Final Evaluation Phase: BMW 3er Touring F31 legt etwas Tarnung ab

BMW 3er | 11.08.2011 von 19

Noch müssen wir uns einige Wochen gedulden, bevor wir einen ersten Blick auf die neue BMW 3er Limousine F30 werfen dürfen, aber in München wird …

Noch müssen wir uns einige Wochen gedulden, bevor wir einen ersten Blick auf die neue BMW 3er Limousine F30 werfen dürfen, aber in München wird im Hintergrund auch schon fleißig an der fünften Generation des BMW 3er Touring gearbeitet. Intern wird der Lademeister der 3er-Reihe auf den Namen F31 hören und wie üblich ist mit dem Marktstart rund sechs Monate nach der Limousine, also im Herbst 2012, zu rechnen. Offiziell vorgestellt wird der F31 vermutlich im Rahmen der AMI Leipzig im Juni 2012.

Wer sich einen ersten relativ guten Eindruck vom neuen Touring machen möchte, sollte auf jeden Fall einen Blick auf die neuen Spyshots bei AutoBlog.com werfen, denn der Touring F31 befindet sich nun allem Anschein nach ebenfalls in der Final Evaluation Phase (FEP) und hat daher einen relativ großen Teil seiner Tarnung abgelegt.


Bild zeigt Design-Skizze zum BMW 5er Touring F11 und dient nur zur Illustration

Während die Front weiterhin relativ stark getarnt ist, lassen sich die Seitenlinie und das Design der Heckklappe bereits relativ gut erkennen. Der 3er Touring erinnert hier an eine Mischung aus dem aktuellen E91 und dem seit vergangenem Herbst erhältlichen 5er Touring F11. Wie bei allen jüngeren Tourings aus München wird es auch beim F31 möglich sein, die Heckscheibe separat zu öffnen. Interessant ist, dass die Heckschürze beim gezeigten F31 völlig ungetarnt ist.

Die Motorenpalette des Touring wird identisch mit der der 3er Limousine F30 und demnach ebenfalls von aufgeladenen Vierzylindern geprägt sein. Bei den Benzinern wird lediglich das Topmodell 335i über einen ebenfalls aufgeladenen Reihensechszylinder verfügen, bei den Dieseln verbleiben 330d und 335d mit sechs Brennkammern. Bei allen anderen Modellen kommen Vierzylinder mit Aufladung zum Einsatz, was für noch mehr Effizienz und niedrigere CO2-Emissionen sorgen soll.

Alle Motorisierungen werden mit der Achtgang-Automatik von ZF kombinierbar sein und auch sonst packt BMW fast alle derzeit verfügbaren Sonderausstattungen in die gewohnt lange Aufpreisliste, darunter zahlreiche Assistenzsysteme und erstmals in einem 3er auch das Head Up-Display. Beinahe alle Varianten werden im Lauf der Zeit auch mit dem Allradantrieb xDrive verfügbar sein.

Die aktuellsten Spyshots zum BMW 3er F31 FEP gibt es direkt bei AutoBlog.com.

19 responses to “Final Evaluation Phase: BMW 3er Touring F31 legt etwas Tarnung ab”

  1. Anonymous says:

    Das Heck scheint eine Mischung aus X3 und 5er Touring zu werden. Die Ladekante wirkt optisch etwas hoch. Sickeline wirkt ebenso wie die Dachlinie dynamisch und BMW like. 

    Für die Front gilt, was natürlich auch für die Limousine gilt. Wenn die Schnauze nicht zu hängend wird ( F20 ) und sich Designanleihen am F10 nimmt, wird die neue 3er Reihe ein Hit. Die dominante, bullige Niere sieht vielversprechend aus.

    Was man sehen kann, gefällt…

    Wir dürfen gespannt sein. Danke für den Link Benny. Ich weide nicht auf anderen BMW Portalen, sondern versuche mir hier alles aus erster Hand zu holen. =)

    • Anonymous says:

      Ui die Front sieht mir doch schon sehr nach F20 aus, zumindest soweit ich es erkenne kann… Die Scheinwerfer werden den unterschied machen und eventuell wieviel an der Front noch so abgeklebt ist an Knicken und Details.

  2. mb81 says:

    wow – mal ein positiver Kommentar von Dir 😀

  3. Anonymous says:

    Schön zu erkennen beim neuen ist, das die Linsen der Scheinwerfer abgeflacht sind, das gefällt mir außerordentlich.

    Ich sage es nochmal, der F30 wird sicher kein 2ter 1er werden, er soll laut BMW eigenständig sein xxxxx, oder sagen wir es mal mutiges Gesicht waren. Der F30 wird sich zu 100% an den schönsten BMW den es gibt anlehnen, finde ich sehr geil, weil der 5er einfach nur, ich muss es nochmal sagen, zeitlos schön ist.
    Auffällig ist wie immer die dynamische Dachlinie, markant wie man es bei einem Touring kennt.

    Aber, waren das noch damals zeiten, als man noch einen E30 320ger ansprach, wusste jeder Reihensechser, gooooiiill, jetzt erst ab 335i, noch 335i. den gab es damals im E30 noch nicht mal, sagenhaft die Entwicklung.

