Hollywood-Komponist Korzeniowski kreierte Musik für BMW i-Markenfilm

BMW i | 8.08.2011 von 1

Im Rahmen der auch von uns besuchten Preview zu BMW i auf dem Frankfurter Messegelände veröffentlichte BMW auch einen Imagefilm rund um die neue Submarke, der …

Im Rahmen der auch von uns besuchten Preview zu BMW i auf dem Frankfurter Messegelände veröffentlichte BMW auch einen Imagefilm rund um die neue Submarke, der die beiden Concept Cars für die IAA 2011 und die damit verbundenen Dienstleistungen schnell und anschaulich in Szene setzen soll.

Natürlich hat man dabei in München nichts dem Zufall überlassen und die Hintergrundmusik des Markenfilms von einem absoluten Profi komponieren lassen: Abel Korzeniowski arbeitet normalerweise als Komponist für Filmmusik in Hollywood und vereint in seiner Musik klassische orchestrale Elemente mit elektronischen Klängen. Die Aufnahmen für die Hintergrundmusik entstanden mit Hilfe eines großen Orchesters in den legendären Abbey Road-Studios in London.

Abel Korzeniowski: “Das gesamte BMW i Konzept hat mich stark inspiriert. Es geht nicht nur um ein Auto, es ist ein neues Lebenskonzept, wie wir unsere Ressourcen nutzen, wie wir Dinge nutzen. Es entsteht der Eindruck einer vertrauten und zugleich neuartigen Technologie, nicht der einer klassischen Erfindung, sondern einer sehr menschlichen Technologie. Genau wie die Message ‚Born Electric‘.”

  • Anonymous

    Kann jeder denken was er will, das Video macht an, aber speziell der i8 schaut schon lecker aus…

Find us on Facebook

Bimmertoday

Tipp senden