Opel-Manager Frank Weber wechselt offenbar zur BMW Group

Sonstiges | 8.04.2011 von 1

Der Wechsel von Mitarbeitern zwischen verschiedenen Automobilherstellern ist an sich nicht ungewöhnlich und immer wieder kommt es vor, dass sich ein Hersteller Kompetenzen zu bestimmten …

Der Wechsel von Mitarbeitern zwischen verschiedenen Automobilherstellern ist an sich nicht ungewöhnlich und immer wieder kommt es vor, dass sich ein Hersteller Kompetenzen zu bestimmten Themen bei einem Wettbewerber einkauft, indem man das damit betraute Personal abwirbt.

In der Regel wird über solche Wechsel nicht viel gesprochen, weil keine der beiden Seiten ein Interesse an derartigen Nachrichten hat: Der Abwerber möchte nicht darüber reden, einen Mitarbeiter der Konkurrenz haben zu wollen und der ehemalige Arbeitgeber des abgeworbenen Mitarbeiters möchte nicht thematisieren, dass dieser sich offenbar anderenorts besser aufgehoben fühlt. In der jüngeren Vergangenheit sorgten vor allem die Wechsel von Karim Habib für Aufsehen, denn der Designer wechselte zunächst von der BMW Group zu Mercedes, um dann nach nur zwei Jahren nach München zurückzukehren und dort die Leitung Exterieur-Design zu übernehmen.

 

Gestern wurde bekannt, dass der Opel-Manager Frank Weber seinen Konzern verlässt, was Dow Jones Newswires (via Finanztreff.de) heute um die Nachricht erweiterte, dass der 44-jährige künftig für BMW arbeiten wird. Das ist vor allem mit Blick auf die neue Submarke BMW i interessant, denn bisher war Weber bei Opel als Produktchef für das Elektromodell Ampera zuständig, dessen Schwestermodell Chevrolet Volt bereits für viele Schlagzeilen gesorgt hat und an dessen Entwicklung Weber maßgeblich beteiligt war.

Neben praktisch allen Details zu Chevrolet Volt und Opel Ampera kennt Weber auch die Planungen für neue Modelle in Rüsselsheim, auch wenn die sonstigen Modelle in München vermutlich weitaus weniger Interesse als die Elektromodelle mit Range-Extender hervorrufen.

Eine offizielle Bestätigung der BMW Group für den Personalwechsel gibt es noch nicht, aber es erscheint eher unwahrscheinlich, dass es sich hier um eine Falschmeldung handelt. Wir werden berichten, falls es weitere Neuigkeiten, insbesondere zur Position von Weber bei BMW, geben sollte.

(Bild Copyright: Opel / GM Corp.)

Find us on Facebook

Bimmertoday

Tipp senden