Dr. Draeger liefert weitere Details zum TwinScroll-Dreizylinder N37

BMW 1er | 11.07.2011 von 46

Es ist ein offenes Geheimnis, dass BMW in den nächsten Monaten und Jahren auch Motoren mit nur drei Brennkammern anbieten wird, um in den unteren …

Es ist ein offenes Geheimnis, dass BMW in den nächsten Monaten und Jahren auch Motoren mit nur drei Brennkammern anbieten wird, um in den unteren Leistungsklassen mit noch weniger Verbrauch punkten zu können. Sowohl Benziner als auch Dieselmotoren werden über 1,5 Liter Hubraum verfügen und sollen dank Turbo-Aufladung in Leistungsregionen bis knapp oberhalb von 150 PS vorstoßen.

Hauptgrund für die Konstruktion und den Einsatz der neuen Motoren sind die CO2-Vorgaben aus Brüssel, die von BMW eine immer stärkere Reduzierung des Flottenverbrauchs verlangen. Gegenüber der AutoCar erwähnte Entwicklungsvorstand Dr. Klaus Draeger, dass die neuen Dreizylinder in manchen Modellen Emissionswerte von nur 95 Gramm CO2 pro Kilometer erreichen werden, was einem Normverbrauch von weniger als vier Litern auf 100 Kilometer entsprechen würde. Während die Dieselmotoren wie üblich im Motorenwerk Steyr vom Band laufen sollen, ist für die Benziner laut AutoCar.co.uk das britische BMW-Motorenwerk Hams Hall vorgesehen.

Dr. Draeger sprach mit der britischen Fachzeitschrift auch über mögliche Einsatzgebiete für die neue Motorengeneration und machte dabei einige interessante Einschränkungen: Wie erwartet kommen die Dreizylinder vordergründig in der neuen MINI-Generation F56 sowie den darauf basierenden BMW mit Frontantrieb zum Einsatz, für höhere Fahrzeugklassen werden sie aber keine große Rolle spielen.

Damit ist ausdrücklich nicht gesagt, dass die Motoren in diesen Fahrzeugklassen nicht angeboten werden, aber der Großteil der Antriebsoptionen wird auch im 3er F30 über vier oder sechs Zylinder verfügen. Im Fall des BMW 1er F20 wissen wir, dass zumindest die besonders sparsamen Varianten am unteren Ende der Motorenpalette früher oder später mit drei Brennkammern auskommen müssen, die stärkeren Varianten werden aber von den neuen Vierzylinder-Triebwerken mit 1,6 respektive 2,0 Litern Hubraum abgedeckt.

Der Dreizylinder N37 wird sich technisch eng an den neuen Vierzylindern N13 und N20 orientieren und ebenfalls von allen aktuellen Technologien Gebrauch machen. Insofern wird es sich auch nicht um Motoren handeln, die für BMW besonders günstig zu produzieren sind, denn schließlich sollen auch die Dreizylinder das BMW-Logo mit Recht tragen. Es ist denkbar, dass die sparsamen Dreizylinder auch mit einer längeren Gesamtübersetzung ausgestattet werden, um den Verbrauchsvorteil gegenüber den Vierzylindern zu vergrößern und die entsprechenden Modelle für sparsame Fahrer noch attraktiver zu machen.

Sobald es weitere Details rund um die neuen Motoren gibt, werden wir natürlich darüber berichten.

  • iQP

    im 3er? … also bitte nicht

    • Grumel

      weshalb denn nicht?
      Und man muss ja keinen Dreizylinder-Motor wählen, man kann auch zu einem stärkeren Vierzylinder-Motor greifen, wenn man das nötig hat.

