Parkers New Car Awards 2011: MINI Countryman & BMW 5er erfolgreich

MINI | 17.03.2011 von 0

Seit seinem Marktstart Ende 2010 verkauft sich der MINI Countryman R60 wie die sprichwörtlichen warmen Semmeln und hat maßgeblichen Anteil am Wachstum der Marke MINI. …

Seit seinem Marktstart Ende 2010 verkauft sich der MINI Countryman R60 wie die sprichwörtlichen warmen Semmeln und hat maßgeblichen Anteil am Wachstum der Marke MINI. In Großbritannien macht der Countryman momentan rund 30 Prozent der Verkaufszahlen aus und bei den englischen Parker’s New Car Awards 2011 konnte das jüngste Mitglied der MINI-Familie nun den Sieg in der Kategorie der Crossover holen und darf sich fortan als “Best Crossover of 2011” feiern lassen.

Seine Wettbewerber konnte der Countryman schlagen, weil er dank sparsamer Motoren und hohem Wiederverkaufswert unterm Strich sehr günstig ist und dennoch jede Menge Fahrspaß und Premium-Flair bieten kann. Als ideale Motorisierung meint man in England den MINI One D Countryman ausgemacht zu haben, der bei einer Motorleistung von 90 PS einen Normverbrauch von 4,4 Litern aufweist. Einen identischen Verbrauch bietet auch der 112 PS starke Cooper D und selbst der 143 PS leistende Cooper SD verbraucht mit 4,6 Litern kaum mehr.

P90065725

Auch die BMW 5er-Reihe kann sich über eine weitere Ergänzung der langen Auszeichnungs-Liste freuen, denn in der Klasse der Executive Cars konnte sich der neue 5er gegen alle Wettbewerber durchsetzen und darf sich künftig “Best Executive Car 2011” nennen.

Im Speziellen wurde der BMW 520d mit seinem 184 PS starken Vierzylinder-Turbodiesel ausgezeichnet. Positiv erwähnt wird der geringe CO2-Ausstoß und die daraus resultierenden niedrigen Steuern, dazu kommen der geringe Verbrauch und die hohe Zuverlässigkeit. Somit lässt sich der BMW 5er trotz des relativ hohen Grundpreises günstig bewegen und später auch zu einem guten Kurs wieder verkaufen.

Alle Sieger finden sich direkt auf der Website Parkers.co.uk.

Find us on Facebook

Bimmertoday

Tipp senden