Der neue Audi Q3: BMW X1 E84 erhält ersten echten Wettbewerber

BMW X1 | 13.04.2011 von 70

Bereits vor einigen Monaten hat Audi mit einem Concept Car den Ausbau der Q-Familie angekündigt und auf der Shanghai Auto Show 2011 wird nun die …

Bereits vor einigen Monaten hat Audi mit einem Concept Car den Ausbau der Q-Familie angekündigt und auf der Shanghai Auto Show 2011 wird nun die Serienversion des auf dem VW Tiguan basierenden Modells zu sehen sein. Der neue Audi Q3 soll vor allem dem BMW X1 Käufer entreißen und will mit einem hochwertigen Interieur und zahlreichen optionalen Sonderausstattungen punkten.

Audi schreibt dem Q3 eine “coupé-hafte Linienführung” zu, die noch dazu “einzigartig für einen SUV” sei. Uns würde hier noch ein Sports Activity Coupé eines anderen bayerischen Herstellers einfallen, das noch dazu über eine deutlich coupé-haftere Linienführung verfügt, aber darum soll es an dieser Stelle nicht gehen. Wir haben stattdessen einen Bildvergleich mit dem bisher einzigen Wettbewerber für den Q3 erstellt und bieten euch die Möglichkeit zum direkten Vergleich zwischen BMW X1 und Audi Q3.

Größere Überraschungen bei der Gestaltung von Interieur und Exterieur bleiben wie üblich aus und wir blicken ein weiteres Mal in das bekannte Familiengesicht aus Ingolstadt. Der Single Frame-Grill verfügt wie alle jüngeren Modelle aus Ingolstadt über oben angeschrägte Ecken, ansonsten gibt es kaum Veränderungen zur bekannten Formensprache.

Mit einer Länge von 4,39 Metern ist der Audi rund sechs Zentimeter kürzer als der X1, dafür bietet er rund 5,5 Zentimeter mehr Höhe. Der Q3 ist sowohl mit Allrad- als auch mit Frontantrieb erhältlich und liegt mit nur zwei angetriebenen Rädern bei einem Gewicht von knapp unter 1.500 Kilogramm. Der heckgetriebene BMW X1 startet bei 1.505 Kilogramm und befindet sich somit in derselben Gewichtsklasse.

Zum Marktstart gibt es den Q3 als 170 oder 211 PS starken 2.0 TFSI sowie als 177 PS starken 2.0 TDI. Schon kurz nach der Markteinführung soll auch ein 2.0 TDI mit 140 PS nachgereicht werden. Der 140 PS starke Diesel soll als Fronttriebler “weniger als 5,2 Liter” verbrauchen und wird somit vermutlich knapp unterhalb des BMW X1 sDrive18d mit 143 PS und Hinterradantrieb bleiben, der mit exakt 5,2 Litern angegeben ist. Der stärkere X1 sDrive20d liegt mit einem Normverbrauch von 5,3 Litern ebenfalls sehr nahe am sparsamsten Q3.

Verbrauchsangaben zu den Benzin-Modellen sowie zum stärkeren Diesel mit quattro gibt es bisher nicht. Neben manuellen Sechsgang-Getriebe gibt es für die jeweils stärkeren Motoren eine 7-Gang S tronic, die Einstiegsmodelle können mit einer Sechsgang-Automatik kombiniert werden.

Zu einem späteren Zeitpunkt soll es auch für den Audi Q3 die Möglichkeit eines Internetzugangs inklusive WLAN-Hotspot geben, zum Marktstart fehlt diese Option aber noch. Deutlich mehr Optionen als der X1 bietet der Q3 bei den Assistenzsystemen, so erhält man beispielsweise einen Parkassistent, einen Spurwechselassistenten, eine Spurverlassenswarnung sowie eine Verkehrszeichenerkennung.

Die Preise für den Audi Q3 sollen bei 29.900 Euro für die Basisversion beginnen, allerdings ist nicht ganz klar, ob damit der später startende 140 PS-Diesel nit Frontantrieb oder der direkt zum Marktstart verfügbare 2.0 TFSI quattro mit 170 PS gemeint ist. Die Preise für den BMW X1 beginnen bei 27.600 Euro für den X1 sDrive18i, der X1 sDrive18d startet bei 30.000 Euro.

