Patentzeichnungen enthüllen Design des MINI Paceman R61 endgültig

MINI | 21.07.2011 von 12

Schon im Umfeld der Premiere des MINI Paceman Concept auf der Detroit Auto Show im Januar 2011 hat man sich bei MINI keine Mühe gegeben, …

Schon im Umfeld der Premiere des MINI Paceman Concept auf der Detroit Auto Show im Januar 2011 hat man sich bei MINI keine Mühe gegeben, eine etwaige Serienfertigung der schnittigen Countryman-Variante ernsthaft zu dementieren. Aus wirtschaftlicher Sicht ist es ohnehin äußerst attraktiv, auf derselben Plattform gleich mehrere attraktive Fahrzeuge anzubieten und somit die Stückzahlen der Einzelteile deutlich zu erhöhen, ohne die teure Entwicklung der Komponenten ein weiteres Mal erledigen zu müssen.

Auf der bekannten Seite Carscoop.Blogspot.com sind nun einige Patentzeichnungen aufgetaucht, die uns angeblich die Serienversion des Paceman zeigen und im Grunde gibt es keinen Grund, an der Echtheit der Bilder zu zweifeln. Bereits das Concept Car machte einen äußerst seriennahen Eindruck, weshalb das Fehlen großer Unterschiede zwischen Studie und Serie keine Überraschung darstellt.

Der MINI Paceman – oder wie auch immer die Serienversion des zweitürigen Countryman letztlich heißen wird – soll ab 2012 bei Magna in Graz vom selben Band wie der viertürige Bruder laufen und ab 2013 als siebente Karosserievariante bei den MINI-Händlern stehen. Bis dahin wird die Modellpalette die Modelle Hatch, Cabrio, Clubman, Countryman, Coupé und Roadster umfassen, wobei für das Jahr 2013 auch die Ablösung des klassischen Hatchback durch die neue Generation F56 geplant ist.

Ähnlich wie im Fall des BMW X6 ist es auch beim Paceman denkbar, dass nur die etwas stärkeren Motoren für den sportlicheren Ableger angeboten werden. Abgesehen davon wird es aber keine nennenswerten technischen Unterschiede zwischen Countryman und Paceman geben, letzterer soll seine zusätzliche Attraktivität also allein aus der dynamischer gezeichneten Karosserie ableiten.

Angeblich plant MINI derzeit mit einem Volumen von etwa 20.000 Paceman jährlich, aber mit Blick auf den Erfolg des Countryman wären auch deutlich größere Zahlen keine Überraschung. Besonders auf den alpinen und nordamerikanischen Märkten profitiert die Marke davon, nun erstmals ein Fahrzeug mit Allradantrieb anzubieten und da der Paceman die vier angetriebenen Rädern mit noch mehr Lifestyle kombiniert, könnte auch er sich zum Erfolgsmodell entwickeln.

Noch mehr Patentzeichnungen gibt es direkt bei CarScoop.Blogspot.com.

  • Mitsu

    Ein witziges und vor allem unendlich unnötiges Fahrzeug. Das kann eigentlich keiner gebrauchen. Und genau deshalb wird es ein Erfolg. Da bin ich sicher. 

    • Anonymous

      Wenn man den Nutzwert eines Autos über dessen Attraktivität entscheiden lässt würde keiner mehr Coupés oder Limousinen fahren, wenns parallel noch Kombis gibt. Zum Glück ists nicht so.

      • Mitsu

        Was war an meinem Posting nicht zu verstehen…??? 

        • Anonymous

          Jepp ;-)
          Aber ich will dir damit nicht widersprechen, sondern dein Posting ergänzen. BMWs an sich sind auch nicht gerade die Vernunftautos und trotzdem fahren wir welche. Ich kenne Menschen die seit Jahren VW fahren und davon überzeugt sind, was ich mir nicht vorstellen könnte, erst recht nicht einen Neuwagen mit wenig Leistung und so mittelmäßigem Fahrwerk einem gut motorisierten, billigen Fahrzeug mit straffen Fahrwerk vorzuziehen. Die Herangehensweisen sind eben verschieden und Mini zählt für mich noch nichtmal zu den überflüssigsten Fahrzeugen die es gibt

          • Mitsu

            Dann habe ich dich missverstanden. Ich meinte ja auch, dass Fahrzeuge wie ein X6 scheinbar (!!!) vollkommen unnötig sind. Und dennoch werden diese gut verkauft. Da macht BMW einfach viel richtig. 

            • Anonymous

              Umso erstaunlicher dass BMW praktisch immer richtig liegt..

  • Stefan

    Der X6 ist auch so sinnlos, dass ihn die gemeinsamen Provinzhersteller aus Ingolstadt/Wolfsburg nachbauen..;-)

  • http://www.facebook.com/people/Simon-Matz/100001653068368 Simon Matz

    Ich wunder mich nur, dass BMW damit Erfolg hat. Bis auf dem X5 und dem 6er Gran Coupe war BMW mit neuen Innvoationen seinen Mitbewerbern weit voraus. Ich erinnere hier an einen 1er Coupe/Cabrio, BMW X1, BMW X3, ja auch der 5er GT, BMW X6.
    Und man hat Erfolg damit. Eine Sportversion vom Mini-Geländewagen hat auch etwas, die gesamten BMW Verkaufszahlen sprechen für sich. Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass Audi jemals mehr Autos als BMW verkaufen wird, wenn sie weiterhin mit solchen Modellinovationen hinten dran hängen.
    Was ich mir bei BMW gut vorstellen kann ist, dass es weiterhin einen sportlicheren Ableger der Geländewagen geben wird. Der X4 wurde ja denke ich eingestellt, vermutlich wegen Kanibalisierungseffekten zum X6.
    Vielleicht gibts dann mit Vorstellung der 2er Reihe auch einen kleinen, sportlich ausgelegten BMW X2 mit 4 Türen. Wobei ich sogar die Vermutung habe, dass der zukünftige X1 weiterhin auf der Heckantriebsplattform des 3er basiert, als auf der Frontantriebsplattform des “neuen” 1ers.

    • Anonymous

      Dass der X4 ‘eingestellt’ wurde ist mir neu – obwohl dieses Fahrzeug seitens BMW noch nie bestätigt wurde kann ich mir durchaus vorstellen dass es als Überraschung auf einer der nächsten Automobil-Messen (IAA/Detroit) auftaucht.
      Das grösste Problem dabei dürfte allerdings die aktuell fehlende Produktionskapazität in Spartanburg sein.

      • Mitsu

        Derartige Infos waren aber irgendwo zu lesen. BMW hat den X4 auf Eis gelegt. 

  • iQP

    Ich wüsste kein aktuelles BMW oder Mini Model, das sich schlecht verkauft…
    Also was ist daran unnötig? ;)

    Mini setzt sich von den anderen Herstellern durch die Optik ab und das verkauft sich. Die Technik die drin steckt wird dafür nicht neu erfunden.

  • Pingback: MINI plant bis 2020 Modellpalette mit zehn verschiedenen Fahrzeugen

Find us on Facebook

[Anzeige] Michelin und Porsche haben bei den 24 Stunden von Le Mans 2014 alles für den Sieg gegeben. Das Video "We are Racers" wirft einen Blick zurück und liefert interessante Einblicke

Bimmertoday

Tipp senden