AutoBild: BMW 120d F20 schlägt VW Golf GTD, Audi A3 & Alfa Romeo

BMW 1er | 3.08.2011 von 52

Vergleiche mit direkten Wettbewerbern waren für den “alten” BMW 1er der Generation E87 stets eine eher unangenehme Pflichtaufgabe. Zwar konnte der Münchner in der Regel …

Vergleiche mit direkten Wettbewerbern waren für den “alten” BMW 1er der Generation E87 stets eine eher unangenehme Pflichtaufgabe. Zwar konnte der Münchner in der Regel mit der besten Fahrdynamik punkten, aber der eingeschränkte Platz im Fond, der kleine Kofferraum und das straff abgestimmte Fahrwerk machten Punktsiege gegen die ausgeglichenere Konkurrenz zur absoluten Ausnahme.

Wie wir bereits erfahren durften, hat man sich in München genau diese Kritikpunkte zu Herzen genommen, ohne am Status als Chefdynamiker der Kompaktklasse zu rütteln. Hierbei hilft vor allem die deutlich größere Spurweite, die trotz der softeren Grundabstimmung sehr viel Querdynamik ermöglicht. Wer ähnlich hart wie mit einem E87 mit Serienfahrwerk unterwegs sein will, muss beim F20 schon zum M Sportfahrwerk greifen und wer sich auf jeder Fahrt neu für das passende Fahrwerk entscheiden möchte, kann erstmals in einem BMW 1er ein adaptives Fahrwerk bestellen.

Die AutoBild hat den neuen 1er als 120d mit Urban Line nun mit seinen härtesten Gegner verglichen: Audi A3 Sportback 2.0 TDI, Alfa Romeo Guilietta und VW Golf GTD verkörpern genau wie der 120d den jeweils stärksten Selbstzünder der Baureihe, auch wenn sich hier zumindest beim 1er noch etwas tun wird. Alle Fahrzeuge traten mit sportlichen Automatikgetrieben zum Test an.

Auf den ersten Blick erstaunlich ist die Aussage, nach der lediglich der Audi A3 ansatzweise mit dem Komfort des 120d mithalten kann, aber nach einer Probefahrt mit dem neuen 1er dürften viele Menschen diese Feststellung unterschreiben. Der Golf GTD ist stets mit Sportfahrwerk ausgestattet und daher weniger komfortabel als seine schwächer motorisierten Artgenossen, dennoch kann er dem neuen 1er in Sachen Fahrdynamik nicht das Wasser reichen.

Unterm Strich bleibt der Preis als einziger Kritikpunkt am BMW 120d, denn in allen anderen Disziplinen liegt der neue 1er entweder vor oder nur marginal hinter seinen Gegnern. Neu gemischt werden die Karten dann im kommenden Frühjahr, denn dann kommt die neue Generation von Audi A3 und Mercedes A-Klasse, wobei letztere künftig deutlich jugendlicher und dynamischer auftreten soll als bisher. Den kompletten Vergleich der AutoBild kann man hier nachlesen.

  • Anonymous

    Das ich das nochmal erlebe, man schlägt den langweiler Golf… sensationell.

    Der A3 gefällt mir immer noch von außen, der schönste Audi mit A5 den es gibt. Von innen geht der A3 aber überhaupt nicht, schrecklich, alles so aufdringlich! Auch der Golf, von außen langweilig und von innen das gleiche!

    Der 1er—–ach ich kann mich noch nicht durchringen, er ist nicht langweilig, oder bieder, aber auch nicht schön, nur das M-Paket und dunkle Farben machen den 1er, sagen wir mal schöner. Von innen setzt der 1er aber Maßstäbe….

  • Anonymous

    Das ich das nochmal erlebe, man schlägt den langweiler Golf… sensationell.

    Der A3 gefällt mir immer noch von außen, der schönste Audi mit A5 den es gibt. Von innen geht der A3 aber überhaupt nicht, schrecklich, alles so aufdringlich! Auch der Golf, von außen langweilig und von innen das gleiche!

