MINI WRC-Launch: Erste Stimmen zur Rückkehr in den Motorsport

Motorsport | 11.04.2011 von 0

Im Lauf des heutigen Tages wird es wie angekündigt noch zahlreiche Bilder und Infos rund um das Comeback von MINI in den Motorsport geben, den …

Im Lauf des heutigen Tages wird es wie angekündigt noch zahlreiche Bilder und Infos rund um das Comeback von MINI in den Motorsport geben, den Anfang machen nun aber die offiziellen Statements der wichtigsten Beteiligten. Wie angekündigt wird der MINI bei den Events in Italien, Finnland, Deutschland, Spanien und Großbritannien an den Start gehen und sich dort erstmals mit den etablierten Wettbewerbern von Citroen und Ford messen.

Es ist klar, dass man hier zunächst einen Rückstand aufholen muss, denn die beiden Wettbewerber verfügen über deutlich mehr Erfahrung mit dem aktuellen Reglement. Dennoch ist man bei MINI Motorsport und Prodrive optimistisch, die großen Namen schon bald ärgern zu können. Grundlage dafür ist ein komplett von Prodrive entwickeltes Allradsystem, das perfekt auf die Anforderungen im World Rallye Cup abgestimmt ist. Die nötige Motorleistung stammt aus dem Hause BMW und wird offiziell mit “etwa 310 PS” und “etwa 420 Newtonmeter” angegeben, in der Praxis dürften die Werte aber noch etwas höher liegen.

Ian Robertson (Mitglied des Vorstands der BMW AG für Vertrieb und Marketing): “Einerseits kann MINI auf eine einzigartige Erfolgsgeschichte zurückblicken. Andererseits ist der MINI für Millionen von Fans rund um den Globus der Inbegriff von Spannung und begeistert mit einer ihm eigenen Energie. Genau die lässt sich im Rahmen unseres Motorsport- Engagements in der Rallye-Weltmeisterschaft authentisch darstellen. Spannende Veranstaltungen, Höchstleistungen von Mensch und Maschine und natürlich möglichst viele Erfolgsmomente: Der Motorsport ist Emotion pur – ganz so, wie es der MINI für seine Anhänger ist.”

David Richards (Vorsitzender und Generaldirektor der Prodrive Group): “Wir haben seit mehr als zwei Jahren auf diesen Moment hingearbeitet. Das MINI WRC Team und den MINI John Cooper Works WRC, das aus meiner Sicht faszinierendste Auto im Rallyesport, offiziell vorzustellen, ist eine aufregende Sache. Wir haben ein erfahrenes Team, eine talentierte Fahrerpaarung und vor allem eine starke Partnerschaft mit MINI. Nun freuen wir uns darauf, die Performance des Autos bei seiner Premiere auf Sardinien in wenigen Wochen unter Beweis zu stellen.”

Dirk Hollweg (Leiter MINI Motorsport): “Bei allen, die an der Rückkehr von MINI in den Rallyesport beteiligt sind, steigt die Vorfreude auf den ersten Einsatz mit jedem Tag. Wir möchten mit dem MINI WRC Team neben den bekennenden Anhängern der Marke MINI auch neue Motorsport-Fans ansprechen und sie mit faszinierenden Bildern, technischen Finessen und absoluter Höchstleistung begeistern. Außerdem gehört auch der besondere MINI Lifestyle mit dazu. Bei uns geht es eben immer auch um etwas mehr als Motorsport. Ich denke, die Rallyefans werden es lieben.”

David Wilcock (Technischer Direktor des MINI WRC Teams): “Dieser Launch kommt für uns genau zum richtigen Zeitpunkt. Hinter uns liegen extrem anspruchsvolle und arbeitsintensive Monate. Jetzt treten wir in die Schlussphase der Saisonvorbereitung ein. Mit der Entwicklung des MINI John Cooper Works WRC haben wir schon früh begonnen. Uns war wichtig, dass das Verhältnis zwischen Entwicklungs- und Fertigungszeit stimmt. Das Ziel lautete, in jedem noch so kleinen Bereich das Maximum im Rahmen des technischen Reglements herauszuholen. Die ersten Einsätze werden zeigen, wie gut uns das gelungen ist. In jedem Fall kann ich sagen, dass die Zusammenarbeit zwischen MINI, Prodrive und BMW Motorsport auf Motorseite exzellent verläuft, alle sind mit viel Enthusiasmus bei der Sache.”

Kris Meeke: “Dieser Launch ist die nächste Etappe auf unserem langen Weg zur ersten Rallye. Ich fiebere unserem ersten Start entgegen. Für jeden im Team ist es aber auch schön, bei solch einer Veranstaltung das Resultat all der harten Arbeit präsentieren zu können. Die Tradition von MINI im Motorsport ist fantastisch. Jetzt möchten wir selber unseren Beitrag dazu leisten, dass die Erfolgsgeschichte fortgeschrieben wird.”

Daniel “Dani” Sordo: “Es wird Zeit, dass es für uns losgeht. Die Rallye-freie Zeit war lang, jetzt wollen wir endlich zeigen, was wir können. Für mich ist in diesem Jahr alles neu, vor diesem Hintergrund war die zusätzliche Eingewöhnungszeit sicher hilfreich. Nun freue ich mich sehr darauf, mich dieser neuen Herausforderung zu stellen und mit dem MINI John Cooper Works WRC auf Zeitenjagd zu gehen.”

Find us on Facebook

Bimmertoday

Tipp senden