Großbritannien im 1. Halbjahr 2011: Markt schrumpft, BMW wächst

News | 7.07.2011 von 2

Dem Trend und dem Markt zum Trotz konnte die BMW Group auch in Großbritannien ein erfolgreiches erstes Halbjahr 2011 feiern und die Stellung im Markt …

Dem Trend und dem Markt zum Trotz konnte die BMW Group auch in Großbritannien ein erfolgreiches erstes Halbjahr 2011 feiern und die Stellung im Markt weiter verbessern. Während insgesamt sieben Prozent weniger Fahrzeuge als im Vorjahreszeitraum verkauft wurden, konnte die BMW Group 85.226 Modelle ihrer Marken BMW und MINI absetzen und somit signifikant um 15,8 Prozent zulegen.

Interessant ist, dass im Markt Großbritannien nicht vordergründig die dort beheimatete Marke MINI für das Wachstum verantwortlich ist – trotz des im Vorjahr noch nicht verfügbaren Viertürers Countryman wuchs MINI “nur” um 11 Prozent auf 24.620 Einheiten. Die Marke BMW hingegen steigerte sich um 18 Prozent auf 60.606 Einheiten und besitzt alleine einen Marktanteil von 5,8 Prozent, dazu kommt ein Anteil von 2,2 Prozent für die Marke MINI.

Tim Abbott (Managing Director BMW Group UK): “Trotz schwieriger Rahmenbedingungen hat unsere Verkaufs-Performance den Gesamtmarkt hinter sich gelassen. Das Wachstum wurde vor allem von Firmenkunden getrieben, die sich für die Steuer- und Kraftstoffsparenden Modelle der 3er- und 5er-Reihe interessieren. Der X1 und der X3 genießen ebenfalls eine hohe Nachfrage, genau wie MINI Cabrio und MINI Countryman.”

  • Martin

    was ist denn das für ein bmw auf dem Bild? Für einen 7er ist die niere viel zu flach….oder sieht das nur so aus? Ich hatte die 7er Niere viel steiler in Errinnerung…

    • Das ist schon ein 7er, aber kein F01 😉 Das Bild ist etwas älter und zeigt einen E65 LCI, genauer gesagt einen Hydrogen 7 mit Wasserstoff-Antrieb (intern E68).

Find us on Facebook

Bimmertoday

Tipp senden