(Bilder: Audi / BMW)

  • PhilippSperker

    Also dieser Audi is ja mal ne richtige Gurke. Vielleicht f ährt er sich gut oder so aber innen und außen gefällt mir der BMW 10000 mal besser. Hinten schaut er aus wie der Q5 und vorne wie ein billig hochgelegter A3.

  • Wooz

    Ich muss sagen von Innen ist der mal überhaupt nicht gelungen, da man ja mehr im Auto sitzt als draußen muss es dort auch stimmen und diese Mittelkonsole sieht so altbacken aus, naja :S

    Der Dauertest wird sicher lustig, sie nehmen aufjeden Fall nicht den 2l TFSI der im Tiguan den letzen Platz belegt damit der Audi nicht schlecht geredet wird.

  • Chris

    naja typisch audi
    ja nichts neues versuchen könnte ja schief gehen innovativ und design technisch gesehen…
    ist eigentlich eine 1:1 kopie des tiguan nur mit anderer karosserie
    und vlt habt ihr ja den dauertest des tiguan in der autobild gelesen ..^^

    aber der x1 ist auch nich gerade benchmarke in sachen innenraum …
    war absolut enttäuscht von dem ding nach einer probefahrt… aber das design hat er allemale dem audi vorraus ^^

    • Andreas

      War ja wieder klar dass hier schwache KOmmentare kommen.

      Schon den X5 test in der AMS gesehen sag ich dazu nur…

  • iBMW

    Life ist der X1 innen aber auch nicht gerade der burner. Da muss man den Audi auch zuerst mal life gesehen haben. Ich find ihn eher von aussen langweilig, passt zwar zum ganzen Konzern, aber gerade deswegen gähn. Erinnert mich an den Golf 2 den man einfach auf höhere Federn gesetzt hat. :-))

  • Andreas

    Ich find ihn gelungen. Die Scheinwerfer sind anders geformt als bei anderen Audis, man erkennt deutlich den Unterschied.

    Hier über den Grill zu meckern ist ja wohl überflüssig. Das müsste man bei BMW genauso mit den Nieren.

    Der Audi wirkt dynamischer.

    • Anonymous

      Ich hau mich weg, DYNAMISCHER?? Wo bitte, die langweilige Seitenlinie?? Die Heckleuchten die wir von jeden anderen Modell schon kennen?

      Der wird genauso bei den zulassungszahlen zurückstecken wie der Kuh7 und der teils Kuh5…

    • http://www.grafix-center.de Thomas

      Ja, die Scheinwerfer, es sind immer die Scheinwerfer ….^^ Es ist das “einzige” Teil, das Audi an seinen Fahrzeugen verändert ;)

      • Andreas

        Wo bitte unterscheiden sich BMW? Man sehe die rückleuchten von X3, X5 etc!

        • Anonymous

          Junge, da sind ja wohl noch riesen unterschiede zu erkennen, man de klucken auf!

        • http://www.grafix-center.de Thomas

          Ich habe mich mehr auf die Modellwechsel bezogen. Mal abgesehen davon distanziert sich der X1 mit am deutlichsten von der BMW Familie.

          Gruß Thomas

  • Asa

    Da ist ein kleiner Fehler im Artikel. Der 18d sDrive hat einen Normverbrauch von 5,2 l, nicht wie im Text angegeben 5,7 l.

    • http://www.BimmerToday.de Benny

      Danke, habs korrigiert. Die 5,7 beziehen sich auf den xDrive18d, da bin ich in der Spalte verrutscht :-/

  • Anonymous

    Mir gefallen beide nicht! Geht das auch?

  • Anonymous

    Naja, Audi eben. Bei der Modellflut bleibt das Oh und Ah eh weg. Gefühlt alle 2 Wochen kommt ein neuer Audi auf den Markt, der sich dann eh nur durch die LEDs unterschiedet.

