Erstes Halbjahr 2011: BMW Group auch in Österreich auf Rekordkurs

News | 20.07.2011 von 0

Die BMW Group liegt im Jahr 2011 bisher voll auf Kurs: Wie geplant sind alle drei Marken auf dem Weg zu einem neuen Rekordjahr und …

Die BMW Group liegt im Jahr 2011 bisher voll auf Kurs: Wie geplant sind alle drei Marken auf dem Weg zu einem neuen Rekordjahr und kürzlich “musste” sogar die Prognose für das Gesamtjahr 2011 nach oben korrigiert werden. Nachdem man zuvor mit mehr als 1,5 Millionen verkauften Fahrzeugen rechnete, geht man nun von mehr als 1,6 Millionen Einheiten und einem weiter gesteigerten Gewinn aus.

Auch in Österreich verliefen die ersten sechs Monate des Jahres sehr erfolgreich und mit 9.686 Einheiten liegen die Marken BMW und MINI 19,29 Prozent über dem Vorjahrszeitraum. Das starke Wachstum bei MINI um über 51 Prozent basiert vor allem auf dem neuen Countryman, der die Werte der Marke MINI erstmals mit der Traktion des Allradantriebs ALL4 kombiniert.

Auch bei der Kernmarke BMW spielt der Allradantrieb xDrive in Österreich eine besonders wichtige Rolle und das erste Halbjahr 2011 bestätigte erneut, dass xDrive der beliebteste Allradantrieb im österreichischen Premiumsegment ist: Kein anderer Premiumhersteller verkaufte mehr Allradfahrzeuge als BMW. Erstmals liegt der Allradanteil bei BMW über 50 Prozent, was die Bedeutung von xDrive im alpinen Raum eindrucksvoll unterstreicht.

Das wird auch deutlich, wenn man auf die Verkaufszahlen der einzelnen Baureihen blickt: Der neue BMW X3 F25 fand in den ersten sechs Monaten über 1.300 Käufer, beim BMW X1 waren es sogar knapp 1.900 – Bei insgesamt 8.290 verkauften BMW ist der hohe Anteil der X-Modelle unübersehbar. Für das zweite Halbjahr liegen bereits rund 1.300 weitere Bestellungen für den BMW X3 vor, was den positiven Trend bestätigt.

Neben den X-Modellen ist auch der Erfolg der 5er-Reihe bemerkenswert, denn mit 1.661 Einheiten von Limousine und Touring liegt die Baureihe auch in Österreich an der Spitze ihres Segments.

Dr. Gerhard Pils (Geschäftsführer BMW Group Austria): “Wir sind in vielen Bereichen Innovationsführer. Bei allen Marken und Modellen kommt unsere Strategie Efficient Dynamics zum Einsatz: Mit innovativen technischen Maßnahmen und natürlich modernster Motorentechnologie vereinen unsere Fahrzeuge die „Freude am Fahren“ mit niedrigsten Verbrauchs- und Emissionswerten.
Vernetzte Mobilität bietet BMW ConnectedDrive: Hier sorgt eine einzigartige Vielfalt von Fahrerassistenzsystemen und Mobilitätsdiensten für ein Höchstmaß an Komfort, Infotainment und Sicherheit im Fahrzeug. Unsere Kunden honorieren diesen Einsatz, die Nachfrage nach Modellen der Marke BMW und MINI ist so hoch wie nie. Nach dem erfolgreichen ersten Halbjahr freuen wir uns auch schon auf einen ausgezeichneten Herbst, denn mit dem neuen BMW 6er Coupé, dem neuen MINI Coupé und vor allem mit dem neuen BMW 1er führen wir drei faszinierende neue Modelle am österreichischen Markt ein.”

Norbert Seibriger (Vorsitzender der Geschäftsführung BMW Austria Bank GmbH): “Die laufende Entwicklung unserer innovativen Produkte und unser Anspruch auf Premium-Service für unsere Kunden unterscheiden uns erheblich vom Wettbewerb. Mit dieser Geschäftsstrategie sowie der engen Zusammenarbeit mit der BMW Handelsorganisation sehen wir einer zweistelligen Zuwachsrate im Jahr 2011 entgegen und steuern auf ein weiteres Rekordjahr zu.”

Find us on Facebook

Bimmertoday

Tipp senden