Rolls-Royce Phantom Coupé mit V16 für Johnny English steht auf der IAA

Rolls-Royce | 12.09.2011 von 14

Bereits vor ein paar Wochen berichteten wir im Anschluss an eine erste Vorstellung bei Top Gear über das Rolls-Royce Phantom Coupé mit V16-Triebwerk, das Autonarr …

Bereits vor ein paar Wochen berichteten wir im Anschluss an eine erste Vorstellung bei Top Gear über das Rolls-Royce Phantom Coupé mit V16-Triebwerk, das Autonarr Rowan Atkinson in seiner Rolle als Johnny English bei der Rettung der Welt unterstützen wird.

Klar ist mittlerweile, dass der V16 ursprünglich von BMW entwickelt wurde, um alle Modelle der Phantom-Baureihe anzutreiben, allerdings hat man sich letztlich doch für die konventionellere Lösung in Form eines V12 mit 6¾ Litern Hubraum entschieden. In jedem Fall sind diese Überlegungen einer der Gründe für die endlos lange Motorhaube des Phantom und Rowan Atkinson ist es gelungen, für seinen neuesten Film tatsächlich ein Phantom Coupé mit einem der wenigen einsatzbereiten V16-Motoren zu erhalten und James Bond & Co. zumindest in Sachen Exklusivität bei der Fahrzeugwahl zu übertreffen.

Wie mittlerweile durchgesickert ist, werden sowohl Rowan Atkinson als auch sein Phantom Coupé mit der hochexklusiven Motorisierung zumindest zeitweise auf der IAA zu Besuch sein. Wir werden versuchen, neben einigen Bildern auch ein paar weitere Informationen zum Triebwerk des Coupés zu erhalten und im Lauf des morgigen Tages ausführlich berichten.

14 responses to “Rolls-Royce Phantom Coupé mit V16 für Johnny English steht auf der IAA”

  1. Thomas says:

    Vergesst nicht zu fragen, was das Teil so wegsäuft 😉

    Wenn Atkinson auf der IAA sein wird, dann scheint es ihm ja wieder gut zu gehen. Mitte August hat er leider zum zweiten mal seinen BMW McLaren F1 zerlegt und sich angeblich etwas schwerer verletzt. Der McLaren ist dabei leider abgebrannt.

  2. Thomas says:

    Vergesst nicht zu fragen, was das Teil so wegsäuft 😉

    Wenn Atkinson auf der IAA sein wird, dann scheint es ihm ja wieder gut zu gehen. Mitte August hat er leider zum zweiten mal seinen BMW McLaren F1 zerlegt und sich angeblich etwas schwerer verletzt. Der McLaren ist dabei leider abgebrannt.

  3. Jerome Reuter says:

    Super, auf den Anblick bin ich gespannt. Finde es sehr schade, dass BMW den V16 damals nicht im E32 realisiert hat (Projekt “Goldfisch”).

  4. Anonymous says:

    Geil.. Hubraum ist durch nichts zu ersetzen.

    • Anonymous says:

      Ich verstehe beim einfach nicht warum man den Motor nicht gebracht hat. Das Ding wäre ebenso exklusiv gewesen wie DER V12 von BMW aus den 80ern. Die Kundschaft des RR Phantom wird sich über weitere Tausender kaum Gedanken machen.. andererseits traue ich BMW mehr Weitsicht zu als mir selbst was Chancen zum Absatz angeht.

  5. […] Bimmertoday ] Do you like this article ? Tags: Rolls Royce 9.0 liter, Rolls Royce V16 […]

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Find us on Facebook

Shell V-Power
[Anzeige] Ferrari und Shell heben V-Power auf das nächste Level. Gönnen Sie Ihrem Motor den besten Kraftstoff!
Tipp senden