Quartalsbericht Q1 2011: BMW feiert Rekorde und übertrifft Erwartungen

News | 4.05.2011 von 11

Trotz hoher Erwartungen konnte die BMW Group die Aktionäre und Anleger heute Morgen positiv überraschen: Noch nie konnte die BMW Group in einem ersten Quartal …

Trotz hoher Erwartungen konnte die BMW Group die Aktionäre und Anleger heute Morgen positiv überraschen: Noch nie konnte die BMW Group in einem ersten Quartal so viele Fahrzeuge ausliefern, noch nie konnte so viel Umsatz erzielt und noch nie so viel Gewinn erwirtschaftet werden. Bei allen drei Marken der BMW Group wurden neue Rekorde beim Absatz erzielt und die weltweiten Auslieferungen stiegen im Vergleich zum Vorjahr um 21,3 Prozent auf 382.758 Einheiten.

Die Erholung der Märkte und die weiterhin attraktive Modellpalette tragen zu einem deutlich höheren Gewinn bei: Mit 1,212 Milliarden Euro nach Steuern konnten die 324 Millionen Euro des Vorjahres mehr als verdreifacht und auch die Erwartungen der Analysten übertroffen werden. Der Umsatz wurde um knapp 30 Prozent auf 16,037 Milliarden Euro gesteigert und lag somit ebenfalls stärker im Plus als erwartet.

In unserer Bilderserie findet ihr die wichtigsten Statistiken und Kennzahlen zum ersten Quartal, besondere Aufmerksamkeit wollen wir aber wie üblich den Auslieferungen nach Baureihen schenken:

Trotz der bevorstehenden Einführung des BMW 1er F20 hält sich die aktuelle Generation beinahe auf dem Niveau des Vorjahres, das Facelift für Coupé und Cabrio könnte hier in den kommenden Monaten sogar neue Impulse setzen. Auch bei der 3er-Reihe bahnt sich ein Modellwechsel an, wie die jüngsten Spyshots vom intern F30 genannten Modell eindeutig belegen. Der momentan stattfindende Modellwechsel bei der 6er-Reihe verhinderte im ersten Quartal gute Verkaufszahlen, hier sind aber deutliche Steigerungen zu erwarten.

Phänomenal entwickelt sich auch weiterhin die 5er-Reihe mit ihren drei Varianten Limousine, Touring und Gran Tourismo. Ein Wachstum um 39,9 Prozent wie beim 5er GT ist für sich betrachtet schon sehr stark, die Steigerungen von teilweise weit über 100 Prozent bei Limousine und Touring stellen die dritte Karosserievariante aber klar in den Schatten. Insgesamt wurden im ersten Quartal 85.423 Einheiten der 5er-Reihe verkauft, die somit weltweit Marktführer in ihrem Segment war.

Starkes Wachstum kann auch weiterhin der BMW X1 verzeichnen, der mit dem Audi Q3 in absehbarer Zeit einen neuen Wettbewerber erhält. Beinahe verdoppelt haben sich die Verkaufszahlen des BMW X3, aber im Vorjahreszeitraum stand die damalige Generation E83 kurz vor der Ablösung und die Zahlen waren dementsprechend schlecht.

Norbert Reithofer (Vorsitzender des Vorstands der BMW AG): “Die BMW Group ist stark in das neue Geschäftsjahr gestartet. Wir haben ein neues Rekordergebnis erzielt und mehr Fahrzeuge verkauft als jemals zuvor in einem ersten Quartal. Der deutliche Absatzzuwachs sowie die konsequente Umsetzung der Strategie Number ONE haben wesentlich zur erfolgreichen Geschäftsentwicklung beigetragen.
Wir sind auf einem guten Weg, im laufenden Geschäftsjahr neue Bestmarken bei Absatz und Konzernergebnis zu erreichen.  Wir steuern einen Rekordabsatz von deutlich über 1,5 Mio. Fahrzeugen sowie jeweils neue Höchstwerte bei BMW, MINI und Rolls-Royce an.”

(Grafiken & Statistiken: BMW Group)

Find us on Facebook

BMW M4 DTM auf der Nordschleife
[Anzeige] Wer kann da schon cool bleiben? Bei der Shell Helix Heartbeat Challenge kommen die Teilnehmer an ihre Grenzen!
Tipp senden