Offizielle Bilder & Infos zum Dynamic Light Spot von BMW

News | 30.05.2011 von 49

Bereits in der vergangenen Woche haben wir unter Berufung auf den Focus über den neuen Dynamic Light Spot von BMW berichtet, der das Fahren bei …

Bereits in der vergangenen Woche haben wir unter Berufung auf den Focus über den neuen Dynamic Light Spot von BMW berichtet, der das Fahren bei Nacht noch sicherer machen soll. Während das System Night Vision mit Personenerkennung bisher “nur” auf dem Infotainment-Display, im Head Up-Display und notfalls akustisch auf eine drohende Kollision mit einem Fußgänger aufmerksam macht, sollen erkannte Gefahren künftig auch direkt angestrahlt und somit noch unmittelbarer ins Blickfeld des Fahrers gerückt werden.

Außerdem stellt BMW nun offiziell den blendfreien Fernlichtassistenten vor, der mit Hilfe einer Blende entgegenkommende und vorausfahrende Fahrzeuge vor Blendung durch das Fernlicht schützt, rundherum aber zusätzliche Sichtweite ermöglicht. Bei normalem Abblendlicht liegt die Sichtweite theoretisch bei 50 bis 85 Metern, besonders dunkle Objekte wie beispielsweise unpassend gekleidete Fußgänger werden aber in der Regel erst erheblich später erkannt – in einem Versuch von BMW erst in einer Entfernung von 29 Metern, was kaum noch Zeit zum Reagieren lässt.

Wenn man sich streng an die Regel halten würde, dass man stets innerhalb der Sichtweite anhalten können muss, dürfte man bei Nacht nicht schneller als 80 km/h fahren, weil sich schon hier inklusive Reaktionszeit ein Anhalteweg von 63 Metern ergibt. Mit Hilfe von BMW Night Vision und vergleichbaren Systemen können Fußgänger und Tiere bereits in einer Entfernung von mehreren hundert Metern erkannt werden, was die Sicherheit erheblich steigert.

Im Gegensatz zu auf den ersten Blick ähnlichen Systemen der Wettbewerber generiert der Dynamic Light Spot – eine Eigenentwicklung der BMW Group – einen hellen Lichtstreifen auf der Fahrbahn, der den Blick des Fahrers gewissermaßen automatisch zum angestrahlten Objekt lenkt und so besonders schnelle Reaktionszeiten ermöglicht. BMW Night Vision ermöglicht eine sichere Personenerkennung – unabhängig von der Witterung – mit einer Reichweite von durchschnittlich 97 Metern.

Die zum Beleuchten erkannter Gefahren genutzten schnell schwenkbaren LED-Scheinwerfer sind im Bauraum der Nebelscheinwerfer integriert, weshalb das System auch mit Xenon-Scheinwerfern kombiniert werden kann und keine teuren Voll-LED-Lichtsysteme benötigt. Bei Testfahrten ergab sich, dass pro Stunde Nachtfahrt etwa ein Objekt vom Dynamic Light Spot beleuchtet wird.

Wann genau das System in den Aufpreislisten auftaucht und somit bestellbar ist, verrät BMW derzeit noch nicht. Wir gehen aber davon aus, dass wir schon bei einer der nächsten Fahrzeugpremieren über die Markteinführung berichten können und das System dann auch sehr schnell flächendeckend für fast alle Fahrzeuge angeboten wird.

Einen guten Eindruck vom Ergebnis der Beleuchtung zeigen die folgenden Bilder, aber wir gehen fest davon aus, dass es in absehbarer Zeit auch einen Beitrag von BMW TV zu diesem Thema geben wird.

Find us on Facebook

Shell V-Power
[Anzeige] Ferrari und Shell heben V-Power auf das nächste Level. Gönnen Sie Ihrem Motor den besten Kraftstoff!
Tipp senden