BMW Group konnte Umsatz und Gewinn 2010 erheblich steigern

News | 10.03.2011 von 9

Auch wenn das Jahr 2009 nicht unbedingt ein Paradejahr für die Automobilindustrie war, muss man die damals erzielten Werte erst einmal derart deutlich überbieten, wie …

Auch wenn das Jahr 2009 nicht unbedingt ein Paradejahr für die Automobilindustrie war, muss man die damals erzielten Werte erst einmal derart deutlich überbieten, wie es der BMW Group im Geschäftsjahr 2010 gelungen ist. Auch die Aktionäre sind zufrieden und machen BMW bisher zum Gewinner des Tages, auch weil die Dividende je Stammaktie vermutlich auf 1,30 Euro und je Vorzugsaktie auf 1,32 Euro angehoben wird.

Das Jahr 2010 war aber nicht nur besser als das Jahr 2009, sondern stellt in der gesamten Historie der BMW Group das beste Geschäftsjahr aller Zeiten dar. Der Umsatz stieg um 19,3 Prozent auf 60.477 Millionen Euro, noch stärker verbesserten sich aber das Ergebnis vor Steuern (EBT) auf 4.836 Millionen Euro und das Ergebnis vor Finanzergebnis (EBIT) mit nunmehr 5.094 Millionen Euro. Im Vorjahr konnten hier jeweils nur dreistellige Werte erreicht werden, was auch für den Jahresüberschuss gilt. Dieser stieg von 210 auf 3.234 Millionen Euro.

BMW-Group-Umsatz-Gewinn-2010-2009

Grundlage für den Erfolg sind natürlich auch die Steigerungen bei den Verkaufszahlen, über die wir bereits im Detail berichtet haben. 1.461.166 verkaufte Fahrzeuge der Marken BMW, MINI und Rolls-Royce haben die BMW Group auch 2010 zum unangefochtenen weltweiten Marktführer im Premiumsegment gemacht.

Noch detailliertere Zahlen und zahlreiche Statistiken zu den einzelnen Modellreihen und Regionen können wir in der kommenden Woche verkünden, wenn am 15. 3. die Bilanzpressekonferenz über die Bühne gehen wird.

Norbert Reithofer (Vorsitzender des Vorstands der BMW AG): “Wir können mit der Entwicklung im abgelaufenen Geschäftsjahr sehr zufrieden sein. Wir haben neue Rekordwerte bei Umsatz und Konzernergebnis erzielt und unsere Ziele für das Gesamtjahr mehr als erreicht. Daran wollen wir unsere Aktionäre mit einer Dividende auf Rekordniveau teilhaben lassen. Wir haben 2010 von unserer attraktiven Modellpalette sowie der konsequenten Umsetzung unserer Strategie Number ONE profitiert, mit der wir unsere Profitabilität und Effizienz deutlich verbessert haben.
Wir streben 2011 einen Rekordabsatz von über 1,5 Millionen Fahrzeugen an und gehen auch bei allen drei Marken jeweils von neuen Bestmarken aus”

Find us on Facebook

BMW M4 DTM auf der Nordschleife
[Anzeige] Wer kann da schon cool bleiben? Bei der Shell Helix Heartbeat Challenge kommen die Teilnehmer an ihre Grenzen!
Tipp senden