Weitere Detail-Fotos und Infos zum BMW 1er M Coupé E82

BMW 1er M Coupé | 13.02.2011 von 11

Im Closed Room unter M-Power.com gab es in den letzten Tagen einige interessante Detail-Fotos zum BMW 1er M Coupé und im Zusammenhang damit auch ein …

Im Closed Room unter M-Power.com gab es in den letzten Tagen einige interessante Detail-Fotos zum BMW 1er M Coupé und im Zusammenhang damit auch ein paar neue Informationen. In der Preisliste ist beispielsweise von optionalen Rennbremsbelägen noch kein Wort zu lesen, aber offensichtlich wird es ein solches Angebot zur Freude all jener, die ihr Fahrzeug auch gelegentlich auf der Rennstrecke bewegen, ab Werk geben.

Wer Interesse am BMW 1er M Coupé hat, sollte sich im Übrigen nicht zu viel Zeit lassen: Zwar ist die Stückzahl nicht grundsätzlich limitiert, aber bedingt durch die relativ kurze Bauzeit bis zum Produktionsende für alle Varianten des 1er Coupés dürfte es kaum mehr als 2.000 Exemplare des Kompaktsportlers geben.

BMW-1er-M-Coupé-Motorraum

Ein weiteres Mal wird dabei versprochen, dass das überarbeitete Software-Mapping für den Motor ein deutlich verbessertes Ansprechverhalten zur Folge haben soll. In jedem Fall sollen die 340 PS das 1er M Coupé in unter fünf Sekunden auf 100 km/h beschleunigen. Dazu trägt auch das manuelle Sechsgang-Getriebe mit Trockensumpfschmierung seinen Teil bei, das extra für den Einstieg in die Welt von BMW M entwickelt wurde und nur 43 Kilogramm auf die Waage bringt.

Beim Fahrwerk konnte man sich überwiegend am großen Bruder BMW M3 orientieren, aber für das neue Umfeld noch einige Anpassungen vorgenommen. So konnte beispielsweise an der Vorderachse auf einen Aluminiumträger verzichtet werden, weil der Reihensechszylinder-Turbomotor etwas leichter ist als der V8 des BMW M3.

BMW-1er-M-Coupé-M-Differenzialsperre

Auch für die M Differenzialsperre hat man in Garching eine neue Sperrenkennlinie entwickelt, die perfekt an das 1er M Coupé angepasst wurde – ein zu großes Grundsperrmoment könnte ein untersteuerndes Fahrverhalten begünstigen, was absolut nicht im Interesse der Entwickler lag.

Unübersehbar sind auch die deutlich ausgestellten Radhäuser, die sich aus der Übernahme der Quer- und Längslenkerkonstruktionen des BMW M3 ergeben und die gegenüber dem normalen 1er Coupé deutlich breitere Spur ermöglichen. Gemeinsam mit den serienmäßigen 19 Zoll-Competition Rädern mit Mischbereifung ist so jederzeit genügend Traktion und ein hervorragendes Fahrverhalten garantiert.

In unserer Galerie findet ihr außerdem Bilder vom Unterboden des Fahrzeugs, der Luftöffnung für den Air Curtain aus ungewohnter Perspektive, vom zusätzlichen Wasserkühler und der Bremsanlage.

  • Philipp Rath

    Seit wann verwendet BMW Klarlack im Motorraum?

    • M-Fetischist

      Ich glaube das täuscht ;). Die Photos werden ja auch Seitens BMW respektive der für sie arbeitenden Agenturen aufge- und bearbeitet, so dass der Eindruck entstehen mag.

  • Clemens

    Hat nicht auch der 5er schon das Getriebe mit Trockensumpfschmierung, oder ist das eine andere Bauart?

    • Benny

      Der 5er hat auch ein manuelles Sechsgang-Getriebe mit Trockensumpfschmierung, aber der Text auf M-Power klingt nicht so, als ob es sich um ein identisches Teil handelt. Teilenummern liegen mir nicht vor, daher kann ich es im Moment nicht mit letzter Sicherheit sagen.

  • Chris35i

    Wirklich sinnvolle Extras, die der 1er M werksseitig implantiert bekommt. Fehlen nur noch Downpipes, ein Ölkühler und eventuell ein größerer Ladeluftkühler (@Benny: Ist im 1er M ein größerer als im 135i verbaut?) und der Leistungssteigerung auf 400PS steht nichts im Wege.

    Schade, dass es den M3 gibt, sonst wäre der 1er M sicher mit 380PS+ gekommen, schließlich ist der N54 dafür ausgelegt worden.

    Dennoch freue ich mich schon auf erste Tests gegen der RS3 und auf die NOS-Runde der Sport Auto

    Toller Wagen der 1er M, wenn man noch keinen gemachten 135i mit N54 hat. :D) 😉

  • bmwjünger

    Entschuldigt die Unkenntnis: sind 2000 Einheiten eine geringe Zahl? Würde sich so ein Fahrzeug als Geldanlage eignen?

    • Benny

      Das kann Dir vorab keiner sagen 😉
      Als Geldanlage würde ich aber eher ein richtig limitiertes Fahrzeug mit Plakette und höchstens 100 Einheiten in Betracht ziehen.
      Um es nur in die klimatisierte Garage zu stellen, wäre das 1er M Coupé aber auch irgendwie viel zu schade, oder?

      • bmwjünger

        hast Recht da wär die Versuchung einfach zu groß

        • Maddy

          Son Auto stellt man nicht in die Garage. Das Ding ist geboren um gefahren zu werden.
          Kapiert auch n Bekannter mit seinem E30 M3 nicht so ganz 😉 Der stellt das Ding wochenlang in die Garage um dann rumzumeckern, das der Kleine rumzickt, wenn er fahren willt 😀

          Würd ich auch machen, wenn ich selten mal ne Landstrasse sehen darf…

  • Pingback: More Detailed pictures and info of the BMW 1 series M Coupe E82 | The Driving Dutchman()

  • Pingback: Anonymous()

Find us on Facebook

Bimmertoday

Tipp senden