BMW Group konnte Umsatz und Gewinn 2010 erheblich steigern

News | 10.03.2011 von 9

Auch wenn das Jahr 2009 nicht unbedingt ein Paradejahr für die Automobilindustrie war, muss man die damals erzielten Werte erst einmal derart deutlich überbieten, wie …

Auch wenn das Jahr 2009 nicht unbedingt ein Paradejahr für die Automobilindustrie war, muss man die damals erzielten Werte erst einmal derart deutlich überbieten, wie es der BMW Group im Geschäftsjahr 2010 gelungen ist. Auch die Aktionäre sind zufrieden und machen BMW bisher zum Gewinner des Tages, auch weil die Dividende je Stammaktie vermutlich auf 1,30 Euro und je Vorzugsaktie auf 1,32 Euro angehoben wird.

Das Jahr 2010 war aber nicht nur besser als das Jahr 2009, sondern stellt in der gesamten Historie der BMW Group das beste Geschäftsjahr aller Zeiten dar. Der Umsatz stieg um 19,3 Prozent auf 60.477 Millionen Euro, noch stärker verbesserten sich aber das Ergebnis vor Steuern (EBT) auf 4.836 Millionen Euro und das Ergebnis vor Finanzergebnis (EBIT) mit nunmehr 5.094 Millionen Euro. Im Vorjahr konnten hier jeweils nur dreistellige Werte erreicht werden, was auch für den Jahresüberschuss gilt. Dieser stieg von 210 auf 3.234 Millionen Euro.

BMW-Group-Umsatz-Gewinn-2010-2009

Grundlage für den Erfolg sind natürlich auch die Steigerungen bei den Verkaufszahlen, über die wir bereits im Detail berichtet haben. 1.461.166 verkaufte Fahrzeuge der Marken BMW, MINI und Rolls-Royce haben die BMW Group auch 2010 zum unangefochtenen weltweiten Marktführer im Premiumsegment gemacht.

Noch detailliertere Zahlen und zahlreiche Statistiken zu den einzelnen Modellreihen und Regionen können wir in der kommenden Woche verkünden, wenn am 15. 3. die Bilanzpressekonferenz über die Bühne gehen wird.

Norbert Reithofer (Vorsitzender des Vorstands der BMW AG): “Wir können mit der Entwicklung im abgelaufenen Geschäftsjahr sehr zufrieden sein. Wir haben neue Rekordwerte bei Umsatz und Konzernergebnis erzielt und unsere Ziele für das Gesamtjahr mehr als erreicht. Daran wollen wir unsere Aktionäre mit einer Dividende auf Rekordniveau teilhaben lassen. Wir haben 2010 von unserer attraktiven Modellpalette sowie der konsequenten Umsetzung unserer Strategie Number ONE profitiert, mit der wir unsere Profitabilität und Effizienz deutlich verbessert haben.
Wir streben 2011 einen Rekordabsatz von über 1,5 Millionen Fahrzeugen an und gehen auch bei allen drei Marken jeweils von neuen Bestmarken aus”

  • Chris

    Echt Top Werte!

  • BMW-Fan

    Und der Vergleich mit Audi und Merceds? Wäre doch auch sehr interessant !

  • Power

    Audi wird nie ein Premiumhersteller. Kommt mir ein Audi entgegen weiß ich nicht ob es ein A1…….A8 ist. Peinlich. Von der Seitenlinie ganz zu schweigen. Die Schweissen an einen A4 20cm mehr Blech drann und schwupps ist ein 20000 € teueres Auto da. Das selbe beim A8. Einfach peinlich.
    BMW ist die einzige Marke die Inovtion zeigt. Siehe Project i. Das nenne ich mal Mut und das finde ich Premium. Der verlogene VW-Konzern fällt ja nix besseres ein als auch bei SGL einzusteigen. Diese Gemeinschaft VW ist ein verlogene und Inovationsfreie Firma………Sie hat es nun auch geschaft den Mythos Porsche zu zerstören. VW Group ist das letzte PUNKT

    • no_plan

      Gerüchten zufolge ist VW auch am 11. September und an allem Übel in der Welt beteiligt…

      • Polaron

        Aber mindestens! 😉

        Im Ernst: Kommentare über Stammtisch-Niveau, etwas mehr Objektivität und eine bessere Rechtschreibung / Grammatik wären manchmal schon wünschenswert.

        Es ist ja unbestritten so, dass BMW immer wieder für viele Innovationen in der Branche und hochmoderne Technik gut ist, aber daraus abzuleiten, dass andere Mitbewerber technologisch nichts auf dem Kasten haben, ist doch ein bißchen weit hergeholt. BMW hat es z. B. gründlich verschlafen, schon eher aufgeladene Vierzylinder-Benziner auf den Markt zu bringen. Da war z. B. die VAG viel schneller. Beim Leichtbau scheint die VAG momentan auch vor BMW zu sein. Dafür sieht die VAG bspw. bei den Vier- und Sechszylinder-Dieseln momentan kein Land gegen BMW. Konkurrenz belebt das Geschäft…;)

        • Chris

          Die Frage die sich mir stellt ist, was muss einem wiederfahren damit man sich so ein “Weltbild” zulegt?
          Aber das beste ist, das es scheinbar jemanden gibt der das wirklich denkt, der das echt fuer die Realitaet haelt und dann das auch noch kundtut. Wie unbeschwert muss so ein Leben sein?
          Das finde ich fast schon wieder faszinierend…..was wuerd ich geben einmal so einen Menschen live zu sehen und mich kurz mit Ihm zu unterhalten….

  • Sepp

    VW einfach nur Müll…..Jeder schnôssel fährt so ein haufen und an jeder Ecke steht so ein beschießende tiefergelgter Golf. Wenn man sich schon von der Masse abheben dann bitte kein VW.

  • BMWMaster

    Wirklich TOP – Gratulation an die BMW AG – bitte nicht wieder VW und Audi – kann es nicht mehr lesen auf dieser Seite!

  • Lennardt

    Bei einigen Kommentaren fragt man sich echt wie eng der Horizont einiger Menschen ist..

Find us on Facebook

Bimmertoday

Tipp senden