    Aussehen – ausgelutschtes Markengesicht; Motoren – Einheitsbrei; Abstimmung – Schieeeeeeebt; Neue Fahrzeugklasse – Nein.

    Fazit: Geht im Straßenverkehr unter und bei den ganzen (deutschen) SUVs ist das Teil nix besonderes mehr. Ich warte auf den ersten RS Qx – ich sage nur: Aufholen durch Abgucken – bevorzugt bei BMW. :P

  • AVS

    Langweilig hoch zehn! Die EdelVW’s schauen seit 20 Jahren gleich aus. Das einzige neue Designelement ist, dass sie jetzt dem Hinterherfahrenden den Hintern rausstrecken. Sieht beim A1 und A8 schon echt bescheiden aus und macht auch dieses verquollene Pummelchen nicht schöner. Ich gebe zu: Der X1 hat kein besonders hochwertiges Cockpit, aber eine schöne lange Motorhaube und eine flache Seitenlinie. Kein Vergleich zu diesem Knubbel aus Ingolstadt.

  • http://twitter.com/iQP_ iQP

    Innen sieht der Audi lieblos zusammengewürfelt aus, sieht nichts gleich.

    Aber außen sagt mir der X1 auch nicht zu. Ich denk mal da kommt der Q3 bei den Kunden besser an.
    Audi fällt allerdings beim Design seit Jahren auch nichts wirklich neues ein.

  • Mistu

    Audi halt. Nicht spektakulär, nicht neu, nicht aufregend. Innen eine Enttäuschung. Da erwarte ich mehr von Audi.

  • Anonymous

    Wie immer Audi versucht auf biegen und brechen überall wo BMW und Mercedes hausen ein Modell zu bringen. Dass geht jetzt mitlerweile so schnell, warum?? Man endert beim Modell einfach nur kleinigkeiten und schhon hat man ein neues Modell hervogebracht. Audi wird mal so auf die Fr…. fallen, aber richtig!

    • http://twitter.com/iQP_ iQP

      Tun sich da auch leichter, weil passende Plattformen im Konzern schon vorhanden sind.

    • Chris

      Klar..???…Woher hast du denn diesen schmarn?!

      Das fande ich besonders gut :)
      “Man endert beim Modell einfach nur kleinigkeiten und schon hat man ein neues Modell hervogebracht.”
      Wahrscheinlich weisst du nicht, dass genau das was du schreibst auf den X1 zutrifft. Auf welchem Auto basiert dieser denn? :)

      • Anonymous

        Was meinst du damit? Auf den X1 trifft was zu??

        • Anonymous

          Der X1 basiert auf dem 3er ;) …klar von innen war ich auch ned grad begeistert vom X1 aber trotzdem…mit ein bisschen Ausstattung sieht er schon fesch aus der Bayer ;)
          Und der Q3 (oder wie ihn andere nennen Kuh3 xD) ist halt einfach nen AUDI … war ja auch nix anderes zu erwarten oder?…

          Ich frag mich ja bloß wie des AUDI dann in den übernächsten Modellen macht oder schon in den nächsten…den Grill dann links und rechts gezackt? oder vllt doch komplett rund?…xD…

          …Ich mein klar BMW hat auch seine Nieren…aber ich könnt jetz ned sagen das man sie ned auseinanderhalten kann….Gut bis auf 7er und 5er xD…aber des geht a noch ;)

          • Chris

            So ist es, im wesentlichen der E92!
            Man hat die Technik eines “aelteren” Autos genommen und schnellstmoeglich einen neuen Hut drueber gezaubert…

