Bildvergleich: Das BMW 6er Coupé F13 und die Mercedes CL-Klasse

BMW 6er | 13.03.2011 von 54

Der wichtigste Wettbewerber für das neue BMW 6er Coupé F13 dürfte die CL-Klasse von Mercedes-Benz sein. Nachdem wir vor einigen Monaten bereits das Concept 6 …

Der wichtigste Wettbewerber für das neue BMW 6er Coupé F13 dürfte die CL-Klasse von Mercedes-Benz sein. Nachdem wir vor einigen Monaten bereits das Concept 6 Series Coupé mit dem Mercedes CL verglichen haben, folgt nun ein etwas praxisnäherer Vergleich der jeweiligen Serienfahrzeuge. In unserer Bilderserie vergleichen wir das BMW 650i Coupé mit dem Mercedes CL500 und CL600 und ihr seid erneut aufgefordert, an unserer Abstimmung teilzunehmen und somit beide Fahrzeuge zu bewerten.

Die Motorenpalette ist momentan im Fall des Mercedes CL deutlich vielschichtiger: CL 500, CL 500 4Matic, CL 600, CL 63 AMG und CL 65 AMG geben den Kunden die Wahl zwischen Heck- und Allradantrieb sowie zwischen acht und zwölf Zylindern. Selbst das schwächste Modell aus Stuttgart, der CL 500, ist mit 435 PS etwas stärker als das momentane Topmodell der BMW 6er-Reihe. Bei Bedarf reicht die Motorenpalette der CL-Klasse bis über 600 PS.

Bildvergleich-BMW-6er-Coupe-F13-Mercedes-CL-Front2

Es versteht sich von selbst, dass auch BMW in dieser Disziplin noch nachlegen wird, denn auch bei der M GmbH in Garching wird man das 6er Coupé noch überarbeiten. Den Antriebsstrang wird sich der neue BMW M6 F13 dann mit dem BMW M5 F10 teilen: Ein V8 Biturbo mit 4,4 Litern Hubraum und Doppelkupplungsgetriebe mit sieben Gängen wird für Vortrieb sorgen, eventuell auch mit etwas mehr Leistung als im Fall des BMW M5.

Bildvergleich-BMW-6er-Coupe-F13-Mercedes-CL-Heck2

Auch in Sachen Allradantrieb wird BMW noch nachlegen und schon relativ bald den Allradantrieb xDrive für das Topmodell BMW 650i anbieten. Zudem wird man in München mindestens einen Diesel anbieten, was bei der CL-Klasse derzeit nicht der Fall ist.

Bildvergleich-BMW-6er-Coupe-F13-Mercedes-CL-Seite

Kein Ruhmesblatt für BMW ist die Tatsache, dass der aktuelle Mercedes CL 500 BlueEfficiency trotz einer Mehrleistung von rund 30 PS und einer identischen Angabe von 4,9 Sekunden für den Standardsprint einen etwas niedrigeren Normverbrauch aufweist: Kombiniert liegt der Mercedes zwischen 9,5 und 9,9 Litern, während BMW für das BMW 650i Coupé 10,4 Liter angibt. Der 320 PS starke BMW 640i bietet mit 7,7 Litern zwar einen deutlich niedrigeren Verbrauch, aber natürlich sprechen wir hier auch von anderen Fahrleistungen.

(Bilder: BMW / Mercedes)

Find us on Facebook

BMW M4 DTM auf der Nordschleife
[Anzeige] Wer kann da schon cool bleiben? Bei der Shell Helix Heartbeat Challenge kommen die Teilnehmer an ihre Grenzen!
Tipp senden