Videos: Der MINI John Cooper Works WRC von Kris Meeke auf Sardinien

Motorsport | 14.05.2011 von 0

Auch wenn es Kris Meeke nicht vergönnt war, gleich bei seiner Premiere im MINI John Cooper Works WRC eine Zielankunft zu feiern, konnte er sein …

Auch wenn es Kris Meeke nicht vergönnt war, gleich bei seiner Premiere im MINI John Cooper Works WRC eine Zielankunft zu feiern, konnte er sein Potential und die Fähigkeiten seines Fahrzeugs auf den ersten Prüfungen eindrucksvoll unter Beweis stellen. Zwischenzeitlich lag der Brite auf dem vierten Rang der Gesamtwertung und in manchen Abschnitten sogar in den Top 3, was für die ersten unter Rennbedingungen gefahrenen Kilometer des MINI WRC kaum zu erwarten war.

Ein neues Video von Motors TV nimmt uns nun mit auf eine Etappe des ersten Tages der Rallye auf Sardinien vom vergangenen Wochenende. Leider ist Beifahrer Paul Nagle nicht wirklich zu verstehen, aber die Geschwindigkeit des über 300 PS starken Allradlers und das Können von Meeke am Volant sind dennoch unübersehbar.

Während Kris Meeke die Rallye am zweiten Tag endgültig beenden musste, weil ein Problem mit dem Gaspedal nicht vor Ort gelöst werden konnte, fuhr sein Teamkollege Dani Sordo einen sehr guten sechsten Platz nach Hause und überraschte damit viele Kritiker, die dem MINI einen solchen Einstand nicht zugetraut hatten.

Immer wieder hatte Meeke damit zu kämpfen, dass der MINI auch nach dem Lupfen des Gaspedals weiter beschleunigte. Dieses Phänomen war letztlich auch für seinen Unfall verantwortlich, denn hier lieferte das Fahrzeug ohne Motorbremse nicht die erwartete Bremsleistung:

Ein weiteres Video zeigt uns Dani Sordo auf einer Überführungsfahrt zwischen den Etappen auf öffentlichen Straßen. Auch wenn hier natürlich vorsichtig gefahren wird, dürfte mancher Verkehrsteilnehmer beim Anblick eines World Rallye Car kurzzeitig seinen Augen nicht trauen:

Wer möchte, kann sich Dani Sordo auch noch unter Zeitdruck ansehen:

Find us on Facebook

Bimmertoday

Tipp senden