Strom für BMW i3 & BMW i8: Vier Windräder am Werk Leipzig geplant

BMW i | 20.08.2011 von 2

Bereits auf der BMW i Preview in Frankfurt Ende Juli hat BMW vermeldet, sich mit dem Bau von Windrädern in der Nähe des Werks Leipzig …

Bereits auf der BMW i Preview in Frankfurt Ende Juli hat BMW vermeldet, sich mit dem Bau von Windrädern in der Nähe des Werks Leipzig zu beschäftigen, um den Strom für die Produktion der neuen Modelle BMW i3 und BMW i8 direkt aus regenerativen Quellen gewinnen zu können.

Offenbar hat die Automobilwoche nun etwas genauere Infos erhalten und falls diese korrekt sind, plant BMW bis zum Start der Produktion des BMW i3 im Jahr 2013 den Bau von insgesamt vier Windrädern. So soll es möglich sein, den CO2-Footprint der im Werk Leipzig gebauten Fahrzeuge noch weiter zu verbessern und die Strategie der Nutzung regenerativer Energiequellen im gesamten Produktionsprozess zu verfolgen.

Bereits bei der Herstellung der Kohlefaser-Fasern im gemeinsam mit SGL Carbon betriebenen US-Werk Moses Lake spielte die dort reichlich vorhandene Wasserkraft die entscheidende Rolle bei der Wahl des Standorts. Kurze Zeit nach dem Produktionsstart des BMW i3 soll auch der BMW i8 in Leipzig vom Band laufen, um noch in der ersten Jahreshälfte 2014 zu den Händlern kommen zu können.

Auch bezüglich des geplanten Montagewerks in Brasilien kennt die Automobilwoche weitere Details, wonach die Liste der möglichen Standorte mittlerweile von 26 auf 2 Kandidaten geschrumpft ist. Eine Entscheidung soll diesbezüglich frühestens im Oktober fallen. Außerdem werde in München über einen Ausbau der Fertigungskapazitäten in Russland und Indien nachgedacht.

(Quelle: Automobilwoche.de)

  • qwertz

    Aaaaaalt
    Das die Windräder geplant sind und gebaut werden stand seit Januar bereits fest.

    • Wenn das so stimmen würde, hätte BMW ohne jeden Grund die gesamte Presse Ende Juli beim BMW i Preview veralbert, denn da war mehrfach zu hören, dass die entsprechenden Genehmigungen der Stadt Leipzig noch fehlen. Daran hat sich laut AutoZeitung auch bis heute nichts geändert, auch wenn hier keine Schwierigkeiten zu erwarten sind.

Find us on Facebook

Bimmertoday

Tipp senden