Deutschland im ersten Quartal 2011: BMW wächst stärker als der Markt

News | 6.04.2011 von 1

Auch im März 2011 können sich BMW und MINI über ein gutes Ergebnis auf dem deutschen Heimatmarkt freuen. Wie das Kraftfahrtbundesamt mitteilte, kamen die beiden …

Auch im März 2011 können sich BMW und MINI über ein gutes Ergebnis auf dem deutschen Heimatmarkt freuen. Wie das Kraftfahrtbundesamt mitteilte, kamen die beiden absatzstärksten Marken der BMW Group auf 27.754 verkaufte Fahrzeuge und lagen damit vor Mercedes und Audi. Allerdings wird beim KBA wie üblich die Marke Smart extra gezählt, weshalb man für Mercedes korrekterweise einen Wert von 30.552 Einheiten angeben muss, um vergleichbare Zahlen zu erhalten. Somit liegt Mercedes wie gewohnt vor BMW, Audi folgt mit 25.086 Einheiten auf dem dritten Rang.

Betrachtet man das prozentuale Wachstum im März, können sich BMW und MINI mit 2,6 Prozent hingegen weniger stark vom Vorjahresmonat absetzen als die beiden wichtigsten Wettbewerber. Audi liegt hier mit 9,2 Prozent ebenso deutlich vor BMW und MINI wie Mercedes (+6,0%) und Smart (+23,2%). Wir gehen hier allerdings von einer Momentaufnahme aus, denn in den ersten drei Monaten zusammen stellt sich die Situation völlig anders dar.

Im ersten Quartal 2011 kamen BMW und MINI insgesamt auf 64.920 Einheiten und liegen somit genau wie im Einzelmonat März zwischen Mercedes (inkl. Smart) und Audi. Während die Ingolstädter im gleichen Zeitraum 56.515 Fahrzeuge absetzen konnte, kamen Mercedes (62.054) und Smart (7.596) gemeinsam auf 69.650 Einheiten.

Bei den prozentualen Steigerungen liegen BMW und MINI mit 14,7 Prozent ebenfalls vor Audi (+11,9%) und Mercedes (+10,5%), wobei Mercedes inklusive Smart (+35,7%) auf einen ähnlichen Wert wie BMW und MINI kommen dürfte. Der Gesamtmarkt wuchs in den ersten drei Monaten 2011 um 13,9 Prozent und somit schwächer als BMW und MINI, mit Ausnahme von vier Marken konnten aber alle Hersteller ihre Vorjahreswerte überbieten.

Mit den weltweiten Verkaufszahlen der BMW Group, die dann auch eine getrennte Betrachtung der Marken BMW und MINI erlauben, ist im Lauf der nächsten Tage zu rechnen.

(Quelle: Kraftfahrtbundesamt / KBA.de)

Find us on Facebook

Bimmertoday

Tipp senden