MINI Motorsport: Probleme mit dem neuen Turbomotor von BMW?

Motorsport | 24.03.2011 von 0

Die Testarbeit am neuen Turbobenziner mit 1,6 Litern Hubraum läuft bereits seit einigen Monaten auf vollen Touren, denn das neue Triebwerk kommt nicht nur in …

Die Testarbeit am neuen Turbobenziner mit 1,6 Litern Hubraum läuft bereits seit einigen Monaten auf vollen Touren, denn das neue Triebwerk kommt nicht nur in der Rallye-WM WRC sowie in der etwas seriennäheren S2000-Variante des MINI Countryman zum Einsatz, sondern treibt auch die BMW 320 TC in der Tourenwagen-Weltmeisterschaft WTCC an. Bisher hörte man nur Gutes über den neuen Motor, der auf dem mehrfach mit dem Engine of the Year Award ausgezeichneten Aggregat aus dem MINI Cooper S basiert.

Von den Testfahrten für den MINI Countryman S2000 gibt es nun aber Berichte über einen Motorschaden, der nicht nur für ein frühzeitiges Ende der Tests sorgte, sondern auch erste Zweifel an der Zuverlässigkeit des Motors aufkommen lässt. Zwar ist es durchaus nicht unüblich, bei Testfahrten die Grenzen von neuen Motoren auszuloten, aber da sich das Fahrzeug grade am Anfang eines Testtags befand und offenbar kein Ersatz-Triebwerk verfügbar war, ist ein bewusstes Ausreizen beziehungsweise überschreiten der Grenzen eher unwahrscheinlich.

MINI-Countryman-WRC-Genf-2011-02

Wir werden berichten, sobald es weitere Aussagen oder gar offizielle Statements zur Zuverlässigkeit des neuen Motors gibt. Momentan sollte man den Bericht über die Probleme aber nicht überbewerten, denn bisher handelt es sich um einen Einzelfall und die Möglichkeit eines bewusst herbeigeführten Schadens ist zumindest denkbar.

In der letzten Woche gab es außerdem sehr intensive Testfahrten mit dem MINI Countryman WRC im spanischen Sevilla, bei denen unter anderem ein neuer Heckspoiler getestet wurde. Mit den dortigen Ergebnissen zeigte sich das Team sehr zufrieden:

David Lapworth (Technischer Direktor von Prodrive): “Das Auto entspricht jetzt den WRC-Spezifikationen. Zusammen mit dem aktuellen Motor konnten wir an Leistung noch deutlich zulegen. Wir sind mit den Ergebnissen hier in Sevilla sehr zufrieden, aber natürlich wissen wir erst nach dem ersten Einsatz unter Rennbedingungen bei der Rallye Italien, wo wir im Vergleich zur Konkurrenz stehen.”

(Quellen: Autosport.com / MINImotorsport.com)

Find us on Facebook

Bimmertoday

Tipp senden