    Der 1er—–ach ich kann mich noch nicht durchringen, er ist nicht langweilig, oder bieder, aber auch nicht schön, nur das M-Paket und dunkle Farben machen den 1er, sagen wir mal schöner. Von innen setzt der 1er aber Maßstäbe….

  • Anonymous

    Nicht schlecht, aber mal abwarten, wenn der neue A3 und der Golf VII in nächster Zeit (1-2 Jahre) auf den Markt kommen. Dann ändert sich das Bild wieder – gerade der A3 ist ja echt Alteisen.

    Für mich ist der 1er F20 nix besonderes, Front nicht so toll und Heck mit dem Einrohr-ATU Auspuff ist ein No-Go. Innen ist er hübsch, aber eben kein Burner. Imho sollte BMW den Wagen mehr revolutionieren, anstatt nur etwas Evolution zu betreiben. So wie vom E46 Coupé zum E92.

  • Anonymous

    Nicht schlecht, aber mal abwarten, wenn der neue A3 und der Golf VII in nächster Zeit (1-2 Jahre) auf den Markt kommen. Dann ändert sich das Bild wieder – gerade der A3 ist ja echt Alteisen.

    Für mich ist der 1er F20 nix besonderes, Front nicht so toll und Heck mit dem Einrohr-ATU Auspuff ist ein No-Go. Innen ist er hübsch, aber eben kein Burner. Imho sollte BMW den Wagen mehr revolutionieren, anstatt nur etwas Evolution zu betreiben. So wie vom E46 Coupé zum E92.

    • Anonymous

      Das eine Auspuffrohr wird auch in meinen Augen von Bild zu Bild schäbiger 😀

      • Anonymous

        Wurde ja nur so gemacht, um ohne viel Aufwand beim 130i (mit R4 Turbo) dann eine AGA in 335i Optik zu realisieren. Naja, hätte BMW das lieber sein gelassen, wegen den paar 130i die große 1er-Masse so zu verhunzen. Beim E92 gehts doch auch: R4 den ovalen, R6 Sauger schön Doppelauspuff zusammen und 335i getrennt.

        Aber die Mini-Auspuff Variante sieht gerade am 120d mit 184PS lächerlich aus. Das ist Kosteneinsparung an der falschen Stelle. Oder: sehr intelligent, da sicher ganz schnell eine Performance-Doppelauspuffanlage für den 1er erscheint und die Kunden, die das wirklich stört, dann auch die 800-1000€ auf den Tisch packen – zzzz, schlau BMW, deshalb läuft die Kohle auch so gut. 😉

        • Na was du nicht sagst

          also das ovale Endrohr bei den e9x Modellen sieht mal richtig sch* aus. Da ist das um einiges besser…

          • Anonymous

            Naja, lieber oval und etwas staatlicher als so ein Mini-Rohr…

            • Anonymous

              xD… Geht es hier noch um Auspuffe?

  • Anonymous

    Oval wäre sicher passender gewesen und attraktiver, aber wir machen uns hier doch nicht am Auspuffrohr kapuut oder?!! Aber wenn wir dabei sind, ich find die Farben, mattes Chrom Endrohr und die Wagenfarbe (Valencia Orange) passen einfach mal überhaupt nicht zusammen…

    • Anonymous

      Auspuff ist nunmal eine Möglichkeit, zu zeigen was man hat. Und wenn dahinten so ein Gartenschlauch rausguckt denk ich an Opel Kadett (der Vectra ohne Kofferraum) 😉

    • Egon

      Nennst du dich bei auto motor und sport 5steve?

  • Automobilist

    Das Endrohr ist schon ein Witz. Der 520D hat da auch in der Serie ein verchromtes Doppelrohr. Da zeigt sich halt der Klassenunterschied. Mit den 1er Fahrern kann mans machen.

