BMW zieht nach: Ab Herbst optional Active Protection für die 5er-Reihe

BMW 5er | 13.07.2011 von 25

Die Kunden von Mercedes und Audi kennen vergleichbare Systeme schon seit vielen Monaten, nun zieht auch BMW nach: Unter dem Titel Active Protection wird eine …

Die Kunden von Mercedes und Audi kennen vergleichbare Systeme schon seit vielen Monaten, nun zieht auch BMW nach: Unter dem Titel Active Protection wird eine neue Sonderausstattung ab Herbst 2011 für noch mehr Sicherheit sorgen, indem Fahrer und Beifahrer perfekt auf einen bevorstehenden Unfall vorbereitet werden.

Erkennt die zentrale Sicherheitselektronik die Gefahr einer Kollision, werden Seitenscheiben und Schiebedach automatisch geschlossen, außerdem werden elektrisch verstellbare Sitze in eine aufrechte Position gebracht. Der elektromechanische Gurtstraffer wird ebenfalls aktiviert und unterstützt eine korrekte Sitzposition von Fahrer und Beifahrer, um den restlichen Schutzsystemen die Arbeit zu erleichtern und die Folgen des Unfalls so weit wie möglich zu mildern.

Nach einem Unfall sorgt das System außerdem dafür, dass das Fahrzeug bis zum Stillstand abgebremst wird, um weitere Kollisionen zu vermeiden beziehungsweise auch deren Folgen abzumildern.

Auch wenn keine kritische Situation vorliegt, analysiert das Fahrzeug ständig das Fahrverhalten und erkennt so, wenn der Fahrer in Folge von großer Müdigkeit nicht mehr wie gewohnt unterwegs ist. In diesem Fall empfiehlt das System eine Fahrpause und trägt so zum Vermeiden von Unfällen durch Sekundenschlaf bei.

Zunächst wird Active Protection nur für die 5er Limousine und den 5er Touring verfügbar sein, aber es versteht sich von selbst, dass in den kommenden Monaten auch die anderen Baureihen mit der neuen Technik ausgestattet werden.

Abgesehen von der zusätzlichen Sicherheitsausstattung wird die 5er-Reihe ab Herbst 2011 auch neue Motorisierungen bieten: Wie angekündigt kommen Varianten des aufgeladenen Vierzylinders N20B20 in den Modellen 520i und 528i zum Einsatz, für Fans des Reihensechszylinder-Saugmotors kommt der neue 530i mit 272 PS. Bei den Dieseln ersetzt ein Biturbo-Vierzylinder mit 218 PS den bisherigen Sechszylinder im 525d, außerdem geht die 520d EfficientDynamics Edition an den Start.

Auch das Angebot an Modellen mit dem intelligenten Allradantrieb xDrive wird ausgebaut: Ab Herbst gibt es zusätzlich zu den bisher angebotenen Modellen 530d xDrive, 535i xDrive und 550i xDrive auch die Varianten 528i xDrive, 525d xDrive und 535d xDrive. Noch attraktiver wird das Angebot zudem durch neue Ausstattungspakete, mit deren Hilfe sich der Preis der Sonderausstattungen etwas drücken lässt.

25 responses to “BMW zieht nach: Ab Herbst optional Active Protection für die 5er-Reihe”

  1. Flo Poe says:

    handelt es sich beim 530i nach wie vor um den N53?
    Wundert mich schon, dass BMW 528i und 530i parallel anbietet, gerade wo im moment der 30er sowieso durch den 28er ersetzt wird.

    • Benny says:

      Der Motor im 530i müsste der bekannte N53 sein, ja. Scheinbar ein letztes Gnadenbrot für R6-Sauger-Fans, aber ich glaube nicht, dass der Motor besonders lange angeboten wird. Spätestens zum Facelift dürfte er durch eine N55-Variante ersetzt werden.

