Der Markt China wird für alle Automobil-Hersteller von Jahr zu Jahr wichtiger. Besonders attraktiv wird der Markt durch die Tatsache, dass sich hier überdurchschnittlich viele Fahrzeuge der Oberklasse verkaufen lassen, die in der Regel größere Gewinne abwerfen als kleinere Fahrzeuge. Für BMW ist China schon länger der größte Einzelmarkt für Modelle der 5er- und 7er-Reihe und auch der X6 wird nirgendwo öfter verkauft.

Genau aus diesem Grund haben sich in China auch Langversionen der oberen Mittelklasse wie beispielsweise der BMW 5er F18 etabliert, aber auch die 7er Langversion F02 oder die Luxusmodelle von Rolls-Royce genießen in China große Beliebtheit. Verhältnismäßig viele Menschen können es sich dort leisten, von einem Chauffeur gefahren zu werden und sich auch das dafür passende Fahrzeug in die Einfahrt zu stellen.

Neben den etablierten Oberklasse-Modellen von BMW, Mercedes und Audi gibt es seit einiger Zeit auch die besonders sportliche Alternative Porsche Panamera, die die ausgetretenen Pfade verlassen hat und stattdessen auf unübersehbare Eigenständigkeit setzt. Wie die Automobilwoche nun berichtet, denkt man in Zuffenhausen auch über eine Langversion des Panamera nach, die sich speziell an chinesische Kunden richten soll.

Ähnlich wie die Langversionen von BMW 7er & Co. soll der Panamera über 13 bis 15 Zentimeter mehr Radstand verfügen und den Fokus auf noch mehr Luxus im Fond legen. Auf den Markt kommen könnte der überarbeitete Panamera im Jahr 2013, also zeitgleich mit der Modellpflege für das Basismodell.

Ob der verlängerte Sportler dann außerhalb Chinas überhaupt angeboten wird, ist laut Automobilwoche noch nicht entschieden. Sollte man sich in Zuffenhausen zur Produktion des ebenfalls kolportierten Panamera Cabrios entschließen, würde ein solches aber ganz sicher nicht nur in China angeboten werden.

(Bilder: Porsche)

Do you like this article ?
  • Anonymous

    “Auf den Markt kommen könnte der” ja? ;-)

  • Anonymous

    “Auf den Markt kommen könnte der” ja? ;-)