  • Anonymous

    In der Autozeitung hat im Vergleich Golf GTD vs. 120d der Gtd gewonnen! Ist ja auch kein Wunder, wenn ein VW 4 Zyl-Turbodieselmotor gegen einen 4 Zyl.Dieselturbomotor gewinnt

    • Anonymous

      Den “Test” in der Autozeitung habe ich auch gelesen. Dort stand, wenn der BMW 120d statt Stahl- Alufelgen Serie gehabt hätte, dann wäre es unentschieden. Und wenn BMW eine längere MobGarantie geben würde hätte der BMW gewonnen. In allen relevanten Punkten war der BMW laut Test besser.

      • Anonymous

        Fahr mal einen 2.0 Dieselmotor von Bmw und am nächsten Tag einen 2.0 Tdi von VW. Der VW hat garantiert einen viel besseren Durchzug !

        • Anonymous

          Dann schließ Fenster oder Verdeck… Selbst wenn du Recht hast… Die richtigen Triebwerk fangen eh erst mindestens eine Klasse höher an ;).

          • Anonymous

            In nen Bmw gehört einfach ein 6Zyl. oder ein V8 ! 😀

        • Anonymous

          …die Beschleunigungswerte der 4ZYl. BMW Diesel sind ja nun um einiges besser das vom VAG Konzern.

  • Polaron

    Der aktuelle A3 und der Golf VI sind wirklich von vorgestern – beide basieren auf der reichlich angestaubten Golf V-Plattform, die seit 2002 zum Einsatz kommt. Mit Modellpflegen und (größeren) Facelifts hat man die Lebenszyklen der beiden Kompakten immer wieder verlängert. Von daher weiß man, wie sinnvoll der Vergleichstest mit dem F20 wirklich ist…

    Auch wenn der 1er nun im Fond mehr Platz bietet und die Technik unterm Blechkleid in der Kompaktklasse offensichtlich momentan den Maßstab darstellt, so werden in Kürze die Karten wieder neu gemischt. Was den 1er aber sicherlich auch in Zukunft einzigartig in der Kompaktklasse macht, ist der Hinterradantrieb – den meisten potenziellen Käufern wird aber ein stimmiges Außendesign wichtiger sein…

  • juergen3

    Mit dem neuen BMW 1er hat BMW ein tolles Auto auf die Straße gestellt. Das BMW in vielen Bereichen in dieser Klasse die Benchmark stellen wird war beim Blick auf die technischen Daten klar.
    Vom zukünftigten Golf bzw. vom neuen Audi A3 die wie bekannt auf der selben Technik aufbauen kann man beruhigt in die Zukunft blicken, denn wenn man das bereits vorgestellte Concept vom A3 ansieht ist das Außendesign wie alle anderen Audis auch. Entweder etwas größer oder kleiner – eine Differenzierung gibt es nicht mehr. Da sehe ich den neuen Golf noch besser positioniert. Eigentlich frage ich mich schon lange bis wann der Audi-Chefdesigner ausgetauscht wird.

    • Anonymous

      Du liebst “deinen” 1er aber wirklich =)… Ein ewiges Loblied, wenn man mal in deine Beitragsverläufe schaut ;)… Aber schön, wenn du so hinter dem Produkt stehst… 

      Über den 1er lässt es sich weiter vortrefflich streiten aber soviel Loyalität verdient ein “Like”. =)

      • Thorsten

        Ja, warum sollte jemand den 1er auch nicht mögen dürfen ? Im Bekanntenkreis finde ich auch viele Leute die den neuen Einser deutlich schöner finden als den alten…aber hier scheint man ja besser anzukommen wenn man immer und immer wieder auf den 1er einschlägt. Keiner ist gezwungen den Einser zu mögen,aber es ist auch keiner gezwungen ihn nicht zu mögen, weil er sich vom Rest des BMW Designs absetzt!

