China im Juni 2011: BMW verkürzt Rückstand auf Audi weiter

News | 6.07.2011 von 7

In den vergangenen Jahren hat die BMW Group ihren in China vorhandenen Rückstand auf die Ingolstädter VW-Tochter Audi kontinuierlich verkürzt und auch im Juni wuchs …

In den vergangenen Jahren hat die BMW Group ihren in China vorhandenen Rückstand auf die Ingolstädter VW-Tochter Audi kontinuierlich verkürzt und auch im Juni wuchs man schneller als der wichtigste Wettbewerber auf den asiatischen Märkten.

Im Juni 2011 konnten 21.158 Fahrzeuge der Marken BMW, MINI und Rolls-Royce verkauft werden, was einer Steigerung um kräftige 41 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat entspricht, aber dank der guten Vormonate dennoch ein schwächeres Wachstum als im bisherigen Jahresdurchschnitt darstellt. Audi verkaufte im Juni 27.658 Fahrzeuge und lag somit wie erwartet weiterhin klar an der Spitze der deutschen Premiummarken. Für die Ingolstädter wird China im Jahr 2011 der mit Abstand wichtigste Einzelmarkt sein und den deutschen Heimatmarkt deutlich übertreffen.

In den ersten sechs Monaten des Jahres 2011 zusammen konnte die BMW Group insgesamt 121.641 Fahrzeuge verkaufen und steigerte sich somit um satte 61 Prozent gegenüber dem ersten Halbjahr 2010. Audi steigerte sich um 28 Prozent auf 140.699 Einheiten, das prozentuale Wachstum fällt aber nicht nur in Folge der größeren Basis so viel niedriger aus: In absoluten Zahlen legte Audi um rund 30.000 Einheiten zu, BMW steigerte sich deutlich stärker um etwa 45.500 verkaufte Fahrzeuge.

Mercedes steigerte sich um 52,3 Prozent und liegt mit 92.174 verkauften Fahrzeugen im ersten Halbjahr 2011 weiterhin auf dem dritten Rang der drei deutschen Premiummarken. Sowohl für Mercedes als auch für BMW könnten Deutschland oder die USA im Jahr 2011 der wichtigste Einzelmarkt bleiben, China hat aber auch hier massiv aufgeholt und dürfte mit Blick auf die weiterhin gewaltigen Wachstumsraten auch bei diesen Marken bald die wichtigste Rolle innehaben.

  • Anonymous

    Trotzdem die 276xx sind schon noch allerhand. Nur BMW kann mit knapp 30000 in Deutschland mehr verkaufen. Schon allerhand was Audi dort so verkauft…. Respekt…

    Wann kommen denn die Weltweiten VZ?

  • Anonymous

    Trotzdem die 276xx sind schon noch allerhand. Nur BMW kann mit knapp 30000 in Deutschland mehr verkaufen. Schon allerhand was Audi dort so verkauft…. Respekt…

    Wann kommen denn die Weltweiten VZ?

  • Tom Sparco

    Man muss dazu sagen das auch in China Audi stark von VW profitiert. Volkswagen gilt in China schon fast als Staatsbetrieb, da man über viele Jahre fast der einzige wirkliche Fahrzeughersteller im Land war und der Santana seit fast 20 Jahren dort der VOLKSwagen ist und in der Bedeutung ähnlich,wie für Deutschland der Käfer war. Allerdings wird in Zukunft der Chinesische Autofahrer auch über den Tellerrand hinausschauen und entsprechend andere Marken entdecken,daher auch der permanente Verkaufszahlenanstieg,nicht nur für BMW.

    • Gigl

      Eine Bitte an Benny: mich würden die Verkaufszahlen der Marke BMW in diesem Zusammenhang interessieren. Der A1 konmt ja in China gerade erst auf den Markt. Rechnet man Mini und Rolls raus, sieht das Bild bestimmt noch etwas anders aus. Ich kenne China, und die Zahlen geben meiner Meinung nach die REalität nur bedingt wieder.

