Ausführliches Video: Die BMW Art Cars von 1975 bis heute

Videos | 31.08.2011 von 1

Die BMW Art Cars üben seit über 35 Jahren eine ganz besondere Fans auf alle Menschen aus, die sich sowohl für schnelle Autos als auch …

Die BMW Art Cars üben seit über 35 Jahren eine ganz besondere Fans auf alle Menschen aus, die sich sowohl für schnelle Autos als auch für Kunst begeistern können. Die Leidenschaft für moderne Kunst und Motorsport war es auch, die Hervè Poulain in den 70er Jahren des vergangenen Jahrhunderts dazu brachte, seinen Freund Alexander Calder mit der Idee eines außergewöhnlich gestalteten Automobils zu infizieren.

Seit 1975 haben zahlreiche Künstler von Rang und Namen ihren Stil auf das Blech verschiedener Fahrzeuge von BMW gebracht und dabei Kunstwerke geschaffen, die in den vergangenen Jahrzehnten in den größten und wichtigsten Galerien der Welt zu sehen waren. Oftmals dienten Fahrzeuge aus dem Motorsport als Leinwand, aber auch ganz normale Fahrzeuge wurden immer wieder als Grundlage für die Art Cars verwendet.

Nun gibt es ein neues Video von Motorvision, das sich ausführlich mit dem jüngsten Art Car von Jeff Koons auf Basis des BMW M3 GT2 für die 24 Stunden von Le Mans 2010 befasst, aber auch einen Blick auf die Historie der Art Cars wirft. Wer sich die Art Cars von 1975 bis 2007 lieber auf Fotos ansieht, wird in unserer Übersicht zu den BMW Art Cars fündig.

  • Anonymous

    Es war sehr schön als Semiprofessioneller Knippser ( nein Mario Gomez ist nicht gemeint ) nahezu alle ArtCars im BMW Museum vor die Linse bekommen zu können.

    Alle hatten etwas für sich aber der BMW von Sandro Chia hatte schon seinen ganz eigenen Charme.

    Das hat mir viel gegeben. Leider war an besagtem Tag eine Art Podiumsdiskussion, weswegen drei Art Cars mehr oder weniger “hinter der Bühne” standen und somit fotografisch nicht zugänglich waren.

    Schade drum, denn der Sinn eines Museums sollten seine Exponate und keine philosophischen Ausschweifungen ohne erkennenswerten Mehrwert sein.

    Der Louvre hängt die Mona Lisa ja auch nicht hinter den Klokasten. 

    Eigentlich bin ich hauptsächlich wegen dem M3 von Jeff Koons “damals” nach München gekommen aber der war schon wieder unterwegs. Trotzdem bin ich guter Dinge, auch dieses schöne Stück nochmal vor die Linse zu bekommen. 😉

Find us on Facebook

Bimmertoday

Tipp senden