Der aktuelle Top-5er stellt sich vor: BMW 550i xDrive mit M Sportpaket

BMW 5er | 14.06.2011 von 29

Bis zum Start des neuen BMW M5 F10 müssen sich die Fans üppig motorisierter Limousinen aus München noch bis zum Herbst gedulden, aber immerhin wird …

Bis zum Start des neuen BMW M5 F10 müssen sich die Fans üppig motorisierter Limousinen aus München noch bis zum Herbst gedulden, aber immerhin wird es schon in etwas mehr als einer Woche alle Infos und offizielles Bildmaterial zu besagtem Fahrzeug geben. Im Rahmen des M Festivals auf dem Nürburgring wird die M GmbH die neue Power-Limousine enthüllen und wir werden live vor Ort sein, um über diese und eine weitere Premiere zu berichten.

Wer nicht bis zum September warten möchte und eine besonders sportliche Variante der 5er Limousine F10 bewegen möchte, landet zwangsläufig beim BMW 550i. Dieser wird von einem 407 PS starken V8 mit 4,4 Litern Hubraum angetrieben, der von zwei Turboladern unter Druck gesetzt wird. In Kombination mit der serienmäßig verbauten Achtgang-Automatik ergeben sich Fahrleistungen, bei denen sich ein M5 der Generation E39 warm anziehen muss. Allrad-Freunde können das Topmodell auch als 550i xDrive bestellen und das Fahrzeug somit auch im alpinen Raum ganzjahrestauglich machen.

Wie gut der 550i F10 mit M Sportpaket auch in Titansilber aussieht, ist auch in unserer Bilderserie von der Los Angeles Auto Show 2010 zu erkennen. Im neuesten Video von M5Board.com sehen wir den starken Allradler auf einem Rollfeld und erhalten nicht nur auf dem Tacho einen Eindruck von der Beschleunigung.

Mit Hilfe einer PerformanceBox wurden die Beschleunigungswerte gemessen und können somit als Tatsache betrachtet werden: In 4,8 Sekunden geht es aus dem Stand auf 100 km/h, nur 11,9 Sekunden später und 16,7 Sekunden nach dem Stillstand liegen bereits 200 km/h an. Auch wenn der M5 F10 hier noch eine Schippe drauflegen wird, dürfte die Wartezeit am Steuer eines 550i xDrive F10 problemlos zu überbrücken sein.

  • Anonymous

    GEEEIIILLLL….  Der 5er ist einfach die schönste Limo auf Deutschlands Straßen…

    Die Beschleunigungswerte 4,8 sek. sind da sensationell. Was dann der M5(Hinterradantrieb) bringen wird ist, wird sicher bei 4,2(3)sek. liegen.
    Gibt es schon Infos zum M5 x-Drive?

    • Anonymous

      Auch wenn Turbos Nachteile mit sich bringen können, sie sind schon gut dazu geeignet einem guten Motor noch mehr Leben einzuhauchen. 😉

      • Anonymous

        so ich auch so, auch wenn es nicht immer das ist, was “wirklich” Spritsparender ist…

        Bin schon beeindruckt von den Daten des x550i… es geht doch nix über einen Benziner!

      • Anonymous

        Naja, 16,7 drücke ich mit meinem 135i auch – ca. 4,8s bis 100km/h und dann gehts munter weiter aber gen 300km/h. Jaja, Begrenzer adé! 🙂

        • Anonymous

          Willkommen daheim =)

        • Anonymous

          Willkommen daheim =)

          • Anonymous

            Danke, muss zugeben, habe während dem Urlaub auch mal 2 Minuten hier gespickt – dann war der Rechner wieder aus. -_-

          • Anonymous

            Danke, muss zugeben, habe während dem Urlaub auch mal 2 Minuten hier gespickt – dann war der Rechner wieder aus. -_-

        • Anonymous

          Willkommen daheim =)

    • Rex

      Trotz der Power wird der M5 F10 wohl bei angegebenen 4,4 Sekunden liegen – langt auch! 🙂 Jedes gewonnene Zehntel ist in diesem Leistungsbereich eine halbe Welt.

      Von außen erinnert der Stand entfernt an die Jetstarts auf Flugzeugträgern. 😉 Er kriegt die Kraft dank xDrive wirklich gut auf die Straße.

      Von innen wirkt es dagegen weniger spektakulär, die Nadel bewegt sich einfach scheinbar unaufhaltsam nach vorn. Er geht dann also doch noch einen guten Zacken schneller als der auch nicht gerade lahme 535d (der seine Werksangabe auch locker erreicht).

      • Anonymous

        Das stimmt schon, aber der Vorteil von xDrive im Stand macht schon 1-2 Centel aus. Also gehe ich mal davon aus das der M5 x-drive diese schaffen wird…4,2/3. M5 mit Hinterradantrieb, ja, die 4,4.

