Große Nachfrage: Rolls-Royce stellt weitere Mitarbeiter für Bespoke ein

Rolls-Royce | 10.08.2011 von 3

Unter dem Titel Rolls-Royce Bespoke bietet die britische Luxusmarke seit einiger Zeit Lösungen für jene Menschen, denen ein gewöhnlicher Rolls-Royce “von der Stange” nicht exklusiv …

Unter dem Titel Rolls-Royce Bespoke bietet die britische Luxusmarke seit einiger Zeit Lösungen für jene Menschen, denen ein gewöhnlicher Rolls-Royce “von der Stange” nicht exklusiv genug ist. Im Rahmen des Bespoke-Programms lassen sich so gut wie alle Wünsche erfüllen, die der finanzkräftigen Klientel in den Sinn kommen und trotz oder gerade wegen der hohen Preise erfreut sich das Angebot großer Beliebtheit.

Bisher versuchte man in Goodwood, der hohen Nachfrage mit einem Team von rund 25 Experten Gerecht zu werden, aber mittlerweile musste man die Aussichtslosigkeit dieses Unterfangens einsehen: Heute wurde bekannt, dass die Zahl der direkt für Bespoke arbeitenden Menschen bis zum Ende des Jahres auf über 50 verdoppelt wird. So soll sichergestellt werden, dass die Wünsche der Kundschaft in Zukunft noch schneller ausgeführt werden können.

Jolyon Nash (Vorstandsmitglied für Vertrieb und Marketing): “Die Fähigkeit, Fahrzeuge wie maßgeschneidert zu bauen, ist seit jeher sehr wichtig für Rolls-Royce und es ist sehr ermutigend zu sehen, dass unsere Kunden aus aller Welt den Bespoke-Service auch nach über einhundert Jahren an der Spitze der automobilen Welt zu schätzen wissen.”

(Bilder & Infos: Rolls-Royce)

Find us on Facebook

Bimmertoday

Tipp senden