  2. Schorse says:

    Sehr interessant, hab mich schon länger gefragt wann zumindestens Teile dieser Sicherheitsmaßnahmen es auch bei BMW gibt wie den Sitz aufrecht stellen und dieser Sekundenschlafsensor
    @Benny was kostet diese Austattung?
    Welche Pakete kommen für den F11?
    Ganz doofe Frage aber vllt weißt du ja ob es Havanna auch endlich für das M-Paket gibt da es ja für den M5 auch verfügbar ist, genau wie ob und wann xDrive für den 20d verfügbar ist denn beim X3 ist es ja möglich nur bei dem 5er ja anscheinend nicht
    Danke dir jetzt schon einmal 😉

    MfG Schorse

    • Benny says:

      Meines Wissens nicht geplant – weder 520d xDrive noch Havanna fürs M Paket. Das muss aber nun nicht heißen, dass es nicht kommt, ich weiß ja auch nicht alles 😉

  3. Mmm says:

    Also kommt der 23d Motor doch in den 5er. Wahnsinn

  4. Martin says:

    Mich würde eher mal interessieren warum sich dazu entschieden hat im fond keine seitenairbags mehr anzubieten ,wäre schön wenn man das mal in erfahrung bringen könnte.

    • BMWler says:

      der grund ist, wie auch beim fehlenden Pelvis-Airbag oder Knieairbag, dass BMW der Crashbestimmungen lockere ohne einhalten kann, während z.B. Mercedes diese Ausstattungen benötigt, um im Crashtest nicht weiter zurückzufallen. Die Seitenairbags sind also schlichtweg nicht nötig, da der 5er ohne den gleichen Schutz bietet wie eine E-Klasse mit. Klingt komisch, ist aber so.

      • Anonymous says:

        Genau wie der oft und zu Recht kritisierte Standard zur Verbauchsermittlung handelt es sich beim EURO-NCAP um ein Verfahren welches zwar die Vergleichbarkeit zwischen einzelnen Fahrzeugen in genau den geprüften Situationen herstellt, jedoch auch nicht gänzlich der Praxis entspricht. Die Fahrzeugentwicklung geht wohl in beiden Fällen auf eine Optimierung auf die jeweiligen Versuchsnormen. Eine offene Frage bleibt daher: Wie siehts in von der Versuchsnorm abweichenden Fällen aus?

        Beim Verbrauch ist es relativ leicht die Übereinstimmung des eigenen Nutzungsverhaltens mit der Norm zu überprüfuen, beim Crash nicht.

        Chris

  5. Martin says:

    warum sich BMW natürlich vergessen hinzuschreiben

    • timbo says:

      Die Frage habe ich mir auch schon mal gestellt. Die Lösung ist so banal wie auch naheliegend. -Die brauchen das einfach nicht-.
      Es gibt ja auch bei einige Modellen spezielle Knieairbags, auch diese werde ja nicht bei BMW angeboten.
      Wenn ein Auto alle Sicherheitsstandards erfüllen würde und das ohne Airbags, würde das auch sicherlich so gebaut werden. Wozu mehr ausgeben (und bei Unfallschäden wieder instandsetzten müssen) wenn es nicht notwendig ist.
      Ähnliches denke ich übrigens auch bei den aktuellen neuen Motoren. Z.b. der 520d EfficientDynamics Edition. Den hatten die garantiert schon in der Schublade, haben den aber erst dann rausgebracht, als der neue A6 dem neuen 5er gefährlich wurde. Naja, eben nur meine Vermutung…

  6. K Hysenaj says:

    BMW technology is being copied by Audi.

    • BMWler says:

      gut, aber im vorliegenden fall ist bmw der nachzügler, also solltest du deinen satz nochmal überdenken… 🙂

      • Mitsu says:

        Könnte er, wenn er des Englischen tatsächlich mächtig wäre. 

      • Der Namenlose says:

        Ist BMW im Vergleich zu Audi wirklich hier der Nachzügler? Die Sache mit den sich-automatisch schliessenden Scheiben und Schiebedach, sowie den Gurtstrammern gibt es doch schon seit längerem bei BMW oder irre ich mich? Und wenn ich mich nicht irre, war es bei den Komfortsitzen auch immer so, dass sich im Falle des Unfalls der obere Rücklehnenbereich nach vorne geschossen hat. Den Müdigkeitserkenner hat Audi ja auch nicht. Und der vollständige Stillstand: hat Audi das schon?