  • Anonymous

    Da haben wir die Scheiße…

  • Anonymous

    Leute, gibts denn nur zu meckern, gehts auch mal positiv? Jede Nachricht wird immer aber auch immer nur rumgenörgelt, aber gefahren ist sie noch keiner.
    Ist doch halb so schlimm “aber der Großteil der Antriebsoptionen wird auch im 3er F30 über vier oder sechs Zylinder verfügen” ist doch alles noch ok.
    Die Motoren werden nun mal abgespeckt, das ist doch nun nicht wirklich neu und verfolgt jeder Hersteller gleichermaßen…

    Und nochmal: ich bin ein absoluter R6er Fan, aber auch immer offen für neues. Schließlich wird es die R6 noch geben….;)

    • jo noch……..

    • Peter

      aber nur mehr in den Topmodellen 135i, 335i etc…

      ein Einsteiger R6 wäre schon toll gewesen, gerne ein 2l R6 Turbo (sowas hat Aston Martin im neuen Le Mans Renner)

      • Anonymous

        …ja genau in den Topmodellen, ist doch ok…welcher Hersteller bietet denn unter den großen ein V6, R6 als 2L in einem Massentauglichen PKW??

        Le Mans-Aston-beispiel?! Ist das jetzt dein ernst???????

        • Anonymous

          Mal im ernst: Was bringt es dir, wenn du dich damit tröstest, dass es weiterhin R6 von BMW geben wird, wenn du dir nie einen leisten kannst, weil er als ein dem Downsizing geopferter V8 viel teurer ist als bisher?

          • Anonymous

            ob ich für ne Karre nun 40TEUR oder 50TEUR ausgebe ist dann auch schon wurscht 🙂

          • Anonymous

            ob ich für ne Karre nun 40TEUR oder 50TEUR ausgebe ist dann auch schon wurscht 🙂

            • Anonymous

              hast recht, was solls!

          • timbo

            Der Aufpreis vom 528i zum 530i sind nur 1.500,- €. Also ist der 6-Zylinder doch gar nicht viel teurer. O.k. die 48.750,- € insgesamt aufbringen mag vielleicht wieder schwieriger werden… 😉

            • Anonymous

              es gab auch noch wesentlich günstiger 2l-R6er!
              Die R6er des Volkes 😉

          • Anonymous

            130i, 135i, 1er M, 330i, M3 (beide E46), 330i, 335i, M3 (alle E90-92), Z43.0si, Z4M, Z435i(s), 530i, 535d, 550i ( beide E60-61)

            Alles Modelle, die tolle BMW-Motoren haben und in Zukunft nicht “viel” kosten werden. Wozu 50k in was reinstecken, wenn ich doch mit einem “Alten” so viel glücklicher sein kann.

            Wer dem Nachbarn imponieren will oder sich auch im Auto nicht von Facebook trennen will/kann, muss fürs Posen eben noch ein neues BMW-Modell kaufen. Zum Fahren und im eigentlichen Sinne von BMW (mit dem Fokus auf Motorenwerke) sind die o.g. Modelle bestens geeignet (auch im Hinblick auf Sicherheit, etc.)

            Dabei werden die Fahrzeuge in 5-10 Jahren weder uralt aussehen, noch sich durch ihre Verbräuche großartig von den neuen unterscheiden. (Die 10-12l/100km Marke bei den 6-Zylinder Benzinern gibts schon länger und wird auch in Zukunft in signifikant (real!!! kein EU-Quatsch-Verbrauch) unterschritten.

            • Anonymous

              Glücklich ist der, der das erkennt und sich sowas erhalten kann!

              Chris

            • Anonymous

              Volltreffer =) Danke.

              Solang ich für meinen R6 Sauger ne grüne Plakette bekomme, werde ich nur eben jene kaufen.

              Einmal Blut geleckt, für immer süchtig.

              Ich für meinen Teil setz auch noch den 730i/Li LCI E65/66 mit auf die Liste… Kein Ferrari aber ein BMW in Reinkultur.

            • Anonymous

              Sehe ich ja genauso. Nur dünnt es eben zeitlich verzögert auch den Gebrauchtwagenmarkt aus :-/

            • Anonymous

              Sehe ich ja genauso. Nur dünnt es eben zeitlich verzögert auch den Gebrauchtwagenmarkt aus :-/

      • iQP

        Mir macht die Tatsache, dass es einen 530i mit dem guten alten R6 Sauger geben wird, große Hoffnung den auch im 3er wieder zu finden!
        Das ist einfach ein super Motor, der läuft.
        Und warum sollte ein kleiner Turobomotor auch wirklich günstiger sein?

