Startschuss in Oxford: Produktion des MINI Coupé hat begonnen

MINI | 9.07.2011 von 11

Vor ein paar Wochen konnten wir die ersten Bilder und Videos zum neuen MINI Coupé präsentieren, nun hat im britischen Werk Oxford auch die Produktion …

Vor ein paar Wochen konnten wir die ersten Bilder und Videos zum neuen MINI Coupé präsentieren, nun hat im britischen Werk Oxford auch die Produktion des Zweisitzers offiziell begonnen. Seine Publikumspremiere feiert das bisher sportlichste Modell der Marke auf der Frankfurter IAA im September, wenige Tage später steht das Coupé dann auch bei den Händlern und den ersten Kunden.

Das auf den Bildern zu sehende erste Serienfahrzeug wird zu Präsentationszwecken in England eingesetzt und ist in der Farbe Lightning Blue Metallic lackiert. Außerdem bietet MINI die Farben Chili Red Uni, Pepper White Uni, Spice Orange Metallic, Midnight Black Metallic, British Racing Green Metallic, Eclipse Grey Metallic und White Silver Metallic an. Zur Gestaltung des Daches hat man die Wahl zwischen Jet Black, Pure Silver und Chili Red, außerdem stehen wie gewohnt zahlreiche Zierstreifen und dergleichen zur Verfügung.

Die Motorenpalette reicht bereits zum Modellstart im Herbst vom 122 PS starken MINI Cooper Coupé über das 184 PS leistende MINI Cooper S Coupé bis hin zum 211 PS starken Topmodell MINI John Cooper Works Coupé, außerdem gibt es noch den 143 PS starken Selbstzünder Cooper SD. Eine ähnliche Breite an Motorisierungen wird ab dem Frühjahr 2012 auch der MINI Roadster bieten, der mit seinem Stoffdach und ebenfalls zwei Sitzen eine besonders dynamische Alternative zum gewöhnlichen MINI Cabrio R57 darstellen soll.

Jürgen Hedrich (Managing Director Werk Oxford): “Das Fahrzeug hat ein einzigartiges und starkes Design, bewahrt aber dennoch das spannende und für MINI charakteristische Go Kart-Feeling.
Das Ziel mit dem neuen MINI Coupé ist es, den künftigen Besitzern das aufregendste MINI-Fahrerlebnis überhaupt liefern zu können. Jeder Aspekt des Autos – angefangen von den Motoren über die Gewichtsverteilung bis hin zur Aerodynamik – ist auf eine optimale dynamische Performance ausgelegt.”

Andrew Smith (Member of Parliament für Oxford East): “Das ist ein großartiger Tag für das Werk Oxford. Dass nun ein weiteres Modell das Angebot erweitert, zeigt auch, wie groß die Nachfrage nach MINIs in den über 90 Ländern ist, in denen die Autos verkauft werden.
Dieses neue Modell unterstreicht zusammen mit dem vor kurzem bekanntgegebenen Investment in das britische Produktionsnetzwerk über 500 Millionen Pfund, dass die BMW Group auch auf lange Sicht mit dem Standort Oxford plant.”

Find us on Facebook

Shell V-Power
[Anzeige] Ferrari und Shell heben V-Power auf das nächste Level. Gönnen Sie Ihrem Motor den besten Kraftstoff!
Tipp senden