        Und selbst wenn Audi eine Option mehr als erster hätte, Nachzügler wäre, wenn alles bei BMW neu wäre, aber jahre lang hatte BMW da viel mehr. Alleine die ACC und Auffahrunfallwarnung was bei Audi neu ist, gibt es doch seit 2007 bei BMW.
        Das einzig neue bei Audi ist, dass sie einfach der ganzen Sache einen neuen Namen gaben (und das schlecht bei Mercedes kopiert) und damit suggerieren wollen, sie hätten etwas neuen erfunden.
        Das Mercedes hier eine Vorreiterrolle spielt, ist in vielen Bereichen unbestritten. Aber Audi?

  7. Wdsta says:

    Passt nicht ganz hierzu aber zu Audi:
    IAA 2011 Audi baut auf der Aussenfläche eigene Halle, Besonderheit ist dass die Halle von einer Fahrstrecke umgeben wird diedie Autos in Bewegung zeigt. O Ton Audi: sowas hat es auf einer Messe noch nie gegeben.
    Komisch dann war ich 2009 nicht auf der IAA in Ffm denn da hatte BMW GENAU SO EINE HALLE!!!

    AUDI Vorsprung durch Kopieren.

    • timbo says:

      Nein, Nein! Da ist Audi tatsächlich Pionier!!! BMW hatte die Strecke 2009 in der Halle, aber Audi hat nur erstmalig, noch nie dagewesen, … eine Stercke UM die Halle!!!!! 😉

      • Anonymous says:

        “aber Audi hat nur erstmalig, noch nie dagewesen, … eine Stercke UM die Halle!!!!! ;-”

        timbo, kannst du mir das mal genauer erklären?? Versteh nur Bahnhof;D

        • Anonymous says:

          BMW baute erstmalig eine Strecke in der Halle, Audi hingegen erstmalig um die Halle – als ob der Unterschied so groß wäre, waren sich die Ingolstadter für den billigen Werbespruch offensichtlich nicht zu schade…

      • Anonymous says:

        Der war gut!!! 😀

    • Anonymous says:

      das seh ich genau so

  8. timbo says:

    Naja, die würden es auch als totale, noch die da gewesene Sensation verkaufen, wenn die den Kurs doch in der Halle hätte aber diesesmal im Uhrzeigersinn fahren und nicht wie in 2009 entgegen dem Uhrzeigersinn! 🙂

  9. Tom Sparco says:

    Ob PreSafe wie bei Mercedes oder PreSense bei Audi und natürlich auch jetzt das System von BMW…das sind doch sinnlose Spielereien…ein Abflug mit anschließendem Unfall geht so rasend schnell,dem ist kein Sitzstellmotor oder Scheibenheber gewachsen. Gehört wie ein Müdigkeitswarner zur Kategorie,Aufpreispflichtigeoptionen die die Welt nicht braucht. Seitenairbags spart man sich zb. auch wegen den sehr stark ausgeprägten Sitzwangen,der Rücksitzbank und Kopfairbags die wie ein Vorhang vom Himmel bis auf Schulterhöhe fallen.

  10. Kolodzei says:

    Aktive Protection
    Sie schreiben: “Auch wenn keine kritische Situation vorliegt, analysiert das Fahrzeug ständig das Fahrverhalten und erkennt so, wenn der Fahrer in Folge von großer Müdigkeit nicht mehr wie gewohnt unterwegs ist. In diesem Fall empfiehlt das System eine Fahrpause und trägt so zum Vermeiden von Unfällen durch Sekundenschlaf bei.” Aktive Protection gibt es inzw. im 5er und 3er  BMW, aber bei keinem ist in der BMW-Produktbeschreibung davon
    die Rede, daß das System bei erkannte Müdigkeit zwecks Vermeidung des Sekungenschlafs eine Pause empfiehlt !

    Irren Sie sich da oder ist da  noch etwas in  der Planung beim neuen 3er-BMW?

    MfG Kolodzei@T-online.de

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Find us on Facebook

Tipp senden