Neue Gerüchte rund um angeblichen Supersportler von BMW M

Gerüchte | 25.05.2011 von 30

Alle Jahre wieder: in unregelmäßigen Abständen freut sich die BMW-Gemeinde über neue Hinweise auf einen angeblichen Supersportler aus München, der die Wünsche der Fans endlich …

Alle Jahre wieder: in unregelmäßigen Abständen freut sich die BMW-Gemeinde über neue Hinweise auf einen angeblichen Supersportler aus München, der die Wünsche der Fans endlich erfüllt und BMW einen Wettbewerber zu Audi R8 oder Mercedes SLS AMG beschert. Schaut man etwas genauer hin, hat es zu diesem Thema seit Jahren lediglich Dementis gegeben, die sich bisher auch bewahrheitet haben.

In offiziellen Aussagen ist stets davon die Rede, dass man statt einem konventionellen Supersportler mit großem Verbrennungsmotor, hoher Querdynamik und hohem Verbrauch lieber einen zeitgenössischen Sportler auf die Räder stellen möchte: Der BMW i8 rollt ab 2014 in Leipzig vom Band und soll dank Hybrid-Technik Fahrleistungen auf M3-Niveau mit erstaunlich niedrigem Verbrauch kombinieren. Im Zusammenhang mit dem BMW i8 ist auch immer wieder davon die Rede, dass die M GmbH die technische Basis dieses Fahrzeugs für einen konventionell angetriebenen Sportler nutzen könnte – mit Blick auf die Platzverhältnisse in diesem von Beginn an auf Hybrid-Betrieb ausgelegten Fahrzeug erscheinen diese Überlegungen allerdings nicht besonders ausgereift.

Basierend auf den leider nicht immer zuverlässigen Erzählungen von Scott27 geistert nun die Nachricht durchs Netz, dass BMW M an einem neuen Fahrzeug mit dem Arbeitstitel M-One arbeitet, das nicht auf einem AG-Modell basieren und stattdessen konsequent nach sportlichen Prämissen entworfen werden soll.

Eine große Rolle sollen dabei kohlefaserverstärkte Kunststoffe spielen, die schon den Modellen i3 und i8 zu einem besonders niedrigen Gewicht verhelfen werden. Über die Motorisierung, das technische Layout und das Design des Fahrzeugs seien noch keine Entscheidungen gefallen, stattdessen befinde man sich grade erst bei ersten Überlegungen und es sei momentan noch völlig offen, ob es der M-One auch auf den Markt schaffen wird.

Angeblich arbeite man außerdem an einem BMW 1er M Cabrio, einem BMW X1 M mit dem 340 PS starken Motor des 1er M Coupé sowie an Lösungen auf Basis der kommenden F20-Plattform. Wir können diese Aussagen momentan weder bestätigen noch dementieren aber weisen ausdrücklich auf die Tatsache hin, dass es sich selbst laut Scott27 um wenig mehr als Gedankenspiele handeln soll, weshalb niemand enttäuscht sein sollte, wenn sich diese Gerüchte nicht bewahrheiten.

  • Reoi

    1er M Cabrio ist realistisch, hab schon vor 4 Monaten Überlegungen da drüber gehört (von M GmbH Mitarbeitern)

  • Schorse

    Interessant ist ja gerade bei dem Bild des M1 Hommage das es da einen “Stream Flow” gibt
    1er M Cabrio wenn dann direkte Vorstellung zur IAA inklusive direktem vertrieb ansonsten zu spät in meinen augen
    Allerdings für die neue Generation mehr als denkbar
    X1 M ist unrealistisch sehr sogar da man nicht jedes Modell “künstliche” M Gene verpasst werden sollen

  • Pingback: Zukünftige Leckerbissen der M GmbH : Seite 13 : Guten morgen thomas :) na dann herzlich willkommen in öster...()

  • Aus Kostengründen glaube ich nicht an ein komplett eigenständiges Fahrzeug der M GmbH.
    Ich würde auch nicht davon ausgehen, dass man all zu schnell offizielle Informationen darüber erfährt.

  • Mitsu

    Bedenkt man die aktuelle Gleichteileentwicklung, so kann ich mir durchaus vorstellen, dass die M GmbH einen Supersportwagen baut. “Nicht auf einem aktuellen Modell basierend” heißt ja nicht, dass man ein komplett neues Fahrzeug entwickelt. Es ist ja möglich, dass man z. B. den neuen 3er oder den 6er als Basis nimmt, so wie der X1 auf dem aktuellen 3er-Touring basiert. Dann würde man erhebliche Entwicklungskosten sparen.

    Ich glaube aber nicht wirklich, dass BMW zusätzlich zum i8 noch einen Sportwagen baut. Das ist doch marketingtechnisch gar nicht darzustellen. Weshalb sollten BMW-Fahrer und vor allem -Käufer einen i8 kaufen, wenn es einen M1, einen M8 oder ähnlich gibt? Mir fällt kein Grund ein.

    • Wie schon mal spekuliert wurde, der i8 mit einem Mittelmotor und kein Hybrid, dann geht das vom Platz und Gewicht auch besser …

  • Anonymous

    “M One”… Es wäre einfach zu schön… Der Zahn tropft schon… 😉

  • Anonymous

    “M One”… Es wäre einfach zu schön… Der Zahn tropft schon… 😉

  • One Origin, two Origins !?

    Könnte damit nicht auch die Werbekampagne rund um den M1 (dem i8 Bruder) anstatt der F20 1er gemeint sein?

