Startschuss in Oxford: Produktion des MINI Coupé hat begonnen

MINI | 9.07.2011 von 11

Vor ein paar Wochen konnten wir die ersten Bilder und Videos zum neuen MINI Coupé präsentieren, nun hat im britischen Werk Oxford auch die Produktion …

Vor ein paar Wochen konnten wir die ersten Bilder und Videos zum neuen MINI Coupé präsentieren, nun hat im britischen Werk Oxford auch die Produktion des Zweisitzers offiziell begonnen. Seine Publikumspremiere feiert das bisher sportlichste Modell der Marke auf der Frankfurter IAA im September, wenige Tage später steht das Coupé dann auch bei den Händlern und den ersten Kunden.

Das auf den Bildern zu sehende erste Serienfahrzeug wird zu Präsentationszwecken in England eingesetzt und ist in der Farbe Lightning Blue Metallic lackiert. Außerdem bietet MINI die Farben Chili Red Uni, Pepper White Uni, Spice Orange Metallic, Midnight Black Metallic, British Racing Green Metallic, Eclipse Grey Metallic und White Silver Metallic an. Zur Gestaltung des Daches hat man die Wahl zwischen Jet Black, Pure Silver und Chili Red, außerdem stehen wie gewohnt zahlreiche Zierstreifen und dergleichen zur Verfügung.

Die Motorenpalette reicht bereits zum Modellstart im Herbst vom 122 PS starken MINI Cooper Coupé über das 184 PS leistende MINI Cooper S Coupé bis hin zum 211 PS starken Topmodell MINI John Cooper Works Coupé, außerdem gibt es noch den 143 PS starken Selbstzünder Cooper SD. Eine ähnliche Breite an Motorisierungen wird ab dem Frühjahr 2012 auch der MINI Roadster bieten, der mit seinem Stoffdach und ebenfalls zwei Sitzen eine besonders dynamische Alternative zum gewöhnlichen MINI Cabrio R57 darstellen soll.

Jürgen Hedrich (Managing Director Werk Oxford): “Das Fahrzeug hat ein einzigartiges und starkes Design, bewahrt aber dennoch das spannende und für MINI charakteristische Go Kart-Feeling.
Das Ziel mit dem neuen MINI Coupé ist es, den künftigen Besitzern das aufregendste MINI-Fahrerlebnis überhaupt liefern zu können. Jeder Aspekt des Autos – angefangen von den Motoren über die Gewichtsverteilung bis hin zur Aerodynamik – ist auf eine optimale dynamische Performance ausgelegt.”

Andrew Smith (Member of Parliament für Oxford East): “Das ist ein großartiger Tag für das Werk Oxford. Dass nun ein weiteres Modell das Angebot erweitert, zeigt auch, wie groß die Nachfrage nach MINIs in den über 90 Ländern ist, in denen die Autos verkauft werden.
Dieses neue Modell unterstreicht zusammen mit dem vor kurzem bekanntgegebenen Investment in das britische Produktionsnetzwerk über 500 Millionen Pfund, dass die BMW Group auch auf lange Sicht mit dem Standort Oxford plant.”

  • Die Fahrertür hat ja einen sehr dezenten Farbunterschied.

    • Mitsu

      Brille? Fielmann.

      Mann, das liegt doch am Foto…! 

    • Anonymous

      Es ist auch sehr merkwürdig dass die linke Hälfte des Fahrzeugs kleiner zu sein scheint als die rechte 😉

  • Grinsekatze

    Ich verabscheue diese vollkommen überteuerten, schlecht verarbeiteten Lifestyle-Retroschüsseln. Und sie verkaufen sich so gut. Warum nur? Mir könnte man das Ding auf den Bauch binden.

    • Anonymous

      Kaufen würde ich sie mir auch nicht. Vermutlich weil der Wagen ihnen so wie er ist einfach gefällt, andererseits können viele Minikunden sich bestimmt nicht vorstellen hochmotorisierte Spritschleudern zu fahrne. Die Frage kann man sich in vielen Hinsichten stellen. Warum z.B. kaufen viele VW-Kunden VWs statt Seat oder Skoda, die technisch praktisch identisch viel billiger sind?

