Neues Video zeigt Navi Business und Ambientelicht im BMW 1er F20

BMW 1er | 14.06.2011 von 20

Ein neues Video von BMW UK zeigt uns ein weiteres Mal das Interieur des neuen 1er F20. Erstmals sehen wir dabei das Display mit 6,5 …

Ein neues Video von BMW UK zeigt uns ein weiteres Mal das Interieur des neuen 1er F20. Erstmals sehen wir dabei das Display mit 6,5 Zoll Bildschirmdiagonale, das in Kombination mit dem Radio Professional oder dem Navigationssystem Business verbaut wird, in bewegtem Bild.

Außerdem sehen wir das Ambientelicht in Aktion, dessen Farbe sich individuell einstellen lässt und den Fahrern eines aktuellen MINI mit Lichtpaket sehr vertraut vorkommen dürfte. Exklusiv für die Urban Line gibt es eine solche Lichtquelle auch an der B-Säule, bei den anderen Modellen lassen sich nur die sonstigen Lichter umstellen. Ähnlich wie im MINI dürfte es auch im 1er nicht möglich sein, die bernsteinfarbene Beleuchtung der Instrumententafel zu verändern, hier lässt sich lediglich die Helligkeit variieren. Wir erhalten außerdem einen kurzen Blick auf den Wählhebel des optionalen Achtgang-Automatikgetriebes, das für alle Motorisierungen zum Preis von 2.150 Euro bestellbar ist.

  • Anonymous

    So langsam gewöhne ich mich an den anblick des 1er und er gefällt mir immer besser 🙂

  • Cayting

    Der 1er sieht auf jedenfall besser aus als der Vorgänger, zum Thema Display finde ich man braucht es nicht unbedingt? Zumal viele ein Navi haben das man an der Scheibe befestigt.Das Typische zum Fahrer zugeneigte Cockpit aus alter Zeit finde ich gut ,sowie die schrägen Nieren am Kühler.Der Wagen wird sich gut Verkaufen.
    Hat der Sport die Nebelscheinwerfer Serienmäßig?

    Gruß Cayting

  • Fabian

    jo ich finde den 1er auch super (nachdem ich am anfang erstmal skeptisch war).
    was ich an dem video viel interessanter als das bekannte navi finde ist die farbwechselnde ambientebeleuchtung. so wie es aussieht kann man die beleuchtung von rot/orange auf blau wechseln (so wie im MINI schon bekannt). finde ich sehr cool  🙂   Für manche entwickelt sich ja bmw zu schnell (turbomotoren, frontantrieb etc.) Aber ich glaube bmw bleibt als vergleichbar kleiner hersteller gar nichts anderes übrig und sie machen das auch sehr gut, glaube sie sind auf dem richtigen weg…..
    wer hätte vor 100 jahren gedacht dass bmw erfogreich fahrzeug herstellt (flugmotoren hersteller)
    wer hätte vor 30 jahren geglaubt dass es möglich ist, den diesel motor mit sportlichen fahrzeuge zu verbinden (heutzutage nicht mehr wegzudenken)  Ich bin gespannt auf die zukunft.

  • Gast

    Übrigens wird nicht nur an der B-Säule farbig geleuchtet sondern auch im Fussraum.

  • Pingback: Anonymous()

  • OT:
    gibts was neues zum AktiveE ? Weil da schon Werbung im TV läuft …

    • Der hat in ein paar Tagen gewissermaßen offiziellen “Marktstart”, daher die Werbung.

  • Anonymous

    Kaum schaue ich mir die Kiste 3 Tage nicht an, schon sehe ich hinten wieder nur Polo und Vorne ein dickes Glupschen. Da hilft auch die Fackel-B-Säulen Beleuchtung nix. Zu viel Show…

  • Anonymous

    Kaum schaue ich mir die Kiste 3 Tage nicht an, schon sehe ich hinten wieder nur Polo und Vorne ein dickes Glupschen. Da hilft auch die Fackel-B-Säulen Beleuchtung nix. Zu viel Show…

    • Anonymous

      Yes! Er ist wieder da… 

  • 118d und “Sport” … Wahnsinn 😉

  • Florianoest

    Hat der 118d denn jetzt endlich die ausgleichswellen wie beim 20d bekommen, oder trecktet der noch genau so wie der alte? Der 20d lief bisher ja immer sehr viel ruhiger als der 18er.

    • zander

      Das stimmt doch nicht. Der 116d hat m.W. keine Ausgleichswellen, der 118d schon.
      Und daß der 120d als ruhiger empfunden wurde als der 118d ist, mit Verlaub, auch Schmarrn. Im Gegenteil. Oft wurde berichtet, daß der 118d “leiser” und “harmonischer” sei, was seinem etwas gleichmäßiger verlaufenden Drehmoments geschuldet ist und seiner als etwas gleichförmiger und deshalb harmonischer empfundenen Kraftentfaltung.

      Deshalb denke ich nicht, daß man dem F20 118d nun die Ausgleichswellen weggenommen hat…, aber wer weiß.

    • Dacno1982

      Blödsinn. Da gibts und gabs keinen Unterschied. Die haben und hatten immmer beide 2 Ausgleichswellen, einige behaupten auch der 18d hätte nur das Commonrailsystem der 2. Gen gehabt und nicht der 3. wie beim 120d, aber auch das ist Käse: Der einzige Unterschied zwischen den beiden Motoren ist ein anderer Turbolader und die Getriebe/ Hinterachsübersetzung. Der Rest ist Chiptuning.

  • BMW-Fan/a

    Also in einem Punkt muss ich den Kritikern Recht geben. Mir gefällt der neue 1er leider auch erst auf den zweiten Blick und erinnert mich dabei an eine unrühmliche Parallele. Das Heck des 3er E90 wurde bei der Einführung damals auch versaut und konnte erst mit dem Facelift wieder gerichtet werden. Vergleicht man das z.B. mit dem Rending von Duron Automotive Artwork stellt man sich tatsächlich die Frage, warum BMW das nicht auch hinbekommen hat.

  • Dacno1982

    Interieur gefällt mir sehr gut, vorallem das neue Infotainment war überfällig, aber von außen…
    weiß garnicht was das mit diesem einzelenen popligen Auspuffrohr soll…

  • Marco

    das Gesicht in der Menge ohne ins exotische abzugleiten! Ein BMW eben!

  • Pingback: BMW stellt zweite 1er Generation vor : Seite 18 : Hier nochmals vier videos von der urban line (weiß nicht ob di...()

  • Pingback: Anonymous()

  • Pingback: Anonymous()

Find us on Facebook

Bimmertoday

Tipp senden