Weiteres Video: BMW Z4 sDrive28i E89 mit Turbo-Vierzylinder N20B20

BMW Z4 | 23.08.2011 von 25

Erst am Sonntag haben wir über ein erstes offizielles Video zum neuen BMW Z4 sDrive28i E89 mit dem aufgeladenen Vierzylinder N20B20 berichtet, nun gibt es …

Erst am Sonntag haben wir über ein erstes offizielles Video zum neuen BMW Z4 sDrive28i E89 mit dem aufgeladenen Vierzylinder N20B20 berichtet, nun gibt es weitere bewegte Bilder aus den USA. Erneut steht ein Z4 sDrive28i in Titansilber und mit M Sportpaket im Mittelpunkt, der Sound des Motors steht aber leider völlig im Hintergrund, weshalb sich das Video vor allem zum Betrachten des gelungenen E89-Designs eignet.

Wie bereits mehrfach berichtet, ersetzen die Modelle Z4 sDrive20i und Z4 sDrive28i ab diesem Herbst die bisherigen Varianten sDrive23i und sDrive30i mit Reihensechszylinder. Gegenüber deren Saugmotoren bieten die neuen Vierzylinder zwar einige messbare Vorteile, andererseits können sie für viele Menschen auf emotionaler Ebene nicht mithalten.

25 responses to “Weiteres Video: BMW Z4 sDrive28i E89 mit Turbo-Vierzylinder N20B20”

  1. ToxxF11 says:

    Welcher “Sound”?! :o)

  2. Anonymous says:

    “der Sound des Motors steht aber leider völlig im Hintergrund, weshalb sich das Video vor allem zum Betrachten des gelungenen E89-Designs eignet.”

    Bezeichnend aber BMW wird wissen warum und an dem Design habe ich mich mittlerweile schon recht satt gesehen, auch wenn der Z4 zweifelsfrei ein schönes Auto ist und bleibt. 

    Hast du eine Vorstellung wann mit dem LCI zu rechnen ist?

    Danke =)

    • Benny says:

      Bei diesen Videos ist häufig nix vom Motorsound zu hören, weil sie nur als Bildmaterial für TV-Sendungen dienen sollen, bei denen irgendein Sprecher etwas zum Auto erzählt.
      Das Facelift sollte im Herbst 2012 kommen, aber konkrete Hinweise habe ich noch nicht.

      • ToxxF11 says:

        Ist ja noch etwas hin, und so erfreue ich mich lieber jeden Tag am gelungenen Design des E89 wenn das Tor zur Garage aufschwingt, auch wenn der Wagen ja jetzt knapp aus der “Gewährleistung” raus ist.

        So richtig Spaß macht es aber erst, wenn der “rotzige” Sound zu hören ist…. 😀

    • Anonymous says:

      “Hast du eine Vorstellung wann mit dem LCI zu rechnen ist?”

      das wollte ich heut auch schon schreiben…

  3. Anonymous says:

    Das BMW auch immer den Finger in die Wunde legen und in den Videos den Motorraum in seiner vollen Pracht zeigen muss.. 🙁

    • ToxxF11 says:

      Mal davon abgesehen das sogar bei 6-Zylinder wegen der langen Motorhaube vorn massig Platz ist, wirkt der um 2-Zylinder gekürzte “TwinPower Turbo” sogar noch kleiner, irgendwie als hätte man im Werk irgendwas vergessen……

  4. Dacno1982 says:

    Ich bleibe dabei:  Als Z4 23i Fahrer kann ich definitiv sagen, dass ein unterschied zwischen dem 6 und 4-Zylinder zu hören ist, hört sich nicht schlecht an für einen 4-Zylinder, aber man hört eben, dass es ein 4-Zylinder ist. Etwas schwachbrüstig. Der 6-Zylinder hat eben diesen typischen “turbinenartigen” Sound, der von einen tiefen grollen in lautes kreischen übergeht, wenn man voll ausdreht. Da beisst kei Maus der Faden ab.

    • Maddy says:

      N gut gemachter 4 Ender hat auch seinen Reiz. Wenn ich da an die Honda Triebwerke denke….2L 240 PS….