            Zum Thema Designdifferenzierung. Es gibt auch immer wieder Leute die mir erzaehlen wollen das man die neuen BMW Modelle alle nicht mehr auseinanderhalten kann. Ich kann das nicht verstehen, da ich ueberhaupt nicht finde das alle BMW Modelle gleich aussehen, aber so ist es eben auch bei Audi
            Ich sehe das auch nicht so das Sie nicht zu unterscheiden sind, ich finde das eigentlich recht einfach. Das das jede Marke ein “Familiengesicht” hat, sie es nun mit Niere oder Single-frame grill ist denk ich auch keine Diskussion mehr wert. Aber allein ueber Scheinwerfer- und Leuchtendesign und Proportionen ist es schonn ziemlich einfach….
            Ach ja und diese schoene Begriffe wie “Designfalle” die aus Autobild-foren oder dergleichen rauskopiert werden kann ich auch nicht so recht nachvollziehen. Mercedes laeuft gerade in eine Deisgnfalle, aber das ist jetzt eine andere Perspektive……Verkaufserfolg gibt dem Design recht und somit legitimitaet….
            Geschmaecker sind verschieden, aber gutes Design ist nicht nur Geschmack, es ist auch messbar.

        • Anonymous

          Der X1 basiert auf dem 3er ;) …klar von innen war ich auch ned grad begeistert vom X1 aber trotzdem…mit ein bisschen Ausstattung sieht er schon fesch aus der Bayer ;)
          Und der Q3 (oder wie ihn andere nennen Kuh3 xD) ist halt einfach nen AUDI … war ja auch nix anderes zu erwarten oder?…

          Ich frag mich ja bloß wie des AUDI dann in den übernächsten Modellen macht oder schon in den nächsten…den Grill dann links und rechts gezackt? oder vllt doch komplett rund?…xD…

          …Ich mein klar BMW hat auch seine Nieren…aber ich könnt jetz ned sagen das man sie ned auseinanderhalten kann….Gut bis auf 7er und 5er xD…aber des geht a noch ;)

    • Andreas

      Unnötiger Kommentar!

      Audi hat schon 2007 auf der Auto Shanghai das Q3 concept präsentiert, noch weit vor BMW.

      Dieses bodenlose Mist gelabere hier nervt ohne Ende!

    • Andreas

      Unnötiger Kommentar!

      Audi hat schon 2007 auf der Auto Shanghai das Q3 concept präsentiert, noch weit vor BMW.

      Dieses bodenlose Mist gelabere hier nervt ohne Ende!

  • Pingback: Auto PC von Audi für den neuen A3 : Audi A3 8P & 8PA()

  • Tobi-kraft

    Eine Unsitte bei mittlerweile fast allen Herstellern finde ich diese losen Aschenbecher in den Getränkehaltern…aber ist ja natürlich wieder 0,5Cent billiger, und das Auto während dessen wieder 10% teurer.

    • http://twitter.com/iQP_ iQP

      So kann mans einfacher als Option anbieten.
      Wer will schon ein Raucherauto? :P

  • Hans

    @Steve8178
    Bevor du wieder die nächste Audi-Bashing scheisse verbreitest schau doch erst mal die Zulassunmgszahlen des Q5 an…Nasenbär

    • Mistu

      Auf der http://www.auditoday.de – Seite würdest du deine Nerven schonen. Oder auch auf http://www.weristaudi.de ! :-)

    • Anonymous

      Aha, ich bashe gegen Audi??!! Ich habe geschrieben das sie versuchen überall sich reinzuquetschen wo Mercedes oder BMW schon ist. Bzw. gehe ich davon aus, das sie mal so richtig ins stolpern kommen werden.

      Was mich am meisten interessiert, wäre die Tatsache, WAS WÄRE AUDI OHNE VW??!!

      Ach und mein Hans, ich habe nichts von dem geschrieben das Audi Müll ist, in keiner Silbe!!

      • Chris

        “Was mich am meisten interessiert, wäre die Tatsache, WAS WÄRE AUDI OHNE VW??!!”

        Nur damit ich das verstehe, was glaubst du denn was Audi ohne VW waere? Oder wo ist der Punkt wo Audi, VW braucht? Was ist genau der Punkt der dich da so aufregt?

        Oder ist das wie, “Was waere Rolls Royce ohne BMW?” oder “Was waere MINI ohne PSA”? oder “Was waere BMW ohne ZF”, “Was waeren BMWs Hybride ohne Mercedes?” oder “Was waere BMW M ohne BMW?” oder “Was waere project i ohne SGL?”

        • Anonymous

          Was schreibstn jetzt fürn Quark… Was sollen die Vergleiche. Was mit wem?!!