      @Sparko. Man muss dazu sagen, dass jeder Autokäufer ob privat oder Firma in seiner Entscheidung völlig frei ist. Es ist also nicht etwa so, dass sie Leute angehalten werden VW zu kaufen. Das steht jedem in China frei. Viele Beamte fahren z. B. Buick. BMW und Mercedes profitieren gerade eben davon, dass Audi das höchste Ansehen geniesst. Wenn du in Shanghai rumläufst siehst Du einen Haufen Audis aber nur wenige BMWs und Mercedes. Viele LEute wollen sich aber abheben und kaufen deshalb einen BMW, das was der Nachbar nicht hat, da hast du schon recht. Audi ist auch schon sehr lange in China. Bereit in den 90er Jahren waren die Staatslimousinen verlängerte Audi 200 (Honqui). Letztendlich war die Entschdeidung in den 80er nach China zu gehen ebenso mutig wie lukrativ. Es hat allerdings nicht so lange gedauert, dann kamen auch die Japaner.

      • Welche Zahlen meinst Du genau? (Keine Ahnung, ob ich an selbige dann herankomme, aber ich kann es probieren)

    • Gigl

      Eine Bitte an Benny: mich würden die Verkaufszahlen der Marke BMW in diesem Zusammenhang interessieren. Der A1 konmt ja in China gerade erst auf den Markt. Rechnet man Mini und Rolls raus, sieht das Bild bestimmt noch etwas anders aus. Ich kenne China, und die Zahlen geben meiner Meinung nach die REalität nur bedingt wieder.

      @Sparko. Man muss dazu sagen, dass jeder Autokäufer ob privat oder Firma in seiner Entscheidung völlig frei ist. Es ist also nicht etwa so, dass sie Leute angehalten werden VW zu kaufen. Das steht jedem in China frei. Viele Beamte fahren z. B. Buick. BMW und Mercedes profitieren gerade eben davon, dass Audi das höchste Ansehen geniesst. Wenn du in Shanghai rumläufst siehst Du einen Haufen Audis aber nur wenige BMWs und Mercedes. Viele LEute wollen sich aber abheben und kaufen deshalb einen BMW, das was der Nachbar nicht hat, da hast du schon recht. Audi ist auch schon sehr lange in China. Bereit in den 90er Jahren waren die Staatslimousinen verlängerte Audi 200 (Honqui). Letztendlich war die Entschdeidung in den 80er nach China zu gehen ebenso mutig wie lukrativ. Es hat allerdings nicht so lange gedauert, dann kamen auch die Japaner.

    • Gigl

      Eine Bitte an Benny: mich würden die Verkaufszahlen der Marke BMW in diesem Zusammenhang interessieren. Der A1 konmt ja in China gerade erst auf den Markt. Rechnet man Mini und Rolls raus, sieht das Bild bestimmt noch etwas anders aus. Ich kenne China, und die Zahlen geben meiner Meinung nach die REalität nur bedingt wieder.

      @Sparko. Man muss dazu sagen, dass jeder Autokäufer ob privat oder Firma in seiner Entscheidung völlig frei ist. Es ist also nicht etwa so, dass sie Leute angehalten werden VW zu kaufen. Das steht jedem in China frei. Viele Beamte fahren z. B. Buick. BMW und Mercedes profitieren gerade eben davon, dass Audi das höchste Ansehen geniesst. Wenn du in Shanghai rumläufst siehst Du einen Haufen Audis aber nur wenige BMWs und Mercedes. Viele LEute wollen sich aber abheben und kaufen deshalb einen BMW, das was der Nachbar nicht hat, da hast du schon recht. Audi ist auch schon sehr lange in China. Bereit in den 90er Jahren waren die Staatslimousinen verlängerte Audi 200 (Honqui). Letztendlich war die Entschdeidung in den 80er nach China zu gehen ebenso mutig wie lukrativ. Es hat allerdings nicht so lange gedauert, dann kamen auch die Japaner.

Find us on Facebook

Bimmertoday

Tipp senden