        Die Auspuffrohre sind Schmugge… und das auftreten gleicht einem Sportler der im Block gleich zum Sprint ansetzen wird.

        • Rex

          Bei der Power eventuell. Wobei der RS6 quattro mit 580 PS (ähnliche Performance) mit ähnlichem Gewicht offiziell auch nur die 4,4 Sekunden knackt. Die Traktion ist auch mit reinem Heckantrieb gar nicht mal übel, bei einem Beschleunigungsvorgang aus dem Stand mit dem aktuellen 535d hatte ich keinerlei Traktionsschwierigkeiten (dort wandert auch genug Drehmoment an die Hinterachse), die ASC-Lampe blieb unbeeindruckt. Da lastet dann eben doch genug Gewicht auf den antreibenden Rädern. 😉

          Beim 550i wird auch das schicke M Sportpaket absolut gerecht. Und die Endrohre sehen nicht ganz so verloren aus wie beim 535i/535d.

  • Raiz

    Innen saugeiler Sound
    Aber können die außen nicht was am Sound machen? 🙁

  • Anonymous

    “Wer nicht bis zum September warten möchte und eine besonders sportliche Variante der 5er Limousine F10 bewegen möchte, landet zwangsläufig beim BMW 550i.”

    Och Benny, nicht immer den Alpina B5 Biturbo unterschlagen, denn auf den ersten Vergleichstest zwischen M5 und B5 bin ich sehr gespannt.

    Der 550iX bringt jedenfalls eine ordentliche Performance aber ob die angeklappte Seitenspiegel die entscheidenden Zehntel in der Beschleunigung bringen, wag ich zu bezweifeln. 😉 Er sieht aus wie eine Katze, die kurz vor dem Sprung die Ohren anlegt. 

    Der F10 ist jedenfalls ein wundervolles, nahezu perfektes Automobil, wie es jeder 5er zu seiner Zeit war. <3

    • Du hast Recht, ich habe an dieser Stelle nur die BMW AG und ihre Ableger beachtet. Anderenfalls hätte man ja auch noch über den Schnitzer und und und sprechen müssen, was natürlich auch seine Berechtigung gehabt hätte.

      • Anonymous

        Schnitzer und ALPINA gleichzustellen ist schon eine schwere Beleidigung und kann auch als Rufmord ausgelegt werden. 😉

        • Ich stelle sie doch nicht gleich, aber wenn ich den Alpina ebenfalls erwähnt hätte, wäre die Frage nach dem fehlenden ACS5 eben ebenso berechtigt gewesen wie es bei der aktuellen Variante die Frage nach dem fehlenden B5 war 😉

          • Anonymous

            Ich lasse es dir mal so durchgehen. 🙂 Btw, weiter so mit dem Blog – machste super! 🙂

  • Anonymous

    Zwischen 0:08 und 0:11 am geilsten. 🙂

  • Anonymous

    Zwischen 0:08 und 0:11 am geilsten. 🙂

  • Anonymous

    Understatement ist Teil der Philosophie der BMW AG und im Prinzip bin ich auch ein Fan davon. Aber der Sound des 550i geht gar nicht. War vor kurzem beim Freundlichen und da hat gerade ein Senior einen 550i abgeholt. Einfach nur zum Heulen. Wie kann man nur einen V8 (auch wenn er aufgeladen ist) so leise und unemotional klingen lassen?!

  • Anonymous

    Was ist das für ein komisches Geräusch ab 120 km/h? Klingt als würden die Reifen um Hilfe flehen… 

    Klingt ja wie mein Fünfer auf Winterreifen… 

    • Anonymous

      …warum sollten sie das!!??

      weiterspekulieren 😉 hehe

    • Anonymous

      Amigo, hast dir mal die Sprintvideos bei M5board.de angeschaut`? So klingen die alle von innen, warum auch immer! ;P

      • Anonymous

        Tippe immernoch auf die Bereifung… Klingt jedenfalls arg unwürdig.

    • Anonymous

      Amigo, hast dir mal die Sprintvideos bei M5board.de angeschaut`? So klingen die alle von innen, warum auch immer! ;P

  • Anonymous

    Hanmmer, schaut euch mal den link hier an! Bei BMWblog.com gibt es den auch schon. Fehler oder ?

    http://www.bmw.com/com/en/newvehicles/mseries/m5sedan/2011/showroom/design/interior.html#t=l

    • Wenn Du auf das “4 Series Sedan” anspielst – hundertprozentig ein Tippfehler. Anderenfalls wäre die Aussage ja, dass der M5 ein Interieur im Stil der 4er Limousine hätte, was von A bis Z keinerlei Sinn ergibt 😉

      • Anonymous

        denke ich auch, aber trotzdem ein Schmunzeln konnte ich mir nicht verkneifen… 😉

Find us on Facebook

Bimmertoday

Tipp senden