        • Anonymous

          Würde ich auch gut finden, aber im Hinblick auf Flottenverbräuche (auf dem Papier) wäre das für mich eher überaschend

          • iQP

            Würde dann eben auch heißen, dass nur noch der 335i als R6 bleibt.
            Ich weis nicht wieviele Kunden tatsächlich drauf achten welcher Motor es ist und nicht nur die PS Angaben sehen. Ob das aus der Sicht vom BMW Marketing überhaupt sinnvoll ist noch einen weiteren R6 im Sortiment zu haben.
            Mich wundert es ohnehin schon, dass es einen 528i und 530i geben soll.

    • Peter

      aber nur mehr in den Topmodellen 135i, 335i etc…

      ein Einsteiger R6 wäre schon toll gewesen, gerne ein 2l R6 Turbo (sowas hat Aston Martin im neuen Le Mans Renner)

    • juergen3

      Bravo, endlich hat @Steve8178 die richtigen Worte gefunden. War ja zum Teil nicht mehr auszuhalten.
      Bei soviel Innovationskraft von BMW kann man ruhig ab und zu applaudieren und nicht nur den Kopf in den Sand stecken!

  • Anonymous

     Die jetzigen 4 Zyinder..grade die Benziner hören sich furchtbar an. Wenn ich da an den 320i oder den 120i denke….könnte ich heulen..im vgl mit dem noch 6 Zylinder 325i beispielsweise…

    • Anonymous

      Genau meine Erfahrungen…

      • Anonymous

        was nicht ist, kann ja noch werden 🙂

    • Anonymous

      Genau meine Erfahrungen…

  • Anonymous

    “..denn schließlich sollen auch die Dreizylinder das BMW-Logo mit Recht tragen”

    Ja bzw. das, was zu dem Zeitpunkt davon noch übrig ist..

  • Anonymous

    “..denn schließlich sollen auch die Dreizylinder das BMW-Logo mit Recht tragen”

    Ja bzw. das, was zu dem Zeitpunkt davon noch übrig ist..

  • BMW-Fan/a

    Ich habe letztens einen Bericht über die französische Firma MC-5 bei ntv-PS-das Automagazin gesehen. Da hatten die in einem umgerüsteten Peugeot der nur 1,5 Liter Hubraum hat, bei 217 PS, 420 Nm Drehmoment und einen Verbrauch von unter 6l! Die suchen angeblich Firmen die mit denen kooperieren!! Wäre das nicht auch was für die Bayrischen Motorenwerke!? BMW kooperiert doch schon mit dem PSA-Konzern.
    Weiß da jemand etwas über diese Technik bzw. ist BMW da irgendwie auch schon dran – bezüglich 3-Zylinder?
    Hier unten die Web-Seite zum nachlesen…

    http://www.spiegel.de/auto/fahrberichte/0,1518,750286,00.html

    • Anonymous

      Ich bin relativ sicher BMW wird die Dreizylinder einfach mit der inzwischen üblichen Konfiguration (0,5l/Zylinder, Twinscroll, Valvetronic etc)  und dazu diversen Massenausgleichen bauen. Der Entwicklungsaufwand dürfte nicht allzu gigantisch sein.

    • Ist ein alter Hut. Die Nachteile überwiegen im Moment, zu teuer und zu aufwändig. Einfachere Lösungen würden die Motorcharakteristik zu sehr beeinflussen.

      Gruß Thomas

  • BUB

    habe ich doch schon bei der ersten Information gesagt aber jeder beschwert sich nur über R4, seit froh das überhaupt noch R6 und V8 Motoren gebaut werden so eine scheiße fasse ich net an, Dreizylinder … wasn des fürn rotz? da fahr ich lieber etwas gescheites wo ich “nur” einen kleinen R4 oder einen R6 bekomme, wenn so ein kack-motor einzug in die etwas grössere Klasse hält dann raste ich aus meine freunde!!!!