    • Anonymous

      Du liebst “deinen” 1er aber wirklich =)… Ein ewiges Loblied, wenn man mal in deine Beitragsverläufe schaut ;)… Aber schön, wenn du so hinter dem Produkt stehst… 

      Über den 1er lässt es sich weiter vortrefflich streiten aber soviel Loyalität verdient ein “Like”. =)

    • Hans

      Aus welchem Grund sollte Audi die Designabteilung austauschen? Man verkauft soviel Autos wie nie vondaher scheints genügend Kunden zu geben denen es gefällt. Nur weil es dir nicht gefällt muss es anderen auch nicht gefallen. Ebenso kann kein Laie einen F01 von einem F10 unterscheiden, auch der neue 3er wird für einen Laien nicht anders aussehen wie ein verkleinerter F10.

      • Anonymous

        “kein Laie einen F01 von einem F10 unterscheiden”  der größte Lacher heut…;DDDDD

      • Anonymous

        “kein Laie einen F01 von einem F10 unterscheiden”  der größte Lacher heut…;DDDDD

      • Anonymous

        “kein Laie einen F01 von einem F10 unterscheiden”  der größte Lacher heut…;DDDDD

        • Anonymous

          Laie meint in dem Fall wohl eher “Blinder”…

          • Hans

            Wer einen A6 nicht von einem A8 unterscheiden kann ist mindestens genau so blind. Nix für ungut.

            • Anonymous

              Nö wirklich nichts für ungut… Seh ich nämlich genauso. 😉

            • Anonymous

              Leute ist doch egal – man kann darüber streiten, ob ein F10 dem F01 gleich sieht oder nicht. Ich jedenfalls kann es viel besser unterscheiden, als einen A3/Q5 – A6/7/8 oder A1/A3.

              Bei BMW hat jedes Modell was spezifisches – sei es ein kleiner Unterschied, bei Audi jedoch hat jedes Modell diese faden LED-Billigmarkt-TFL-Lichter. Alle diesele Front – ist schon fad. Beim RS3 hat man noch viel Alu drauf – damit es böse aussieht – TOLLES Design -> Hut ab! 😉

              BMW <3

              • Hans

                Ja wo ist der Unterschied bei den BMW´s? Das würde mich jetzt interessieren? Vielleicht um es in deinen Worten zu sagen die “faden” Angels Eyes?
                Und übrigens das Alu-Design beim RS3 ist Sonderausstatung. Normal ist alles in Wagenfarbe lackiert. Aber beim neuen 1er Urban Line ist das ganze Alu-Zierat vermutlich dann wieder ganz toll. Hut ab, ein tolles Design 😉

                • Anonymous

                  Viel zu suggestiv und wenig faktenorientiert.

                  Außerdem hatten wir das Thema schon x-mal… Benutz mal bitte die Suche. 

                  BMW’s Design ist einfach aufwendiger und Audis Singleframegrilllösung ist dominanter als BMW’s Nieren, wodurch alles irgendwie uninspiriert und ewig dagewesen wirkt. 

                  • Anonymous

                    Danke MFetischist, du sprichst mir aus der Seele!

                    Ich habe mich eine Zeit lang von dem Forum hier distanziert, da ich wenig Zeit hatte wegen meiner Arbeit.
                    Kaum beginne ich wieder zu schreiben, melden sich diese Audi-Fanboys und wollen Streit. Ich versteht nicht was Audi-Liebhaber in diesem “BIMMER(BMW)today-Forum” verloren haben. 🙂 Geht doch auf audi4ever.at, oder sonst irgendwo und schreibt Conra BMW Pro Audi. Ist mir doch egal. Lasst endlich dieses Forum in Ruhe und versucht nicht Leuten, die sich für BMW entscheiden und BMW fahren, aus welchem Grund auch immer, schlechte Sachen über diesen Hersteller einzuprägen.