          Es ist doch klar, das VW Audi sehr stark geholfen hat, auch erfolgreich Plattformen gemeinsam zu nutzen, nur Audi verkauft es als Premium, und das wird sich nicht ändern. Ich kann mich noch erinnern, vor kopfkratz ca. 13 Jahren, da wollte sich Audi von VW endlich distanzieren. Am Ende kam es ganz anders. Und VW ist ein Volumenhersteller, also ist die Frage berechtigt.

          RR ist ein Luxuscar und Mini wurde von BMW erfolgreich weitergeführt..

          Und ich rege mich nicht auf… wazo, geht das=?? :)

          • Chris

            Ok anders gefragt, welcher Audi “basiert” denn deiner Meinung nach auf einer VW Platform? Alle oder nur ein paar?
            Was ist der Nachteil wenn ein Auto auf einer Platform basiert und was heisst es denn genau das ein Auto auf einer Platform basiert? Ist das schlecht oder gut? Was ist schlecht an einer VW oder Audi Plattform oder was kann eine BMW Plattform besser?

            “Es ist doch klar, das VW Audi sehr stark geholfen hat, auch erfolgreich Plattformen gemeinsam zu nutzen, nur Audi verkauft es als Premium, und das wird sich nicht ändern.”
            Heisst das (deiner Meinung nach) das ein Audi und ein VW das gleich Auto sind?

            • Anonymous

              “Was ist schlecht an einer VW oder Audi Plattform oder was kann eine BMW Plattform besser?”

              Heckantrieb und Gewichtsverteilung…damit ist das Thema erledigt ;-)

              Ganz nebenbei suche ich seit heute morgen die “coupehafte Linienführung” des Q3 und will sie einfach nicht finden oder gibt es auch Bilder auf denen man die findet?

            • Anonymous

              “Was ist schlecht an einer VW oder Audi Plattform oder was kann eine BMW Plattform besser?”

              Heckantrieb und Gewichtsverteilung…damit ist das Thema erledigt ;-)

              Ganz nebenbei suche ich seit heute morgen die “coupehafte Linienführung” des Q3 und will sie einfach nicht finden oder gibt es auch Bilder auf denen man die findet?

            • Anonymous

              “Was ist schlecht an einer VW oder Audi Plattform oder was kann eine BMW Plattform besser?”

              Heckantrieb und Gewichtsverteilung…damit ist das Thema erledigt ;-)

              Ganz nebenbei suche ich seit heute morgen die “coupehafte Linienführung” des Q3 und will sie einfach nicht finden oder gibt es auch Bilder auf denen man die findet?

        • Anonymous

          Der Q3 basiert auf der Plattform vom VW Tiguan. Der Q1 basiert auf der Plattform vom Skoda Yeti. Alles Klar? Verstehe Leute nicht, die in einem BMW-Forum versuchen Audi gut zu reden, was ja noch okay ist, aber dann hinten noch versuchen BMW schlecht zu machen. Diskutiere das in einem VW (Audi)-Forum und gut ist!

          • Chris

            “Der Q1 basiert auf der Plattform vom Skoda Yeti”
            Woher hast du denn immer deine Unwahrheiten her?

            Ich wuerde nie BMW schlecht machen, so ein Unsinn, nur ein bisschen mehr Realitaetsbezug tut jeder Diskussion gut!

            • Anonymous

              Zitat – Autobild: “Einer geht noch: Der Audi Q1 wird das kleinste unter den Ingolstädter SUVs. Er teilt sich die Technik mit dem Nachfolger des Skoda Yeti, mit dem geplanten Seat Tribu und dem kommenden Polo-SUV.”

              Hier die Quelle – http://www.autobild.de/bilder/bilder-audi-q3-vorstellung-1604721.html

              Fotoshow – Bild 13.

              Dass ein Audi ein “Mischmasch” aus Seat, Skoda, VW, etc. ist, kann man leider nicht verschweigen – selbst Fachzeitschriften, die VW-orientiert sind, bestätigen dies.

