Erste Videos & weitere Infos zu ACS5 Sport S und Z4 ACS 99d

BMW Z4 | 28.02.2011 von 10

Unmittelbar vor der Vorstellung der beiden Studien von AC Schnitzer gibt es nun weitere Infos, zahlreiche Bilder und sogar erste Videos zum ACS5 Sport S …

Unmittelbar vor der Vorstellung der beiden Studien von AC Schnitzer gibt es nun weitere Infos, zahlreiche Bilder und sogar erste Videos zum ACS5 Sport S auf Basis der BMW 550i Limousine (F10) und zum ACS 99d auf Basis des BMW Z4 Roadster (E89).

Wir erfahren nun, dass man in Aachen auch ein Sperrdifferential mit bis zu 75 Prozent Sperrwirkung anbietet, um die 540 PS des ACS5 Sport S auf die Straße zu bringen. Zudem wird eine Hochleistungsbremsanlage verbaut, die neben Verzögerung auf Sportwagenniveau auch maximale Standfestigkeit bieten soll. Um die Kraft und die Bremsleistung auch voll ausnutzen zu können, empfiehlt sich wohl ein Besuch auf der Rennstrecke und hier soll dann das Rennsportfahrwerk voll zum Tragen kommen und hohe Kurvengeschwindigkeiten ermöglichen.

BMW-AC-Schnitzer-ACS5-Sport-S-F10-02

Im Innenraum bietet der ACS5 Sport S eine Volllederausstattung und Rennschalensitze, womit er die Kombination von Sportlichkeit und Luxus allem Anschein nach gut vermitteln kann. Wir werden das Fahrzeug in Genf genau unter die Lupe nehmen und hoffentlich weitere Details erfahren.

Die zweite interessante Neuheit am Schnitzer-Stand ist der ACS 99d, der sowohl auf dem BMW Z4 Roadster als auch auf dem BMW 320d EfficientDynamics Edition basiert. Um den Z4 zum Sparwunder zu machen, hat man in Aachen ein Coupé aus dem Roadster gemacht und verzichtet auf die Möglichkeit, das Metalldach öffnen zu können.

Diese Maßnahme ist aber nur ein Baustein, um das Gesamtgewicht um 230 Kilogramm zu reduzieren. Um diesen Wert zu erreichen, wurde auch umfangreicher Gebrauch von Carbon, Aluminium und Magnesium gemacht. Auch die Batterie wurde durch einen leichteren Lithium-Ionen-Energiespeicher ersetzt und das Ergebnis kann sich sehen lassen: Der Z4 ACS99d ist leichter als jeder andere derzeit erhältliche Serien-BMW.

Beim Motor hat man zunächst den Vierzylinder-Turbodiesel aus der Sparversion des 320d genommen, ihn dann aber auf eine Leistung von 190 PS optimiert. In Kombination mit dem leichten Fahrzeug sowie speziellen Öko-Reifen von Continental erreicht der ACS 99d einen Normverbrauch von nur 3,8 Liter auf 100 Kilometer, was 99 Gramm CO2 pro Kilometer entspricht. Damit ist der überarbeitete Z4 sparsamer als alle Serien-Modelle von BMW.

(Bilder & Infos: AC Schnitzer)

  • Thomas

    -230Kg! Und im Innenraum sieht man nichts von der Gewichtsreduktion. Wahnsinn …

    Gruß Thomas

  • BMW-Fan

    Hey Benny, weißt du zufällig was der Z4 so ungefähr kosten wird? :)

    • D a r K

      lt. Netcarshow.com

      “The AC Schnitzer 99d is a concept car not for sale, which was developed as a technology platform. In the form shown here, the vehicle would cost € 149,000.00.”

  • D a r K

    omg is der Z4 geil :)
    Das Giftgrün im Innenraum is mega.
    Macht nen richtig guten Eindruck der Wagen. -230kg, 190 Diesel-PS und nur 3,8l feeeiiini :D

  • Andreas1984

    Wie ist denn das beim ACS5 Sport S mit der Innenausstattung? Gibt’s das auch alles zu kaufen oder ist das nur bei dem Show Car verbaut?

  • abc

    wie schnell geht der z auf 100 ?

    • abc

      ah 6,9 sek alles klar

  • XfrogX

    Der Z4 ist echt interessant. Sollte BMW mal daraus lernen ich denke wenn man vom Werk aus gleich etwas mehr aufs Gewicht achten würde ginge da noch einiges, und dann wäre der waren zwar nicht besonders komfortabel aber sportlich und sparsam.
    Und das würden viele leute kaufen auch wenn man vielleicht nur 2 sterne im crashtest hätte.

    • D a r K

      DAS widerum glaube ich nicht!

      Also ich persönlich will keinen schnellen Flitzer der bei nem Crash ausschaut wie ne Thunfisch-Dose und ich mitten drin und matsch.

      Schnell ja, aber auch sicher. Sonst kannst ja gleich SsangYong kaufen….

  • Wooz

    man muss aber auch bedenken, dass der Z4 als Coupé gebaut wurde. d.h. die haben sicher die cabriofunktion ausgebaut und die wiegt ja auch schon n bissel ;)

Find us on Facebook

[Anzeige] Michelin und Porsche haben bei den 24 Stunden von Le Mans 2014 alles für den Sieg gegeben. Das Video "We are Racers" wirft einen Blick zurück und liefert interessante Einblicke

Bimmertoday

Tipp senden