  • Anonymous

    Ich möchte noch erwähnen das mir der 4 Zylinder im Mini Cooper durchaus gefällt. Klingt nicht so geqüält wie bei 1er und Co…iwas muss da also doch zu machen sein…

  • Tom Sparco

    Vieleicht sollten sich hier manche mal überlegen warum BMW das alles macht. Ganz einfach weil die EU enorm scharfe CO2 Grenzen für die Automobilindustrie steckt. Ein VW Konzern mag sich ja große Strafzahlungen für ihre permanent Verlusteinfahrenden Luxusmarken leisten können,aber kein im Vergleich kleiner Konzern wie BMW,die mit jedem Auto Geld verdienen müssen und keine breite VOLKSwagenbasis haben ,wo man teuer zweitklassiges zum Premiumpreis verkaufen kann, um sich viele teure Imagespielzeuge leisten zu können.

    • Anonymous

      Deine Aussagen treiben einem ja die Tränen in den Augen. Klingt so als würde BMW kurz vor dem Gang zum Amtsgericht stehen.

      Klar muss BMW Verbrauchsreduzierungen betreiben allerdings wären diese sicher auch mit Motoren mit mehr Zylindern auch in ausreichender Form zu realisieren, ohne das die Laufruhe und Leistung der BMW Motoren zum Teufel gejagt wird. Schon die Laufkultur mancher 4 Zylinder von BMW empfinde ich als unwürdig. ( N43B20 / N46B20 seien hier mal genannt… )

      BMW hat mittlerweile die Nutzung gemeinsamer Plattformen ebenso für sich entdeckt.

    • Anonymous

      Deine Aussagen treiben einem ja die Tränen in den Augen. Klingt so als würde BMW kurz vor dem Gang zum Amtsgericht stehen.

      Klar muss BMW Verbrauchsreduzierungen betreiben allerdings wären diese sicher auch mit Motoren mit mehr Zylindern auch in ausreichender Form zu realisieren, ohne das die Laufruhe und Leistung der BMW Motoren zum Teufel gejagt wird. Schon die Laufkultur mancher 4 Zylinder von BMW empfinde ich als unwürdig. ( N43B20 / N46B20 seien hier mal genannt… )

      BMW hat mittlerweile die Nutzung gemeinsamer Plattformen ebenso für sich entdeckt.

  • 1234

    Drei- u. Vierzylinder werden immer scheiße klingen! So einfach ist das.

  • mattzer

    Mal so als kleinen Tipp: Triumph baut recht interessante Motorräder mit 3 Zylindern. Hört euch mal den Sound an. Die Dinger können durchaus genial und emotional klingen… BMW treibt nicht ohne Grund einen großen Aufwand mit den Motoren…

    • Anonymous

      Eine Harley klingt auch toll. Ein 2CV oder Fiat 500 nicht. Nicht alles was hinkt ist ein Vergleich. 😉

      Chris

      • Anonymous

        Bei Motorrädern klingts entweder durch Drehzahl oder dicke Pötte 😉
        Daher hat alles unter sechs Zylindern für Menschen die beim Autofahren sowas wie Spaß empfinden in Autos nichts zu suchen.

        • Guest

          Warst du nich mal so ein großer fan vom m3 e30? Außerdem bist du anscheinend noch nie s2000 oder lancer evo gefahren…

          • Anonymous

            Der S14 Maniac war ich aber der ist auch eine laute Krawallkiste und kein Gleiter für den Alltag. =)

          • Anonymous

            Es war absichtlich überspitzt formuliert und ist vor allem zeitgemäß zu betrachten. An sich hast du aber recht 😉

      • mattzer

        Ich sag ja auch “können” und nicht “müssen”. BMW wird sich dessen schon bewusst sein. 😉

      • Anonymous

        Sehr gut 😉

Find us on Facebook

Bimmertoday

Tipp senden