  • Bmwcult

    Ja was sagen uns die Zulassungszahlen des Q5,durchschnittlich,mehr nicht,zwar besser als der völlig gefloppte Q7,trotzdem nicht beeindruckend im Vergleich zu den X Modellen. Natürlich rennt Audi allem nach was Mercedes und vorallem BMW baut,schließlich ist Audi ja VWs Antwort auf diese Marken,in absehbarer Zeit wird auch ein X6 Gegenstück auf den Markt kommen,der dann von AutoBild und Co. sicher nicht als völlig überflüssig und als falsches Signal in dieser Zeit beschimpft wird,wenns von Audi kommt ists ja Innovation ;)

    • Anonymous

      Ach, du sprichst mir aus der Seele. So ist es!!

  • Anonymous

    Meiner Meinung nach ist v. A. die Seitenansicht des Audis katastrophal!
    Die Schnauze ist viel zu lange (zu langer vorderer Überhang) und die C-Säule wirkt irgendwie zu sehr in die Länge gezogen, beinahe verzerrt. Das komische Bild der Schnauze wird durch die weit nach unten gezogene Mottorhaube und den darunter sehr tief liegenden Scheinwerfern noch verstärkt!
    Sieht aus wie ein zu langes Auto mit zu kurzem Radstand!

  • Max

    Für mich ist der Q3 eine A1/Q5-Mischung die es sogar noch schafft die abnorme Hässlichkeit der Q7 Front miteinzubeziehen, und bei der Seitenlinie schläft einem das Gesicht ein, aber wie es halt immer ist wird auch der Q3 seine Käufer finden..

  • Michael MPower

    Der Q3 entspricht gar nicht meinem Geschmack, zu undynamisch. Seitenansicht ist einfach langweilig und von schräg Hinten sieht er aus wie ein A3 nur höhergelegt. Im Innenraum kann man sich ums Design streiten, ich weiß, dass der ein oder andere vom Innenraum des X1s nicht überzeugt ist, aber man muss auch irgendwie in die Preisregion kommen, in der sich der X1 bewegt. Der X1 überzeugt mich aber trotzdem und ist für mich einfach des dynamischere und designmäßig schönere Auto!!

  • Hans

    Wenn die Zulassungszahlen des Q5 durschnittlich sind, dann kann man aber die des X3 als Flop bezeichnen. Während der Q5 es im März 2011 immerhin auf Platz 43 schafft, taucht der neue X3 nicht mal in den Top 50 auf, übrigens genau wie der X5. Also vondaher sind die tollen X-Modelle wohl doch nicht so Verkaufsrenner.

    • Anonymous

      Oh jetzt hast Dir aber selbst ein Ei gemacht! Einen X3 wo gerade der Modellwechsel bevor stand, zu vergleichen mit dem Q5, ist schon weit dahergeholt. Wart mal paar Monate ab dann reden wir nochmal. X5 ist übrigens der meistverkaufte SUV in Deutschland, in der Größenordnung. Sogar der X6 schaffte mehr wie der Q7.

      Und wie groß war das geschrei als der X6 raus kam, nun versenkt er sogar den Q7.

    • Anonymous

      Sehr klug von dir, nur die Zulassungszahlen aus Deutschland zu betrachten, wirklich respekt!
      Deutschland ist ja auch mit Abstand der wichtigste Markt für SUVs ;)

      Ne mal im Ernst, ein kurzer Blick auf die weltweiten Verkaufszahlen wäre wohl auch für dich sehr aufschlussreicht, kann man hier doch sehr leicht erkennen, dass die X-Modelle von BMW insgesamt deutlich erfolgreicher sind als die Q-ühe aus Ingolstadt! Nur der Q5 liegt hier vor dem X3, da hier BMW die nötige Fertigungskapazität im Werk Spartanburg fehlt, was wohl sehr deutlich FÜR Verkaufsrenner spricht!

