Patentzeichnungen enthüllen Design des MINI Paceman R61 endgültig

MINI | 21.07.2011 von 12

Schon im Umfeld der Premiere des MINI Paceman Concept auf der Detroit Auto Show im Januar 2011 hat man sich bei MINI keine Mühe gegeben, …

Schon im Umfeld der Premiere des MINI Paceman Concept auf der Detroit Auto Show im Januar 2011 hat man sich bei MINI keine Mühe gegeben, eine etwaige Serienfertigung der schnittigen Countryman-Variante ernsthaft zu dementieren. Aus wirtschaftlicher Sicht ist es ohnehin äußerst attraktiv, auf derselben Plattform gleich mehrere attraktive Fahrzeuge anzubieten und somit die Stückzahlen der Einzelteile deutlich zu erhöhen, ohne die teure Entwicklung der Komponenten ein weiteres Mal erledigen zu müssen.

Auf der bekannten Seite Carscoop.Blogspot.com sind nun einige Patentzeichnungen aufgetaucht, die uns angeblich die Serienversion des Paceman zeigen und im Grunde gibt es keinen Grund, an der Echtheit der Bilder zu zweifeln. Bereits das Concept Car machte einen äußerst seriennahen Eindruck, weshalb das Fehlen großer Unterschiede zwischen Studie und Serie keine Überraschung darstellt.

Der MINI Paceman – oder wie auch immer die Serienversion des zweitürigen Countryman letztlich heißen wird – soll ab 2012 bei Magna in Graz vom selben Band wie der viertürige Bruder laufen und ab 2013 als siebente Karosserievariante bei den MINI-Händlern stehen. Bis dahin wird die Modellpalette die Modelle Hatch, Cabrio, Clubman, Countryman, Coupé und Roadster umfassen, wobei für das Jahr 2013 auch die Ablösung des klassischen Hatchback durch die neue Generation F56 geplant ist.

Ähnlich wie im Fall des BMW X6 ist es auch beim Paceman denkbar, dass nur die etwas stärkeren Motoren für den sportlicheren Ableger angeboten werden. Abgesehen davon wird es aber keine nennenswerten technischen Unterschiede zwischen Countryman und Paceman geben, letzterer soll seine zusätzliche Attraktivität also allein aus der dynamischer gezeichneten Karosserie ableiten.

Angeblich plant MINI derzeit mit einem Volumen von etwa 20.000 Paceman jährlich, aber mit Blick auf den Erfolg des Countryman wären auch deutlich größere Zahlen keine Überraschung. Besonders auf den alpinen und nordamerikanischen Märkten profitiert die Marke davon, nun erstmals ein Fahrzeug mit Allradantrieb anzubieten und da der Paceman die vier angetriebenen Rädern mit noch mehr Lifestyle kombiniert, könnte auch er sich zum Erfolgsmodell entwickeln.

Noch mehr Patentzeichnungen gibt es direkt bei CarScoop.Blogspot.com.

Find us on Facebook

Shell V-Power
[Anzeige] Ferrari und Shell heben V-Power auf das nächste Level. Gönnen Sie Ihrem Motor den besten Kraftstoff!
Tipp senden