Berlinale-Direktor Dieter Kosslick fährt BMW 7er ActiveHybrid

BMW 7er | 26.01.2011 von 16

Wie schon im Vorjahr wird BMW auch bei der Berlinale 2011 als offizieller Automobilpartner vertreten sein und die Gäste aus aller Welt in aktuellen und …

Wie schon im Vorjahr wird BMW auch bei der Berlinale 2011 als offizieller Automobilpartner vertreten sein und die Gäste aus aller Welt in aktuellen und historischen Fahrzeugen der Marke chauffieren. Um seinen Aufgaben als Direktor der internationalen Filmfestspiele möglichst perfekt gerecht werden zu können, hat Dieter Kosslick nun einen BMW 7er ActiveHybrid als Dienstwagen erhalten.

Bei diesem Fahrzeug handelt es sich um einen äußerst leistungsstarken Hybrid, der auf eine Gesamt-Systemleistung von 465 PS kommt. Hauptquelle für diese Leistung ist der V8 aus dem BMW 750i, der in der Hybrid-Variante auf 449 PS kommt. Dazu kommt ein kleiner Drehstromsynchron-Elektromotor, der den Normverbrauch ein wenig senkt und außerdem für noch bessere Fahrleistungen sorgt. Die große Limousine beschleunigt bei Bedarf in nur 4,9 Sekunden auf 100 km/h und kommt auf einen Normverbrauch von 9,4 Litern auf 100 Kilometer. Neben 760i und 740d xDrive ist der Hybrid-7er derzeit der einzige 7er, der schon die Achtgang-Automatik verwendet.

P90072017

Hans-Reiner Schröder (Leiter der BMW Niederlassung Berlin): “Ich bin schon ein bisschen stolz, dass die Berlinale und BMW gemeinsam die internationalen Cineasten begeistern werden und der BMW ActiveHybrid 7 ist eine „gute Besetzung“ für dieses herausragende Festival.”

Dieter Kosslick (Direktor der Internationalen Filmfestspiele Berlin): “BMW ist ein verlässlicher Partner der Berlinale und meinen neuen BMW begrüße ich wie einen guten alten Freund. Mit der BMW Group haben wir einen der nachhaltigsten Automobilhersteller als starken Partner für die Berlinale gewonnen. Das passt gut zu den Zielen unseres Festivals.”

Find us on Facebook

BMW M4 DTM auf der Nordschleife
[Anzeige] Wer kann da schon cool bleiben? Bei der Shell Helix Heartbeat Challenge kommen die Teilnehmer an ihre Grenzen!
Tipp senden