      • Anonymous says:

        der 2l aus dem 28i hat ja auch die Leistungsstufe. Von der Literleistung her ist das nichts tolles (Stichwort RB25DETT 😀 ), aber das langstreckentauglich zu bekommen ist der Punkt. Bei Honda solls teilweise nicht so berauschend gewesen sein und ich hoffe dass die BMW Turbomotoren sich annähernd so standfest wie die Sauger erweisen.

        • Maddy says:

          Die Hondamotoren sind aber mehr als 10 Jahre alt und alles Sauger 😉 Wenns um reine Leistung geht, ist n RB25 oder 26 natürlich klar vorne (wenn man ihn ein bißchen zwingt…) aber die Dinger sind irre Drehorgeln (wie die alten S5x Motoren) und halten sollen die wohl auch ewig.

          • Anonymous says:

            Die Charakteristik ist schon spaßig, da stimme ich dir zu 😉
            Ich kenne einen Accordfahrer mit dem 2l-Motor und das Ding war als er es gekauft hat gefühlt einmal die Woche in der Werkstatt.

      • Anonymous says:

        der 2l aus dem 28i hat ja auch die Leistungsstufe. Von der Literleistung her ist das nichts tolles (Stichwort RB25DETT 😀 ), aber das langstreckentauglich zu bekommen ist der Punkt. Bei Honda solls teilweise nicht so berauschend gewesen sein und ich hoffe dass die BMW Turbomotoren sich annähernd so standfest wie die Sauger erweisen.

      • Anonymous says:

        2Liter? Die gabs doch sogar mit 1,6l und 1,8l und das aber ohne Turbo, so wie ich mich erinnern kann…Haltbar unterhalb der 100.000km grenze! Das macht ja auch einen R6 aus, seine Haltbarkeit, und sie hatten den ruf  als “unzerstörbar” bis heute. 

        • Maddy says:

          Der 2L ist im S2000 verbaut. Ist zwischen 7 und 27L Verbrauch alles drin. Der 1,8er ist im Integra verbaut und hat um die 190PS, der 1,6er im (alten) CRX.
          Halten tun die Dinger wohl ewig, Probleme tauchen auf, wenn man sich verschaltet, dann geht die Drehzahl fix über die erlaubten 9000….

          Sind übrigens alles Sauger.

          • Anonymous says:

            Also für langlebig würde ich die Motoren 1,6l-1,8l und um die 180PS
            nicht halten, sie waren bekannt unterhalb der 100.000km grenze in Rauch
            aufzugehen, natürlich gab es dort auch ausnahmen. Und ohne Kompressor oder Turbo kann man die
            Dinger nicht so drehfreudig drehen, macht man das, ist die Zuverlässigkeit in
            Gefahr (selbstverständlich dauerhaft), gerade im oberen Bereich. Man sieht ja auch am Drehmoment des Motors (Ausschnitt) 160PS 150 NM bei 7000 Umin wann das Drehm. anliegt, extrem spät, also hier ist immer die Gefahr das man den Motor dauerhaft zu hochdreht um die Leistung abzurufen…

          • Anonymous says:

            Also für langlebig würde ich die Motoren 1,6l-1,8l und um die 180PS
            nicht halten, sie waren bekannt unterhalb der 100.000km grenze in Rauch
            aufzugehen, natürlich gab es dort auch ausnahmen. Und ohne Kompressor oder Turbo kann man die
            Dinger nicht so drehfreudig drehen, macht man das, ist die Zuverlässigkeit in
            Gefahr (selbstverständlich dauerhaft), gerade im oberen Bereich. Man sieht ja auch am Drehmoment des Motors (Ausschnitt) 160PS 150 NM bei 7000 Umin wann das Drehm. anliegt, extrem spät, also hier ist immer die Gefahr das man den Motor dauerhaft zu hochdreht um die Leistung abzurufen…

  5. Und ich bleibe dabei, ein Z4 20i ist mit seinen 184PS überteuert 🙂

  6. Anonymous says:

    Es kommt bestimmt auch noch ein Diesel oder??? Meiner meinung nach geht das garnicht.

  7. Ouhiuhui says:

    früher trug ein M Modell das “ultimate driving machine” Schild und heute klebt es an solchen Krücken…..die Zeiten haben sich geändert. die Ansprüche auch.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Shell V-Power
[Anzeige] Ferrari und Shell heben V-Power auf das nächste Level. Gönnen Sie Ihrem Motor den besten Kraftstoff!

Find us on Facebook

Tipp senden