  • Michael MPower

    @ Hans: BMW kann derzeit nicht mehr von den X3 bauen, das Werk Spartanburg ist eh schon überlastet. Nicht umsonst hat ein X3 Lieferzeiten von mehr als 4 Monaten. Deswegen wechseln auch viele die sich einen X3 kaufen wollten zu einem Q5…

    • Chris

      Geile Theorie :) nur ein Gedankenanstoss: Der Audi Q5 hat derzeit eine Lieferzeit von 5-6 Monaten…:)
      Vielleicht ist da an deiner Theorie noch Optimierungspotential….

      • Anonymous

        Das ist ja auch richtig, vergiss aber den Modellwechseln des X3 nicht…

      • Der Krischtian

        Bist du Chris der Versicherungsvertreter mit den Ampelrennen?

        • Chris

          Da kann ich dir leider nicht folgen??? Hab ich ein Kapitel uebersprungen?
          Aberzu deiner Frage: Nein ich denke nicht?!

          Bist du der in der Nase poppelnde VW Fox Fahrer den ich heute frueh hinter mir hatte? :)
          Ne, Spass…..:)

  • Timbo

    Ähhh?, wieso knallen die die Bedieneinheit für die Klimaautomatik nicht direkt in den Beifahrerfussraum. Mal ehrlich, in den Zeiten wo die Diplays immer weiter nach oben wandern (von wegen Blick auf die Strasse nicht verlieren) montieren die das Ding direkt vor den Schalt-/Wählhebel? Also Kopf einziehen! Audi Q3 im Blindflug unterwegs.

  • elSrb

    ganz ehrlich, sehen die das nicht,dass der Wagen fürn Arsch ist der Q3?

    was bauen die da zusammen, ich könnt wetten die habn keine andere möglichkeit, die verbauen einfach von jeden Audi und VW scheiss alles zusammen und deswegen kommen solche dinger bei aus.

    können die nichts anderes bauen??

    ich find den drinne schlimmer wie draussen, iwie alles durcheinander, die linie geht einmal nach links einmal nach rechts???

    katastrophe

    • Chris

      Alter,… sowas fuern Arsch!!! :)
      Das ist ja mal eine Hammer Aussage..:) Das muss ich gleich das “Like” druecken….Danke dafuer! :)

  • Polaron

    Den X1 finde ich optisch schon nicht so überaus gelungen, aber dieser Q3 verstrahlt ja aus keiner Perspektive sowas wie Dynamik oder Sportlichkeit. Natürlich konnte man (logischerweise) wieder einmal keine Designrevolution aus Ingolstadt erwarten, aber auch Designevolution ist ja praktisch gar nicht auszumachen. Erschreckend, wie einfallslos die Designabteilung in Ingolstadt agiert und dass der Vorstand sowas auch noch abnickt! Wer hier noch von zeitlosem und nachhaltigem Design spricht, hat definitiv Wahrnehmungsprobleme.

    Ich sehe ehrlich gesagt absolut keinen Grund, warum man zum Q3 anstatt eines X1 oder Tiguan greifen sollte. Das Design ist einfach nur misslungen und auch bei der Motorenpalette sind anderen Hersteller vorne (BMW) oder praktisch gleichauf (VW) – zudem ist die Konzernmutter auch noch wesentlich billiger.
    Bei dem scheinbar ewig andauernden Designstillstand von Audi und dem technischen Vorsprung von BMW dürfte sich der Rückstand bei den Verkaufszahlen auf BMW eigentlich nur noch weiter erhöhen.

    Wenn jetzt auch noch der neue A3 so ein Rohrkrepierer wie der Q3 und der A1 wird, dürfen die Ingolstädter wohl wieder ganz kleine Brötchen backen. Hochmut kommt vor dem Fall…;)

  • Chris

    Alter,… sowas fuern Arsch!!! :)
    Das ist ja mal eine Hammer Aussage..:) Das muss ich gleich das “Like” druecken….Danke dafuer! :)

  • Anonymous

    Q3 ist hässlicher als Tiguan. Beide Fahrzeuge finde ich nicht toll aber der Tiguan sieht zumindest ansatzweise agil und dynamisch aus. Und bei Fahrzeugen wie Q3 und A1 frage ich mich langsam immer stärker was Audi eigentlich vor hat.
    Premiumfahrzeuge bauen und Premiumimage erarbeiten oder nun doch das Premiumimage nutzen um Autos teuer zu verkaufen, die keine Premiumfahrzeuge sind? Beides klappt ja momentan nicht so toll..
    Meine Altersschicht findet Audi erschreckend gut und ich bin froh, dass die Kaufkraft so gering ist :-D

