Was wäre wenn? Neuer Photoshop-Entwurf zum Thema BMW X1 M E84

BMW X1 | 27.08.2011 von 6

Der BMW X1 E84 kommt bei der Kundschaft hervorragend an und verkauft sich deutlich besser, als BMW dies offiziell erwartet hat. Dennoch darf man natürlich …

Der BMW X1 E84 kommt bei der Kundschaft hervorragend an und verkauft sich deutlich besser, als BMW dies offiziell erwartet hat. Dennoch darf man natürlich darüber nachdenken, wie man den X1 für noch mehr Menschen attraktiv macht und ein immer wieder erfolgreicher Schritt auf diesem Weg sind Modelle mit besonders viel Faszinationspotential, die dann auch einen Teil ihres begehrenswerten Images auf schwächere Modelle abstrahlen.

Genau diesen Zweck könnte auch ein BMW X1 M erfüllen, der in Form von Gerüchten immer wieder im Internet auftaucht. Bei BlogBMW.fr gibt es nun ein neues Rendering, dessen Design eine Mischung aus BMW X1 mit M Sportpaket und der Formensprache des BMW 1er M Coupé darstellt.

Ob es einen BMW X1 M tatsächlich geben wird, darf mit Blick auf die ohnehin geplante Einführung des BMW X1 xDrive35i allerdings bezweifelt werden. Der X1 xDrive35i ist vor allem für den US-Markt wichtig und wird von einer Variante des N55 mit knapp über 300 PS angetrieben, mit seiner Markteinführung ist aber nicht vor dem US-Start des X1 zu rechnen.

Genau dieser Start verschiebt sich seit Monaten immer weiter, weil BMW schon heute Probleme hat, wenigstens den Bedarf aus dem Rest der Welt einigermaßen zu decken. Die erwarteten Stückzahlen für die USA würden diese Probleme noch verschärfen, weshalb der X3 F25 vorerst das kleinste X-Modell für den US-Markt bleiben wird.

Das Topmodell xDrive35i könnte in Europa auch als BMW X1 xDrive35is vermarktet werden und stets mit dem M Sportpaket kombiniert sein. Sollte es tatsächlich einen X1 M geben, wäre der Motor aus dem 1er M Coupé die wahrscheinlichste Option. 340 PS und ein vermutlich dynamischer abgestimmter xDrive-Allradantrieb dürften dem X1 M zu äußerst sportlichen Fahrleistungen verhelfen, falls man diesen Weg in Garching konsequent gehen sollte.

Wer auf die zusätzliche Dynamik verzichten kann und vor allem auf einen gewissen optischen Abstand zur Serie Wert legt, kann auch einen kostengünstigeren Weg gehen und sich in Buchloe die passenden Felgen zum X1 holen. Wie die Bilder aus der letzten Woche zeigen, hebt sich der X1 mit M Paket und den Leichtmetallrädern von Alpina ebenfalls stark von der Serie ab und wirkt sehr elegant und dynamisch.

(Bild: BlogBMW.fr)

  • M-Power

    Dakar Gelb 😛

  • M-Power

    Hey Benny im Internet war öfter etwas über einen überarbeiteten BMW X6M zu sehen kannst du dies bezüglich mal etwas schreiben? Einige meinen er bekommt den M5 Motor zum Facelift. Andere meinen es soll eine Art X6M Leichtbau werden???

    • Anonymous

      Ja davon habe ich auch schon was gehört. Würde mich auch interesieren.

    • Es gibt da zwei Varianten, um was es sich handeln könnte.
      a) Eine sportlichere Variante des X6 M, mit etwas weniger Gewicht und etwas mehr Leistung. Ähnlich sinnvoll wie ein Cayenne Turbo S, aber meiner Meinung nach die wahrscheinlichere “Lösung” als
      b) ein Prototyp, in dem der Triturbo-Diesel im kommenden X6 xDrive50d (o.ä., evtl auch mit M im Namen) getestet wird. Dieses Modell soll wohl über ein eigenständiges M Paket verfügen, aber ich denke nicht, dass man da vorab derart auffällige Prototypen sehen würde.

  • Anonymous

    Ich find den ehrlichgesagt voll geil

  • Pingback: Mehr Vielfalt für mehr Absatz: BMW will Modellpalette in USA ausbauen()

Find us on Facebook

Bimmertoday

Tipp senden