Fall sind diese Überlegungen einer der Gründe für die endlos lange Motorhaube des Phantom und Rowan Atkinson ist es gelungen, für seinen neuesten Film tatsächlich ein Phantom Coupé mit einem der wenigen einsatzbereiten V16-Motoren zu erhalten und James Bond & Co. zumindest in Sachen Exklusivität bei der Fahrzeugwahl zu übertreffen.

Wie mittlerweile durchgesickert ist, werden sowohl Rowan Atkinson als auch sein Phantom Coupé mit der hochexklusiven Motorisierung zumindest zeitweise auf der IAA zu Besuch sein. Wir werden versuchen, neben einigen Bildern auch ein paar weitere Informationen zum Triebwerk des Coupés zu erhalten und im Lauf des morgigen Tages ausführlich berichten.

Do you like this article ?