  • Anonymous

    Q3 ist hässlicher als Tiguan. Beide Fahrzeuge finde ich nicht toll aber der Tiguan sieht zumindest ansatzweise agil und dynamisch aus. Und bei Fahrzeugen wie Q3 und A1 frage ich mich langsam immer stärker was Audi eigentlich vor hat.
    Premiumfahrzeuge bauen und Premiumimage erarbeiten oder nun doch das Premiumimage nutzen um Autos teuer zu verkaufen, die keine Premiumfahrzeuge sind? Beides klappt ja momentan nicht so toll..
    Meine Altersschicht findet Audi erschreckend gut und ich bin froh, dass die Kaufkraft so gering ist :-D

  • Everlast

    Eins muss man dem Q3 lassen: Was die Anmutung des Innenraums angeht, kann der X1 einpacken. Das, was auf den Bildern zu sehen ist, zeigt einen gewaltigen Klassenunterschied! Traurig aber wahr.

    • Polaron

      Aber was hilft einem eine bessere Materialanmutung bzw. Verarbeitung im Innenraum, wenn man dafür eine biedere, unschöne und unsportliche Außenoptik vorgesetzt bekommt? Bei einem Premiumfahrzeug kann man wohl auch etwas mehr als wiederverwurstete und ausgelutschte Einheitsoptik erwarten. Audi stagniert in vielen Punkten und wird die Quittung dafür mittel- und langfristig noch bekommen, in dem BMW und Mercedes ihren Vorsprung bei den Verkaufszahlen weiter ausbauen werden.

      BMW sollte halt (schleunigst) bei der Qualitätsanmutung des X1-Innenraums nachbessern – auch wenn sich der X1 trotz dieses Mankos schon recht gut verkauft.

    • Polaron

      Aber was hilft einem eine bessere Materialanmutung bzw. Verarbeitung im Innenraum, wenn man dafür eine biedere, unschöne und unsportliche Außenoptik vorgesetzt bekommt? Bei einem Premiumfahrzeug kann man wohl auch etwas mehr als wiederverwurstete und ausgelutschte Einheitsoptik erwarten. Audi stagniert in vielen Punkten und wird die Quittung dafür mittel- und langfristig noch bekommen, in dem BMW und Mercedes ihren Vorsprung bei den Verkaufszahlen weiter ausbauen werden.

      BMW sollte halt (schleunigst) bei der Qualitätsanmutung des X1-Innenraums nachbessern – auch wenn sich der X1 trotz dieses Mankos schon recht gut verkauft.

    • Dude

      Beurteilst du das aufgrund der Fotos? Wenn ja, wo genau siehst du da große Unterschiede?Beurteilst du das aufgrund der Fotos? Wenn ja, wo genau siehst du da große Unterschiede?

  • Anonymous

    Ist das ein Q5? Scheunentor-Grill vor und noch ein gleicher Audi, wahnsinn. Ahja, irgendwo bei den vielen Kommentaren las ich, dass der Q3 dynamischer wirkt. Seit wann ist eine stinknormale, notorische abfallende Seitenlinie dynamisch, hm?

    • Anonymous

      Ich glaube Polaron meinte eher die Materialanmutung als die Anordnung. ;)

      • Anonymous

        So toll ist die Materialanmutung bei Audi auch nicht mehr.

    • Anonymous

      aber die Audi-Haptik: Wenn du über die Flächen des Audis streichelst fühlt sich das wie Vanilleeis mit einem Hauch basslastiger Bergluft an (vermute ich mal..)

Find us on Facebook

[Anzeige] Michelin und Porsche haben bei den 24 Stunden von Le Mans 2014 alles für den Sieg gegeben. Das Video "We are Racers" wirft einen Blick zurück und liefert interessante Einblicke

Bimmertoday

Tipp senden