Green Car of the Year Award 2011: Doppelsieg für BMW 318d & 520d

BMW 3er | 9.09.2011 von 7

Neben dem Sieg für den MINI Cooper D in der Kategorie der Fun Green Cars kann sich die BMW Group auch noch über weitere Erfolge …

Neben dem Sieg für den MINI Cooper D in der Kategorie der Fun Green Cars kann sich die BMW Group auch noch über weitere Erfolge bei den Green Car of the Year Awards der britischen Zeitschrift “What Car?” freuen. Während sich Opel mit dem Ampera den Gesamtsieg sicherte, konnte BMW die Klasse der Executive Cars für sich entscheiden: Der BMW 520d F10 sicherte sich den zweiten Platz und musste sich nur dem BMW 318d geschlagen geben.

Mit dem Sieg für den 318d wiederholte sich der Erfolg für ein Modell der 3er-Reihe aus dem Vorjahr, denn damals konnte der 320d EfficientDynamics Edition die Kategorie der Executive Cars für sich entscheiden. Die Entscheidung, in diesem Jahr den 318d zu küren, begründet die Jury vor allem mit dem niedrigeren Kaufpreis und der kürzeren Gesamtübersetzung, die für ein angenehmeres Fahrerlebnis sorgt.

Obwohl die 3er-Generation E90 schon im Februar vom neuen F30 abgelöst wird, ist sie offenbar noch immer gut genug, um sich auf einigen Gebieten gegen den Wettbewerb zu behaupten. Es versteht sich von selbst, dass die neue Generation im kommenden Jahr in praktisch allen Bereichen weiter optimiert wurde und den Kunden somit noch mehr Auto fürs Geld bieten wird. Das gilt insbesondere für das Angebot an Infotainment- und Assistenzsystemen sowie für das adaptive Fahrwerk, das dem Fahrer die Wahl zwischen komfortabler und sportlicher Abstimmung lässt.

Auch die mit dem zweiten Platz der Executive Cars ausgezeichnete BMW 520d Limousine (F10) vereint ausreichende Fahrleistungen mit niedrigem Verbrauch. Trotz ihrer 184 PS liegt der Normverbrauch der bis zu 227 km/h schnellen Limousine je nach Bereifung und Getriebe zwischen 4,7 und 4,9 Liter auf 100 Kilometer. Wer mit einer etwas längeren Gesamtübersetzung und marginal schlechteren Fahrleistungen leben kann, sollte sich auch den BMW 520d EfficientDynamics Edition ansehen, der dank einer Leistung von ebenfalls 184 PS in 8,2 Sekunden auf Landstraßentempo sprinten kann, sich aber sogar mit einem Normverbrauch von lediglich 4,5 Litern begnügt.

Eine weitere Platzierung auf dem Treppchen der Green Car of the Year Awards 2011 sicherte sich der BMW X3 xDrive20d F25, der sich lediglich den deutlich günstigeren und daher bevorzugten Modellen Peugeot 3008 2.0 HDI Hybrid4 und Skoda Yeti geschlagen geben musste.

  • Anonymous

    Benny, mich würde interessieren, ob Audi oder Mercedes was gewonnen haben. Hättest du eine Liste oder ein “Ranking”? 🙂

    emirbmw

  • Anonymous

    Benny, mich würde interessieren, ob Audi oder Mercedes was gewonnen haben. Hättest du eine Liste oder ein “Ranking”? 🙂

    emirbmw

  • Anonymous

    Muss gestehen der Opel Ampera ist ein richtig guter wurf gelungen speziell das Heck ist knackig.

    Neben dem Insignia der nächste der gefällt, weiter so…

  • Elektroautohasser

    Green Car of the Year Award … auf sowas wär ich auch noch stolz, wenn ich BMW wär. Ich würd es als Beleidigung auffassen, so einen Preis zu erhalten

  • Elektroautohasser

    Green Car of the Year Award … auf sowas wär ich auch noch stolz, wenn ich BMW wär. Ich würd es als Beleidigung auffassen, so einen Preis zu erhalten

Find us on Facebook

Bimmertoday

Tipp senden