                    Ach, geht mir das auf die Nerven – kann man die User sperren?!

                    In einem anderen Beitrag schriebst du, lieber Hans, Audi sei viel mehr auf “Vorsprung durch Technik” als BMW, weil sie den Q7 und R8 haben und weil BMW keinen V12 TDI (völlig sinnlos) hat. Dass BMW nichts gegen den R8 zu halten hat, ist Tatsache und da stimme ich dir zu – aber warten wir mal ab 🙂

                    Aber ein R8 ist doch auch so ein zusammengebasteltes Objekt aus VW, Lambo und Bentley – also war da auch nicht nur Audi am Werk – leider, genauso wie bei allen anderen Audis – die haben halt viel VW-Technik dahinter, ob das gut oder schlecht ist, muss jeder für sich entscheiden. 🙂 Ich persönlich finde es nicht so toll, deswegen fahre ich auch nicht Audi.

                    Noch hast du erwähnt, dass sich Q7 so toll verkauft. Alleine der BMW X6 (in dieser Klasse hat Audi mal nichts zu bieten und hinkt mit dem Q6 hinterher) verkauft sich besser als der Q7 – geschweige denn vom X5 E70.

                    Was sagst du bzw. dazu, dass BMW seit 2003 den 35d mit 272 PS anbietet – ein Reihensechszylinder mit Registeraufladung – und Audi erst seit Herbst soetwas anbieten wird – undzwar eine Variante des V6 Biturbo mit 313 PS? Erst (!) acht Jahre nachher bietet Audi soetwas an, wo BMW schon so viel Erfahrung damit hat, hinken sie erst jetzt hinterher. Also spätestens jetzt würde ich mein Maul ein wenig zumachen, was Audi vs. BMW angeht. BMW ist da in einigen Sachen überlegen – angefangen vom Antrieb bis zu den Motoren.

                    Gruß!

                  • Anonymous

                    “kann man die User sperren?! ”

                    Kann man aber hier herrscht Demokratie. Solang es keine zu persönlich betonte Note bekommt ( grobe Beleidigungen ), rassistische Inhalte o.ä. hat, darf man hier natürlich auch gegenteilige Meinungen vertreten. 

                    Die Trolle bekommen wir trotzdem Mundtot, indem wir sie mehrheitlich ignorieren und sie schlicht die Lust am “Feuer legen” verlieren. =)

                    Außerdem herrscht hier in Summe doch noch sehr viel Kultur, im Hinblick auf andere Foren oder Portale.

                    Und ich persönlich würde mich freuen, wenn du wieder so aktiv einsteigen würdest wie früher. Natürlich nur, wenn es deine Arbeit- und Freizeitgestaltung zulässt.

            • Hans, du kennst dich nicht wirklich mit Autos aus – oder?
              Wie wäre es für den Anfang mit dieser Seite: http://de.wikipedia.org/wiki/Automobil

            • Egon

              Richtig, hier auf bimmer geht es eher darum dass Audi ja laut den Fans hier nur “Einheitsbrei” baut. Ich habe keine Probleme Audis zu unterscheiden.

              Und nach den ersten Fotos sieht der neue 3er 1:1 aus wie ein 5er.

              @Steve8178:disqus nennst du dich bei auto motor und sport 5steve?

              • Anonymous

                1. Das bei Audi eins dem anderen ähnelt ist ja auch so gewollt, denn Stadler wurde schon oft auf DAS hingewießen und gefragt warum das so ist: Stadler: Der Wiedererkennungswert, bzw. Familiengesicht. Dass das Familiengesicht für viele zu weit geht, auch für selbst Audifahrer, ist dem Stadler natürlich nicht bekannt. Ob das mal nicht nach hinten los geht, als Premiumhersteller, wie es Audi darstellt, ist es in meinen Augen leider nicht mehr, da einfach zu viel im Hause VAG genutzt wird.

