Neue Spyshots zeigen BMW M6 Cabrio F12 bei Wintertests

BMW M6 | 9.02.2011 von 11

Zum Marktstart endet die Motorenpalette für das neue BMW 6er Cabrio mit der internen Bezeichnung F12 beim 650i mit 407 PS. Es ist andererseits ein …

Zum Marktstart endet die Motorenpalette für das neue BMW 6er Cabrio mit der internen Bezeichnung F12 beim 650i mit 407 PS. Es ist andererseits ein offenes Geheimnis, dass wir im Lauf des Jahres 2012 auch die Interpretation der Garchinger M GmbH zu Gesicht bekommen. Nun zeigen uns die neuesten Spyshots von Gmotors.co.uk, dass im hohen Norden bereits fleißig an der Entwicklung des neuen Topmodells gearbeitet wird.

Als M6 zu erkennen ist der Erlkönig gleich an einer ganzen Reihe von Merkmalen. Neben den auffälligen Felgen ist eine größere Bremsanlage mit gelochten Scheiben verbaut, dazu kommen natürlich die vier Endrohre am Heck, die den M6 unverwechselbar machen werden.

BMW-M6-Cabrio-F12-Spyshots-Automedia

Wie bisher wird sich der BMW M6 den grundlegenden Antriebsstrang mit dem BMW M5 teilen. Auch im M6 wird also ein 4,4 Liter-V8 mit zwei TwinScroll-Ladern zum Einsatz kommen, der im M6 allerdings noch etwas mehr Leistung als im M5 bieten könnte. Genau wie im neuen M5 wird auch im BMW M6 F12 ein Doppelkupplungsgetriebe mit sieben Schaltstufen Verwendung finden.

Neben dem Cabrio wird es auch wieder ein M6 Coupé geben. Beide Modelle werden in deutlich unter fünf Sekunden auf Landstraßentempo beschleunigen und bei 250 km/h elektronisch eingebremst – gegen Aufpreis und in Verbindung mit einem Fahrertraining wird es aber auch in der neuen Generation die Option geben, diese Fußfessel etwas lockerer anzulegen.

Bei den Spyshots fällt außerdem auf, dass auf einer Seite zwei Nierenlängsstreben fehlen. Die entsprechenden Bilder sowie Fotos aus anderen Blickwinkeln gibt es direkt bei Gmotors.co.uk.

(Bild: Gmotos.co.uk / Automedia)

Find us on Facebook

Shell V-Power
[Anzeige] Ferrari und Shell heben V-Power auf das nächste Level. Gönnen Sie Ihrem Motor den besten Kraftstoff!
Tipp senden