Giles Taylor wechselt von Jaguar zu Rolls-Royce und wird Designchef

Rolls-Royce | 4.02.2011 von 3

Das aktuelle Design von Jaguar kann man durchaus kontrovers betrachten, aber in jedem Fall hat der Chefdesigner der mittlerweile unter indischer Führung stehenden britischen Traditionsmarke …

Das aktuelle Design von Jaguar kann man durchaus kontrovers betrachten, aber in jedem Fall hat der Chefdesigner der mittlerweile unter indischer Führung stehenden britischen Traditionsmarke die Fahrzeuge auf eine neue Ebene gehoben und ihnen ein grundlegend neues Design im Einklang mit den Kernwerten der Marke verschafft.

Die Arbeit von Giles Davis hat offenbar auch bei der BMW Group Interesse geweckt, denn der 43-jährige Brite wird ab 1. April als Head of Exterieur Design die Formensprache der Luxusmarke Rolls-Royce maßgeblich lenken. Hier stehen in den kommenden Jahren weitere Ableger des Einstiegsmodells Ghost auf dem Programm – Coupé und Cabrio sind fest geplant – und in ein paar Jahren wird auch die Phantom-Baureihe eine Neuauflage erfahren.

Rolls-Royce-Design-Giles-Davis

Ian Cameron (Head of Design, Rolls-Royce): “Giles besitzt tiefgreifende Kenntnisse bezüglich gefühlsgeladener Marken des Luxus-Segments und seine Qualitäten mehrfach unter Beweis gestellt. Er wird eine sehr wertvolle Ergänzung unseres Design-Teams sein. ”

Adrian van Hooydonk (Head of BMW Group Design): “Giles bringt besondere Design-Fähigkeiten und ein umfangreiches Verständnis britischer Werte und Tradition mit sich, was für Rolls-Royce besonders wichtig ist. Seine Ernennung wird das herausragende Design-Team unter der Leitung von Ian Cameron weiter verstärken.”

Find us on Facebook

    Tipp senden