Erster Photoshop-Entwurf zum BMW 3er Coupé der Generation F32

BMW 3er | 7.04.2011 von 23

Bisher gibt es keinen einzigen Spyshot zum Nachfolger des BMW 3er Coupé E92, aber schon jetzt bastelt Andrei Avarvarii an Photoshop-Entwürfen zum Nachfolger. Das neue …

Bisher gibt es keinen einzigen Spyshot zum Nachfolger des BMW 3er Coupé E92, aber schon jetzt bastelt Andrei Avarvarii an Photoshop-Entwürfen zum Nachfolger. Das neue 3er Coupé wird vermutlich im Jahr 2013 auf den Markt kommen und die interne Bezeichnung F32 tragen. Wie bisher wird es sich zwischen dem kleinen 1er Coupé, dessen Nachfolger vermutlich als 2er-Reihe vermarktet wird, und dem luxuriösen BMW 6er Coupé F13 positionieren und sowohl in Sachen Motorenpalette als auch bei der Ausstattung einen Mittelweg suchen.

Wie schon bei der Generation E92 gibt es auch mit Blick auf den F32 Gerüchte, nach denen das 3er Coupé analog zum auf dem 5er basierenden 6er Coupé künftig als 4er vermarktet werden könnte, aber das zu E92-Zeiten letztlich entscheidende Argument hat auch heute nichts von seiner Aktualität verloren: Würde man das 3er Coupé als 4er vermarkten, würde auch der BMW M3 zum M4 werden und man würde den über Jahrzehnte aufgebauten Markennamen “BMW M3” ohne Not verschenken.

Insofern ist davon auszugehen, dass auch der F32 als 3er Coupé vermarktet und seine Verwandtschaft mit der “gewöhnlichen” 3er Limousine im Gegensatz zu manchem Wettbewerbsmodell nicht verleugnen wird. Dennoch wird das Design wie schon bei den aktuellen Modellen relativ eigenständig sein und eine klare Trennung zwischen den viertürigen Varianten Limousine (F30) und Touring (F31) sowie den Zweitürern Coupé (F32) und Cabrio (F33) erlauben.

Mit ersten Prototypen und entsprechenden Spyshots ist nach der Vorstellung der 3er Limousine F30 zu rechnen, die rund um den Jahreswechsel stattfinden wird. Ab März wird der F30, von dem wir noch einen neuen Spyshot von einem unserer Leser aus München erhalten haben, bei den Händlern stehen und sich im Vergleich zum Vorgänger unter anderem durch einen nochmals reduzierten Verbrauch auszeichnen.

Für die weiteren Verbesserungen beim Fahrzeug werden sowohl Optimierungen beim Antriebsstrang als auch weitere Feinarbeit in Sachen Aerodynamik sorgen. Die bisherige Sechsgang-Automatik wird durch die bereits aus anderen Baureihen bekannte Achtgang-Automatik ersetzt, außerdem werden bei den Ottomotoren die Sechszylinder-Saugmotoren durch aufgeladene Vierzylinder ersetzt.

Sowohl bei den Dieseln als auch bei den Benzinern werden früher oder später auch Triebwerke mit nur drei Brennkammern Einzug halten, um die Einstiegsmotorisierungen noch sparsamer zu machen. Bei den Dieseln wird der bisherige Einstiegs-Sechszylinder im 325d durch eine neue Ausbaustufe des Biturbo-Vierzylinders N47 S ersetzt.

Bei Coupé & Cabrio wird die Einstiegsmotorisierung wie gewohnt etwas stärker sein als bei Limousine und Touring und es ist daher denkbar, dass die Dreizylinder-Motoren in F32 und F33 nicht angeboten werden. Neben dem serienmäßigen Hinterradantrieb werden fast alle Modelle auch mit dem Allradantrieb xDrive erhältlich sein. Denkbare Termine für die Vorstellung der Serienversion des 3er Coupés wären der Pariser Automobilsalon im Herbst 2012 oder die Detroit Auto Show im Januar 2013.

(Photoshop-Entwurf: Andrei Avarvarii)

Find us on Facebook

BMW M4 DTM auf der Nordschleife
[Anzeige] Wer kann da schon cool bleiben? Bei der Shell Helix Heartbeat Challenge kommen die Teilnehmer an ihre Grenzen!
Tipp senden