BMW Group denkt über Produktion von Fahrzeugen in Brasilien nach

News | 17.03.2011 von 4

Neben China und Indien ist Brasilien momentan einer der wichtigsten Wachstumsmärkte für die Automobilindustrie und da sich die Produktion von Fahrzeugen direkt vor Ort oft …

Neben China und Indien ist Brasilien momentan einer der wichtigsten Wachstumsmärkte für die Automobilindustrie und da sich die Produktion von Fahrzeugen direkt vor Ort oft auszahlt, denkt man offenbar auch in München darüber nach, in Brasilien Fahrzeuge für den brasilianischen Markt zu bauen.

In den letzten Jahren steigerten sich die Absatzzahlen aus Brasilien in der Regel um mehr als 50 Prozent, auch wenn die absoluten Zahlen momentan noch überschaubar sind. Gegenüber Reuters sagte Produktionsvorstand Frank-Peter Arndt am Rande der Bilanzpressekonferenz am Dienstag, dass man auch weiterhin ein starkes Wachstum auf dem südamerikanischen Markt erwarte.

P90074048

Während der Absatz von Volumenmodellen in Brasilien bereits ein sehr hohes Niveau erreicht hat, wird es bei den Premiumautomobilen in den kommenden Jahren noch ein deutlich größeres Wachstum geben. Mit einer Produktion vor Ort könnte BMW dafür sorgen, dass sich mehr Brasilianer bei ihrer Wahl zwischen den Premiummarken für ein Modell mit Münchner Wurzeln entscheiden.

Der Stuttgarter Wettbewerber Mercedes besitzt bereits ein Werk in Brasilien. Wir werden berichten, sobald es weitere Neuigkeiten rund um die angedachte Fertigung in Südamerika gibt.

(Quelle: Reuters.com)

  • Frager

    Mich würde mal interessieren, wie BMW es mit dem Sprit in Südamerika handhabt. Dort gibt es doch schon lange E85, denke nicht, dass die Fahrzeuge für Brasilien extra dafür ausgelegt werden.

    • KR1S

      Ich weiß es zB. von Alfa Romeo dass es spezielle Brasilien-Ausführungen gibt, wo sich z.B Teile der Einspritzanlage unterscheiden. Könnte bei BMW also ähnlich sein.

      Chris

  • AndReas

    Oft haben die BMW Motoren in anderen Märkten weniger Leistung. Der 118i in Brasilien hat z.b. nur 136 PS. Ob das jetzt einen technischen oder steuerrechtlichen Hintergrund hat, weiß ich leider nicht.

  • Pingback: BMW denkt offenbar über Ausbau des US-Werks in Spartanburg nach()

Find us on Facebook

Bimmertoday

Tipp senden