    • Interessante Überlegung, aber bei “One Origin, Two Originals” geht es definitiv um den F20.

      • mb81

         sieht man ja auch an der Skulptur unter den beiden Folien..

      • mb81

         sieht man ja auch an der Skulptur unter den beiden Folien..

  • BMWcult

    Endlich ein Supersportwagen von BMW ,es wäre einfach nur wunderbar. Nichts gegen die Optimierung von Großserienfahrugen durch die M GmbH,die machen einen Super Job,doch der M3 GTS hat zuletzt deutlich gezeigt das diesem Konzept gegenüber reinen Sportwagenentwicklungen wie Porsche 911,doch Grenzen gesetzt sind.

  • elSrb

    die Welt schreit nach einem BMW-Supersportler und die BMW-AG baut ihn nicht, iwie versteh ich es nicht.

    denke der würde besser laufen als MB und “vw-gruppe” zusammen.

    ok, einerseits denk ich ,wenn die ein i8 und ein Supersportler bauen, frag ich mich wer den i8 den kauft aber finde dieses Segment fehlt in der Liste von BMW.

    Also BITTE BAUEN!!!

    • Anonymous

      i8 für die, die das nötige Kleingeld haben, schnell unterwegs sein und ihr grünes Gewissen beruhigt wissen wollen, M One (ja ne is klar.. 😀 ) für die die das grüne Gewissen nicht, das nötige Kleingeld aber schon haben. Den Sinn eines X6 haben auch erst viele nicht verstanden, zu unrecht wie sich gezeigt hat 😉

  • Weinimike

    Warum BMW schon damals den M1 Hommage nicht gebaut hat versteh ich nicht, der wär vom Design schon ziemlich perfekt gewesen, und viel impulsiver als der Lamborghiniverschnitt R8 und der langweilig Sls. BMW hätte das zeug dazu und die richtigen Motoren wären auch schon da, bsw. der V8 des kommenden M5/M6. Warum man das Auto dann nicht baut, glaube ich, verstehn viele nicht!

    • Anonymous

      Liegst du völlig richtig.

      Der Hommage ist einfach ein Traum. Den ausgestattet mit dem V10 aus dem alten M5/M6, leicht überarbeitet, wie er wohl in einem M6 CSL zum Einsatz gekommen wäre und round about 550 PS und alle BMW Fans auf der Welt hätten etwas zum Träumen gehabt.

      • Anonymous

        Hehe, (Amigo=Fetischist) das gleich wollte ich auch gerade schreiben, der V10 aus dem alten M5, etwas überarbeitet, unbegrenzt Vmax, viel Carbon, breit, flach, ca.500 oder 550 Pferdchen und fertig wäre ein GOLDSTÜCK Namens BMW-Supersportwagen

        • Träumt weiter …

          Wird wenn dann wohl eher der S63 mit 600PS

          • Anonymous

            Deiner Meinung bin ich ja auch. =) Deswegen ja “verpasste Chancen” nun sowas zu realisieren in Zeiten von Efficient Dynamics und der Abgasnormleiche V10 ist nahezu ausgeschlossen. 😉 Wo kein Wille, da auch kein Weg.

  • .. würde mal Zeit das der (zugegeben) wunderschöne AMG SLS Konkurrenz bekommt. Der R8 ist eh nur Sportwagenspielzeug…

    • Anonymous

      so isses….

      • Anonymous

        Naja mir gefällt das Heck des SLS nicht. 

        Letztes Jahr bei der DTM am Lausitzring standen sie ja “alle” im Fahrerlager … Der R8 als Spyder und der SLS als Flügeltürer ( Cabrio kommt ja auch bald )… Vom Hocker gehauen haben mich beide nicht, ich bin lieber – natürlich Inkognito 😉 – heimlich um den C63 AMG geschlichen. Reiiin informell versteht sich ;)…

        • Anonymous

          gut, das Heck vom SLS ist etwas einfallslos, aber, da schaut der R8 besser aus, aber Front, Seite und vorallem der Hubraumstarke Motor ist ein Sahnestück, oder nicht Amigo?!

          Trotz allem bin ich ein absolter Fan vom Aston Martin One, der ist meiner…

          • Anonymous

            Servus Dude,

            Sonst ist der SLS logisch eine absolute Sünde und ein tolles Fahrzeug aber nicht mein liebster Benz. Das ist und bleibt der SL 65 AMG als Black Black Series. ( in schwarz ohne den Heckflügel )Der hat einen Sound… Zum Niederknien.Aston Martin gefällt mir auch sehr. Very British und viel flair. Dort ist der DBS mein Favorit ( der One ist auch stark aber so viele Banken kann man ja gar nicht überfallen ) oder der alte DB5 von 1965. 😉

            • Anonymous

              Jaaaa der DBS ist auch zum dahin Knien, geilo mato…. ;D

              Die Engländer bauen aber auch heiße Kisten..

        • Ich find den SLS auch nicht sooo überragend …

          aber es gibt ja auch noch den SL65 AMG Black Series  😉

  • .. würde mal Zeit das der (zugegeben) wunderschöne AMG SLS Konkurrenz bekommt. Der R8 ist eh nur Sportwagenspielzeug…

  • .. würde mal Zeit das der (zugegeben) wunderschöne AMG SLS Konkurrenz bekommt. Der R8 ist eh nur Sportwagenspielzeug…

  • Your Healer

    sowas wie Alfa Romeo 4C wäre fein!!!!!

Find us on Facebook

Bimmertoday

Tipp senden