                2. das der 3er sich am 5er anlehnt, ist völlig in Ordnung, aber bestimmt nicht so aggressiv wie es Audi betreibt. Schließlich zeigt hier der neue 1er, das es auch anders geht.

                3. nein und warum willst du das wissen??

                • Egon

                  Weil unter dem Namen bei AMS ähnliche unqualifizierte und stupide Aussagen geschrieben werden wir hier von deinem Account. Und dort meistens 1:1 das selbe steht.

                  • Anonymous

                    naja Egon, danke das du so nett und “qualifizierte Beiträge” schreibst, um uns alle zu unterhalten. Es freut uns dich begrüßen zu dürfen… weiter so *zwinker*

                  • Egon

                    Du bist echt sowas von dämlich…aber naja..wenigstens erheitest du leute mit Fachwissen mit deinen öden Beiträgen.

                    Auch von mir ein “weiter so” und ein kindisches sternchen-gezwinker!

                  • Anonymous

                    Angriffslustig??

                    Ich bin mir sicher, der Hans ist auch der Egon!! Nur so als Idee…;p

                    aber warum zwinkerst du so mit deinen Augen mein Kind?! ;D

                  • Egon

                    Ohne witz…alle Worte dir mir zu dir hier einfallen , wären hier unangebracht.

                    Fahr dein E36 compact gegen die Wand und kauf dir dein Hausfrauen X1. Und am besten noch dazu einen 1er, der zwar hässlich ist, aber im Gegensatz zu Audi mal ausm “Einheitsbrei” ausbricht.

                    Du bist doch echt peinlich.

                  • Anonymous

                    JA, nee, also du kennst meine Lebensgeschichte ja doch ;), das ist doch schön, dann hast ja noch nen anderen Nick am Start, cool. Also du willst wirklich das ich meinen E36 Compact gegen die Wand fahren soll?? Warum denn das? Ich will doch hier noch genießen und mit den Jungs Lache!!
                    Sei mir net bös, aber das wünscht man keinen Menschen auf de großen Welt…

                    Ich bin peinlich, für wen denn?? Für Dich… na gut, wenn es Dir hilft. xDDDDD

                  • Egon

                    Man braucht hier keinen anderen Nick um deine dämlichen Kommentare zu lesen.

      • Thorsten

        Audi verkauft soviele Autos wie nie,weil sie auch noch nie so eine umfangreiche Modellpalette hatten und auf diese Modellmenge gerechnet sind die Verkaufszahlen nun nicht gigantisch. Es,werden 60% aller Geschäftskunden von VW geerbt.Ausserdem,Geschäftsleute die mal ein paar Polos,Caddys etc. gekauft haben bekommen auch bei Audi gleich mal 20% Großkundenrabatt. Da gehts den meisten Kunden mehr ums Geld als die Optik. Ohne den Übertrag von VW Großkundenrabatten auf Audi Fahrzeuge würden die Verkaufszaheln,gerade in Deutschland deutlich anders aussehen!

        • Anonymous

          Das ist wohl war. Mir ist da eine großer bekannter Discounter geläufig, der Audi nur kauft, weil es immense Rabatte gibt.

        • Anonymous

          wie sagt man so schön, es bleibt eben in der Familie.. ;D

  • BMWCULT

    Da hat das Auto aber auch wieder die schrecklichste Farbe und die hässlichste Line für diesen Test bekommen. BMW sollte mal seine Farbwahl für Testwagen überdenken. Beim 6er Beigemetallic und beim 5er GT Schweinchenrosa,grauenhaft.

  • AbdurchdieHecke

    Also von innen als Topausstattung ne klare Verbesserung, aber zu Preisen…..
    Ansonsten frag ich mich immer noch, welcher 2m große, 120kg schwere Afrikaner es war, der den Designer vom 1ser beim zeichnen vergewaltigt hat?

    • Anonymous

      Du Sau…. 😉

Find us on Facebook

Bimmertoday

Tipp senden