      • Grinsekatze

        An Lennardt. Na ja, ein Bekannter von mir hat sich damals ein CooperWorksCabrio der ersten Generation gekauft, 211 Pferde. Irrwitziger Preis für das was das Auto bietet. Fahrwerk viel zu hart (springt auf der Landstrasse). Und saufen tut es wie ein Loch (er hat es heute noch). Der Vergleich VW Skoda ist meiner Meinung nach teilweise zutreffend. Bei Superb und Passat stimmt es vollkommen, der Superb hat in Tests ja sogar schon mal gegen eine E-Klasse gewonnen (als 4×4 mit Doppelkupplung). aber beim Skoda Bruder des Polo schon nicht mehr. Hier (VW) kaufe ich ein deutlich hochwertigeres Fahrzeug für mehr Geld (Skoda) (nur mal Kunstoff anfassen, dann weisst dus) beim Mini ist es umgekehrt. Billiges Plastik wohin das Auge schaut, Fugen die halbzentimetergröße erreichen. Dafür würde ich dann einen 1er nehmen, wenn die Dinger nicht so hochhässlich wären. Also bleibt nur ein Sportback Qattro. Zumindest für mich. Denn den A1 finde ich auch nicht gut und die A-Klasse zum Kotzen.

        • Anonymous

          Ja ok, aber ich sitz doch nicht permanent im Auto und betouch die Plastikflächen um mich jedesmal aufs neue über das billige Plastik zu ärgern. Außerdem ist mir Motor wichtiger als 1A-Haptik bis in den Fußraum. Und wenn ich diesen Anspruch doch habe, dann lande ich sicher nicht bei VW. Aber das ist das gleiche wie eben die Minikunden, die du nicht verstehst. Ich hab eine Cousine die Mini fährt und mit dem Wagen rundum zufrieden ist, weil es genau das ist was sie will. Anscheinend gibts genügend Menschen die VWs super finden. Sollen sie doch, mein Ding ists nicht 😉

      • Grinsekatze

        An Lennardt. Na ja, ein Bekannter von mir hat sich damals ein CooperWorksCabrio der ersten Generation gekauft, 211 Pferde. Irrwitziger Preis für das was das Auto bietet. Fahrwerk viel zu hart (springt auf der Landstrasse). Und saufen tut es wie ein Loch (er hat es heute noch). Der Vergleich VW Skoda ist meiner Meinung nach teilweise zutreffend. Bei Superb und Passat stimmt es vollkommen, der Superb hat in Tests ja sogar schon mal gegen eine E-Klasse gewonnen (als 4×4 mit Doppelkupplung). aber beim Skoda Bruder des Polo schon nicht mehr. Hier (VW) kaufe ich ein deutlich hochwertigeres Fahrzeug für mehr Geld (Skoda) (nur mal Kunstoff anfassen, dann weisst dus) beim Mini ist es umgekehrt. Billiges Plastik wohin das Auge schaut, Fugen die halbzentimetergröße erreichen. Dafür würde ich dann einen 1er nehmen, wenn die Dinger nicht so hochhässlich wären. Also bleibt nur ein Sportback Qattro. Zumindest für mich. Denn den A1 finde ich auch nicht gut und die A-Klasse zum Kotzen.

  • 1234

    Wer war noch gleich der Hersteller – Siku? Hotwheels? Matchbox?
    Mann, sieht die Kiste komisch aus. Spielzeug!

    • Anonymous

      ..das ist das neue Mini Coupe ;D.

      Es ist aber ok wenn man es nicht weiß, irren ist Menschlich!! 😉

  • 1234

    Wer war noch gleich der Hersteller – Siku? Hotwheels? Matchbox?
    Mann, sieht die Kiste komisch aus. Spielzeug!

Find us on Facebook

Bimmertoday

Tipp senden