MINI Motorsport in Finnland: Stimmen und Bilder nach Tag 1

Motorsport | 29.07.2011 von 0

Am gestrigen ersten Tag der Rallye Finnland verlief aus Sicht von MINI Motorsport beinahe alles nach Plan: Beide Fahrzeuge funktionierten ohne Probleme und auch die …

Am gestrigen ersten Tag der Rallye Finnland verlief aus Sicht von MINI Motorsport beinahe alles nach Plan: Beide Fahrzeuge funktionierten ohne Probleme und auch die Fehler bauten keine Fehler ein, weshalb am Ende ein sechster Rang für Dani Sordo und der neunte Platz für Kris Meeke zu Buche standen. Erwartungsgemäß konnte der erfahrene Spanier Sordo seinen Teamkollegen hinter sich lassen, denn während Dani die Strecke bereits aus den Vorjahren kennt, war Kris erstmals überhaupt mit einem WRC-Auto in Finnland unterwegs.

Bei sommerlichen Temperaturen um die 30 Grad Celsius – Finnland erlebt derzeit den heißesten Sommer seit 23 Jahren – und hoher Luftfeuchtigkeit wird von Fahrern und Material alles abverlangt, aber an den folgenden Tagen sind auch Regenfälle möglich. Beide Fahrer werden kein volles Risiko gehen, denn wichtiger als absolute Top-Zeiten ist in diesem Jahr das Sammeln von möglichst vielen Kilometern und dementsprechend viel Erfahrung.

Dave Wilcock (Technischer Direktor): “Alles ist bisher nach Plan verlaufen, und beide Autos haben gut funktioniert. Die Fahrer konnten genau das umsetzen, was wir von ihnen erwartet hatten. Beide stehen richtig unter Strom, schließlich ist es schon wieder zwölf Wochen her, seit wir auf Sardinien angetreten sind. Es ist ganz nützlich, drei Prüfungen zu fahren und dann eine Nacht darüber schlafen zu können. Beide Crews werden davon profitieren. Dani ist mit seiner Position und seinem Auto wirklich zufrieden. Er fühlt sich in jeder Hinsicht wohl. Wir möchten an der Spitzengruppe dranbleiben. Die Karten werden morgen wieder neu gemischt, und es wäre klasse, lange vorne mit dabei zu sein. Kris hat umgesetzt, was er sich vorgenommen hatte. Er muss unbedingt ins Ziel kommen und auf all diesen Wertungsprüfungen Erfahrungen sammeln. Schaut man sich den Reifenverschleiß im Vergleich mit den anderen Autos an, dann sind wir mindestens genauso gut, wenn nicht sogar besser. Angesichts der längeren Schleifen morgen könnte uns das in die Karten spielen. Der Untergrund auf allen Prüfungen am Freitag ist sehr locker, alle Piloten fahren sie zum ersten Mal. Das Feld wird also näher zusammenrücken. Zunächst einmal wollen wir bis Mittag Lahti erreichen. Und dann sehen wir weiter.”

Dani Sordo: “Es war ein guter Tag, und ich war mit jeder der drei Prüfungen richtig zufrieden. Die Balance des Autos war wirklich gut. Es ist toll, diese Prüfungen im MINI zu absolvieren, denn er hat es uns heute leichtgemacht. Wir werden sehen, was morgen auf den neuen Prüfungen passiert. Lediglich auf der ersten Special Stage lief die Kommunikation zwischen Carlos und mir in einer Situation nicht optimal. Aber das war überhaupt kein Problem.”

Kris Meeke: “Ich muss hier meinen Ehrgeiz ein bisschen im Zaum halten. Es ist wichtig, sich zurückzunehmen und diese Rallye nach und nach zu lernen. Heute hat es großen Spaß gemacht. Unser Rhythmus war gut, und das Auto hat eine großartige Balance. Ich kann mit viel Vertrauen agieren. In einigen Abschnitten hat es sich für mich so angefühlt, als hätte ich schneller fahren können. Aber es geht hier eben hauptsächlich darum, für die Zukunft zu lernen. Auf einer solchen Rallye braucht man einfach einen großen Erfahrungsschatz. Man darf als Neuling keine Risiken eingehen.”

(Bilder & Infos: MINI Motorsport)

Find us on Facebook

Bimmertoday

Tipp senden