Video zum BMW Fahrertraining für Sicherheitsfahrzeuge

Videos | 27.01.2011 von 14

Der eine oder andere wird sich noch an unser Video zu den Beschusstests mit den Sicherheitsfahrzeugen von BMW erinnern. In der Praxis ist es natürlich …

Der eine oder andere wird sich noch an unser Video zu den Beschusstests mit den Sicherheitsfahrzeugen von BMW erinnern. In der Praxis ist es natürlich oberstes Gebot, diese passiven Fähigkeiten der gepanzerten Fahrzeuge nicht zu testen und gefährliche Situationen schon im Ansatz zu erkennen. Ein interessantes Video von BMW TV zeigt uns nun einige Szenen aus dem speziellen Fahrertraining für die Fahrer von Sicherheitsfahrzeugen, darunter der BMW 760i F03 und der BMW X5 Security.

Beide Fahrzeuge verfügen über genügend Motorleistung, um trotz der schweren Panzerung Fahrleistungen bieten zu können, mit denen man einem Überfall entfliehen kann. Um die Fahrer so gut es geht auf den Ernstfall vorzubereiten, wird auch beim Fahrertraining nicht an Pyrotechnik gespart. Zwar wird eine Trainingssituation nie die reale Konfrontation mit akuter Lebensgefahr simulieren können, aber immerhin werden die Fahrer mit bestimmten Taktiken und Verhaltensweisen bei Überfällen vertraut gemacht.

BMW-Fahrertraining-Sicherheitsfahrzeuge

Wir können davon ausgehen, dass uns das Video lediglich einen Bruchteil der trainierten Fahrmanöver und Überfallszenarien zeigt, aber auch so ist es für Laien sehr interessant anzusehen:

  • Andreas1984

    Gibt’s eigentlich Infos, ob es wieder Sicherheitsfahrzeuge auf 5er-Basis geben wird?

    Was ist eigentlich mit dem 3er? Gab ja mal einen 330i E46 mit B4-Panzerung. Schätze mal, der ist wegen einer zu geringen Kundennachfrage aus dem Programm genommen worden, oder?

    • Benny

      Vom 5er kann man sicherlich ausgehen.
      In der 3er-Klasse dürfte vermutlich viel mit Nachrüstung gearbeitet werden, speziell im latein- und südamerikanischen Raum. Dort gibt es mit Sicherheit auch Firmen, die den E90 mit Schutzklasse B4 oder sogar höher anbieten. Dass es sowas von BMW nicht mehr gibt, dürfte an geringer Nachfrage gelegen haben, ja – nehme ich zumindest an.

  • Klemens

    cooler job, oder?
    wie wird man sowas?

  • Andreas1984

    Meines Wissens muss man bei der Polizei erstmal einen Laufbahnlehrgang absolvieren und danach kann man sich wohl für den Personenschutz bewerben. So ist das zumindest mir mal erzählt worden. Ob’s stimmt weis ich aber nicht.

    • Reinhard

      Es kommt darauf an; Als Fahrer von Begeitfahrzeugen ist man BKA Angehöriger mit der entspr. Laufbahn. Polizei -> z.B. Kripo -> BKA
      Als Cheffahrer ist man Angehöriger des Ministeriums bzw. der Dienststelle -offiziell nicht der Polizei- aber tatsächlich mit Rechten der Polizei (Waffe, spez. Führerschein, Sonderrechte nach StvO)
      Cheffahrer wird man durch Nachweis der Fahreignung als Berufskraftfahrer, technischen Kenntnissen -> Einstellung in Behörde -> Fahrdienst -> Cheffahrer für festen Politiker.

      • Andreas1984

        Danke für die Info.

  • Andreas1984

    Kurzer Nachtrag noch @ Benny:
    Ja, der 330i E46 mit B4 war damals laut BMW Statement vor allem für den latein- und südamerikanischen Markt gedacht. Das stimmt. Der ist meines Wissens sogar in Mexico (??) produziert worden.

    • Benny

      Ja, fast alle großen Hersteller bauen die Sicherheitsfahrzeuge in Mexiko oder in der Nähe, weil dort einfach die größte Nachfrage ist. Auch BMW.

  • Andreas1984

    Stimmt, aber werden die 7er nicht in Deutschland gefertigt?

    • Benny

      Kann ich nicht mit Sicherheit sagen, sorry. Habe grade keine Zeit für Recherche :-/

      • Gast

        Die 7 Series High Security wird bei uns in Dingolfing an einem Sonderband gefertigt.

  • Chris35i

    Anschließend werden die Kisten poliert und als Premium Selection verkauft. 😀

    • Reinhard

      …Und kosten 150.000 Euro

    • Lennardt

      Warum auch nicht? Die Beulen mit Hämmerchen wegklopfen und der guten Edding besorgt den Rest 😉

Find us on Facebook

Bimmertoday

Tipp senden