Berlinale-Direktor Dieter Kosslick fährt BMW 7er ActiveHybrid

BMW 7er | 26.01.2011 von 16

Wie schon im Vorjahr wird BMW auch bei der Berlinale 2011 als offizieller Automobilpartner vertreten sein und die Gäste aus aller Welt in aktuellen und …

Wie schon im Vorjahr wird BMW auch bei der Berlinale 2011 als offizieller Automobilpartner vertreten sein und die Gäste aus aller Welt in aktuellen und historischen Fahrzeugen der Marke chauffieren. Um seinen Aufgaben als Direktor der internationalen Filmfestspiele möglichst perfekt gerecht werden zu können, hat Dieter Kosslick nun einen BMW 7er ActiveHybrid als Dienstwagen erhalten.

Bei diesem Fahrzeug handelt es sich um einen äußerst leistungsstarken Hybrid, der auf eine Gesamt-Systemleistung von 465 PS kommt. Hauptquelle für diese Leistung ist der V8 aus dem BMW 750i, der in der Hybrid-Variante auf 449 PS kommt. Dazu kommt ein kleiner Drehstromsynchron-Elektromotor, der den Normverbrauch ein wenig senkt und außerdem für noch bessere Fahrleistungen sorgt. Die große Limousine beschleunigt bei Bedarf in nur 4,9 Sekunden auf 100 km/h und kommt auf einen Normverbrauch von 9,4 Litern auf 100 Kilometer. Neben 760i und 740d xDrive ist der Hybrid-7er derzeit der einzige 7er, der schon die Achtgang-Automatik verwendet.

P90072017

Hans-Reiner Schröder (Leiter der BMW Niederlassung Berlin): “Ich bin schon ein bisschen stolz, dass die Berlinale und BMW gemeinsam die internationalen Cineasten begeistern werden und der BMW ActiveHybrid 7 ist eine „gute Besetzung“ für dieses herausragende Festival.”

Dieter Kosslick (Direktor der Internationalen Filmfestspiele Berlin): “BMW ist ein verlässlicher Partner der Berlinale und meinen neuen BMW begrüße ich wie einen guten alten Freund. Mit der BMW Group haben wir einen der nachhaltigsten Automobilhersteller als starken Partner für die Berlinale gewonnen. Das passt gut zu den Zielen unseres Festivals.”

  • eX3

    wie dem autor bekannt sein sollte, verwendet auch der 740d xdrive bereits acht vorwärtsgänge.

    • Benny

      War mir nicht bekannt (zumindest nicht bewusst), stimmt aber natürlich. Die restlichen Modelle dürften dann zum Facelift die HP8 bekommen, vermutlich dann auch mit Start-Stopp-Funktion.

      • HayesHDX

        Und wann kommt das Facelift?

        • Benny

          Vermutlich erste Jahreshälfte 2012.

          • HayesHDX

            Danke für die Info.

          • Steve8178

            Erschienen 2008, Facelift 2012? Jetzt 4 Jahre Zyklus?!!

          • Ratze

            @steve: FAcelift ist doch immer ungefähr Mitte des Lebenszykluses. Der beträgt 7Jahre und somit ist 4 Jahre m.E. normal.

          • Benny

            Herbst 08 plus 3,5 Jahre ergibt Frühjahr 2012. Völlig normaler Zyklus.

      • eX3

        keine ursache 😉
        mich wundert wirklich, dass bmw zum märz nichts tut beim siebener. solange der n54 nicht durch den n55 ersetzt wird und nicht alle motoren das achtganggetriebe bekommen, ist bmw in sachen verbrauch ganz schön hinten dran.

        gut, zum facelift nächstes frühjahr gibts dann das große paket…gleich die hp8 mit start-stop, n55, 730d mit 258 ps und sicherlich den überarbeiteten 750i….allerdings sinds bis dahin noch über 12 monate, die weder für die vergleichstests, noch für die verkäufe, förderlich sein werden…

        mit der taktik gibts dann sicherlich im nächsten jahr nen ordentlichen impuls…allerdings keinen großen im vergleich zur dann nagelneuen s-klasse….

        • Steve8178

          Neu heißt aber nicht immer gleich besser… warten wirs ab. zur S-Klasse Facelift hat Mercedes schon jede Menge updates verschossen.

          • wasdf

            Ja klar warten wir mal ab… Die s klasse ist ja nur die weltweit erfolgreichste Luxuslimousine und im Verbrauch und bei der Leistung dem 7er auch jetzt schon deutlich überlegen. (Sowie bei den Verkaufszahlen)
            Da muss man sich bei Mercedes ganz bestimmt Sorgen machen.

          • Benny

            Bei den Verkaufszahlen liegt die S-Klasse ziemlich knapp vor dem 7er – das war nicht immer so und ist insofern durchaus ein Erfolg für BMW, denn in manchen Monaten lag auch der 7er vorn. Im Gesamtjahr hat die S-Klasse eben mit 66.500 zu 65.814 Einheiten vorn – der 7er hat also rund 99% der S-Klasse-Verkaufszahlen erreicht.
            Beim Verbrauch muss man eben aufs konkrete Modell gucken. 730d und S350 CDI liegen übrigens gleichauf, beim Rest liegt MB aber vorn, klar.

          • Steve8178

            Verbrauch ja. Leistung nein! Wo ist BMW dem Mercedes unterlegen??!! Mercedes hat zum Facelift der S-Klasse neue Motoren nachgeschoben, die erste Sahne sind, hochachtungsvoll.
            BMW wird mit dem Faclift genauso nachziehen wie es Mercedes getan hat, speziell die 8Gang Box + Start/Stop werden in allen Modellen Premiere feiern.

            Bei den Verkaufszahlen hat es Benny schon erklärt, hauch dünn liegt die S-Klasse vor dem 7er, wann gab es das schon mal im gesamten Jahr?? Wenn der 7er gefacelift wird, kommt fast gleichzeitig die neue S-Klasse auf den Markt.

            Ich bleibe dabei neu ist nicht gleich besser!!

            Für mir mich sind trotzdem 7er und S-Klasse beide tolle Autos, die einzigen im Premiumsegment der Luxusklasse!!

          • Steve8178

            Edit:

            Für mich sind…..

  • Everlast

    Das Getriebe heißt übrigens 8HP, nicht HP8. 🙂

  • Reinhard

    Das sind so Group Mitteilungen, die ICH liebe. Irgendwelche möchtegernwichtig Leute bekommen irgendwelche Autos kostenfrei unter den Hintern geschoben und man ist super stolz.

    Die sollten lieber mal stolz sein, wenn sich ein kleiner Angestellter privat einen 5er
    K A U F T. Das wäre ne Pressemeldung wert.

    “Aufreg”

Find us on Facebook

Bimmertoday

Tipp senden