    Ist das wieder so ein Röhrchen am Ende, man erkennt es nicht so richtig.

    Bei der Skizze oben erkenne ich eine schöne Seitenlinie, gefällt mir.

  4. Lytinwheedle says:

    Sieht genial aus, hoffe nur dass ich mir den auch leisten kann wenn es soweit ist :-/

  5. Anonymous says:

    Hab mir mal die Mühe gemacht und den F31 und den damals getarnten F11 gegenübergestellt.

    von vorn F31: http://o.aolcdn.com/dims-global/dims3/GLOB/resize/620×430/quality/85/http://www.blogcdn.com/www.autoblog.com/media/2011/08/001-spy-shots-bmw-3-series-wagon.jpg

    von vorn F11 http://cdn.bimmertoday.de/wp-content/uploads/f11-fep-03.jpg

    seh große ähnlichkeit gibts auf alle fälle bei der Front, nur bei den querstreben der Niere ist die des F31 spitzer, so wie bekannterweißeb eim F20. Sicher ist, das der F30/31 ein schöner 3er bleiben wird.

  6. Mitsu says:

    Von vorn könnte der neue 3er einen Enttäuschung werden. Die Front duckt sich mMn unproportional weit nach unten und die Position der Frontscheinwerfer wirkt zumindest unter dieser Tarnung seltsam deplatziert.

    Ansonsten sieht der Touring fast genauso aus wieder der aktuelle 5er Touring. Demnach dürfte das Auto keine Überraschung bringen, aber sehr gefällig wirken. 

  7. Mitsu says:

    Von vorn könnte der neue 3er einen Enttäuschung werden. Die Front duckt sich mMn unproportional weit nach unten und die Position der Frontscheinwerfer wirkt zumindest unter dieser Tarnung seltsam deplatziert.

    Ansonsten sieht der Touring fast genauso aus wieder der aktuelle 5er Touring. Demnach dürfte das Auto keine Überraschung bringen, aber sehr gefällig wirken. 

    • Anonymous says:

      …was ist denn da seltsam positioniert?! Ich habe doch 2 Bilder gepostet, dort erkennt man es doch sehr gut zum 5er. Die oberkante der Nieren zu den Scheinwerfern fällt nicht so tief aus wie beim 5er, trotzdem ist der 5er ein sehr schönes Auto geworden…

      • Mitsu says:

        Ja, auf deinen Bilder sieht man eben noch deutlicher, dass die Front des neuen 3ers zu hängen scheint. Insgesamt duckt er sich vorn sehr tief mit einem seltsamen und viel zu deutlichen Knick nach unten in der Motorhaube. 

  8. Anonymous says:

    Scheint so als ob da unten wirklich nur so ein Rohr ist wie beim 1er

    • Anonymous says:

      🙁 bitte nicht!

      • Benny says:

        Auf den F30-Spyshots waren schon oft genug Fahrzeuge mit zwei Endrohren links zu sehen, also dem klassischen BMW-Layout.
        Vermutung: Modelle mit N13 und N47 erhalten links ein Endröhrchen, Modelle mit N20 sowie der 330d und evtl. der 325d erhalten links zwei Endrohre, 335i und 335d erhalten die bekannte Optik mit jeweils einem Endrohr links und rechts.

        • Anonymous says:

          ist so auch meine Vermutung. Keiner der einen 335i bestellt gibt sich mit einem Röhrchen zufrieden.
          Aber selbst 316 oder 318 sollten zumindest ein etwas größeres ovales Endrohr erhalten, einfach weil es besser wirkt bei der wuchtigen Stoßstange (meine Meinung), wenn da an Stelle eines Röhrchens wenigstens ein Rohr rausguckt.
          Ein Röhrchen ist technisch ebensowenig notwendig wie überhaupt eine Auspuffblende. Gab schließlich genug Modelle (anderer Hersteller) bei denen von dem Auspuff so nichts sichtbar war. Wenn also ein sichtbarer Auspuff, dann auch bitte einer der seinen Zweck, also optisch den Wagen aufzuwerten, erfüllt, statt dem Wagen so eine billige Aura zu verleihen (du weißt hoffentlich wie ich das meine, kanns schwer beschreiben)

    • Anonymous says:

      🙁 bitte nicht!

  9. Polaron says:

    Mal abwarten, wie der F30 und dessen Modellvarianten tatsächlich aussehen werden. So viel kann (zumindest) ich noch nicht erkennen.

    Ich habe jetzt einfach mal die Hoffnung, dass der F20 in punkto Außendesign ein fieser Ausreißer nach unten war und dass man sich mit dem F30 stark am äußerst gelungenen F10 anlehnen wird.

    Auch wenn die Form der Front auf den Spyshots an den F20 erinnert, so können einige Details (Scheinwerfergeometrie, Abmessungen der Nieren, Frontschürze, Wölbung der Motorhaube, etc.) die Attraktivität von Grund auf verändern. So eine Nullnummer wie der F20 wird der neue 3er/4er sicherlich nicht werden.

    Was ich aber generell etwas schade finde, ist, dass die Coronas zukünftig wohl bei allen neuen Baureihen nicht mehr kreisrund sein werden.

  10. maho61 says:

    was sollen aber die vw-felgen?

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Find us on Facebook

Tipp senden